Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

20.09.19

Eichstätter Gespräche über die „Bedeutung der Arbeit“

Das Thema „Bedeutung der Arbeit“ steht im Mittelpunkt der diesjährigen Auflage der „Eichstätter Gespräche“, die der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) gemeinsam mit der KU vom 14. bis 16. November 2019 ausrichtet. Digitalisierung verändert die traditionelle Wertigkeit der Erfahrung. Wie kann dabei wichtiges und auf Erfahrung beruhendes Wissen im Wandlungsprozess präsent gehalten werden? Und wie positionieren sich Unternehmer zu den politischen Rahmenbedingungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene? Was sind unternehmerische Anforderungen, um die Übergangs- und Anpassungsprobleme zu bewältigen bzw. gesellschaftlich erwünschte Veränderungen zu beschleunigen und zu gestalten?


Colourbox.de

Führungskräfte aus Unternehmen, Wissenschaft und Kirche suchen in den Plenums- und Arbeitsgruppensitzungen der Eichstätter Gespräche nach Antworten auf diese Fragen.

Die öffentliche Auftaktveranstaltung der Eichstätter Gespräche findet am Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr in der Aula der KU (Kollegiengebäude D, Ostenstraße 26, Eichstätt) statt. Referentinnen und Referenten sind dabei Kerstin Schreyer (Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales), Prof. Dr. Margot Ruschitzka (Technische Hochschule Köln; BKU-Vorstandsmitglied) sowie Dr. Hans Günther Ullrich (Bischöfliches Generalvikariat Trier, ehem. Geschäftsführer in der Automobilzulieferindustrie).

Veranstaltungsort der restlichen Tagung ist das Eichstätter Priesterseminar. Dort wird der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Freitag, 15. November, ab 18 Uhr einen Gottesdienst in der Kreuzkapelle zelebrieren.

Eine Anmeldung für die Tagung ist bis zum 16. Oktober möglich. Ausführliche Informationen zu Programm und Tagungsgebühren finden sich unter www.ku.de/eichstaetter-gespraeche.

Hinweis für Angehörige der KU: Die Teilnahme ist für Mitglieder der KU nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Lediglich für Mahlzeiten wird ein Unkostenbeitrag erhoben.