Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

21.04.16

Ausstellung "Barriere:Zonen" im International House

Noch bis zum 4. Mai ist im International House der KU am Eichstätter Marktplatz die Ausstellung "Barriere:Zonen" zu sehen. Sie zeigt Bilder des Fotografen Till Mayer, der in seinen Arbeiten Menschen mit Behinderung porträtiert, deren Schicksal von einem Konflikt geprägt oder bestimmt wurde.


Die Portraitierten kämpfen als Menschen mit Behinderung um ein würdiges Leben. Jeden Tag aufs Neue. Im Gaza-Streifen, im Flüchtlingslager im Kongo, in der Ukraine, Serbien, Kroatien, in den Dörfern von Uganda, Vietnam und Laos. Aber auch als Flüchtling in Deutschland und als Kriegstraumatisierter in den USA. Ihre Lebensbereiche sind Zonen voller Barrieren.

Till Mayer arbeitet seit vielen Jahren als Journalist und Fotograf eng mit dem Roten Kreuz/Roten Halbmond, Handicap International und anderen Hilfsorganisationen zusammen. Er bereiste zahlreiche Kriegs- und Krisenländer sowie Katastrophengebiete Afrikas, Asiens und Europas. Dabei widmet er sich seit vielen Jahren auch den Langzeitfolgen von Kriegen. Bei der Tageszeitung “Obermain-Tagblatt” ist er als Redakteur angestellt. Als freier Fotograf und Journalist arbeitet er für Spiegel-Online sowie zahlreiche Zeitungen und Magazine. Seine Fotos werden weltweit in Ausstellungen gezeigt. Das gleichnamige Buch zur Ausstellung ist im Erich-Weiß-Verlag erschienen.