Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

12.06.19

Bayerischer Rundfunk sendet Gottesdienst aus der Hochschulgemeinde in Eichstätt

Einen Gottesdienst der besonderen Art haben die Hörerinnen und Hörer des Bayerischen Rundfunks am Pfingstsonntag erlebt: Pater Stefan Weig und Pastoralreferentin Kristin Langos von der Katholischen Hochschulgemeinde feierten gemeinsam mit dem Universitätschor und der Band „The Holyphones“ einen mitreißenden Gottesdienst, der live im Hörfunkprogramm Bayern 1 übertragen wurde. Rund 200 Mitfeiernde in der Katharinenkapelle dankten am Ende der einstündigen Feier mit Standing Ovation.


Foto: Die Band „The Holyphones” mit deren Leiter Andreas Kehr (am Piano), Domvikar Reinhard Kürzinger (zweiter von rechts) und Hochschulpfarrer Stefan Weig (ganz rechts)

Schmunzeln mussten die Verantwortlichen am Hörertelefon über eine Frau, die von ihren „schwebenden Kochtöpfen“ berichtete – soviel Schwung habe ihr der Gottesdienst gegeben. Neben vielen positiven Rückmeldungen gab es berührende Stimmen über persönliche Schicksalsschläge und Einsamkeit im Alter. Treffend für sie der Satz aus der Pfingstsequenz: Wärme du, was kalt und hart, löse, was in sich erstarrt.

Für Hochschulpfarrer Pater Stefan Weig war es ein kleines Pfingstwunder, dass die Studierenden die Feiertage in der Katholischen Hochschulgemeinde verbracht haben, um diesen Gottesdienst mit ihren rhythmischen Liedern im BR schwungvoll zu gestalten. Dankbar blickt Andreas Kehr, der Leiter des Uni-Chores und der Band, auf das Ereignis zurück: „Ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, einen solchen Gottesdienst auf die Beine zu stellen.“ Auch der kirchliche Sendeleiter, Domvikar Reinhard Kürzinger, zeigte sich begeistert: „Grandios, welche Stimmung die jungen Sängerinnen und Sänger und die Band „The Holyphones“ in der Kapelle erzeugen haben. Der Heilige Geist ist förmlich durch den Äther des Radios gebraust.“