Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

20.01.15

Benefizkonzert der Uni-Big Band: 2000 Euro für ELISA e.V.

Mit einem vorweihachtlichen Benefizkonzert lockte die Big Band der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Dezember mehrere Hundert Zuhörer in die Aula der KU, um bereits zum dritten Mal die Arbeit des Vereins ELISA e.V. zu unterstützen. Die Musikerinnen und Musiker stellten mit viel Herzblut und Aufwand ein stimmungsvolles Programm auf die Beine, an dem auch die A-cappella-Gruppe „The Voice Connection” mitwirkte. Das Ergebnis des Engagement kann sich sehen lassen: Der Leiter der Uni-Big Band, Jörg Edelmann, überreichte nun als Erlös des Konzertes symbolisch 2000 Euro an Simone Haftel, die bei ELISA als Sozialpädagogin in einem ambulanten Palliativteam für Kinder arbeitet.


Simone Haftel vom Neuburger Verein ELISA bedankte sich beim Leiter der Uni-Big Band für die Spende des Ensembles in Höhe von 2000 Euro. Die Band veranstaltete im vergangenen Dezember bereits zum dritten Mal ein Benefizkonzert zugunsten der Arbeit von ELISA.(Foto: Schulte Strathaus/upd)

ELISA leistet professionelle Hilfe für schwer erkrankte Kinder und deren Angehörige nach der Entlassung aus einer stationären Behandlung. Der Verein schließt damit eine Lücke in der Region 10 zwischen Kinderklinik, niedergelassenen Ärzten und dem Elternhaus. Er finanziert sich etwa zu einem Drittel aus Spenden, die unter anderem auch für Fahrtkosten der Pflegekräfte zu den Patienten Verwendung finden. Den Rest tragen die Krankenkassen. Im möchten die Mitarbeiter von ELISA ein Stück Normalität in die Familien zurückbringen – zum Beispiel auch durch ein unbeschwerte Tage für die Geschwister der erkrankten Kinder, die oft zurückstecken müssen.

Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins gibt es unter www.elisa-familiennachsorge.de.