Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

06.07.16

Eröffnung des Bienen-Schöpfungsweges mit Bischof Gregor Maria Hanke am 10. Juli

Unter der Leitung von Dr. Helga Rolletschek, Biologie-Didaktikerin an KU, hat das Aktionsbündnis „Eichstätt summt!“ einen Bienen-Schöpfungsweg entlang der Altmühl in Eichstätt initiiert, der nun am Sonntag, 10. Juli, eingeweiht wird. Der Pfad umfasst knapp 30 Tafeln, die zwischen Herzogsteg und Franz Göpfert-Steg unter anderem über die Gestaltung bienenfreundlicher Gärten, die Welt durch Bienenaugen oder den Einfluss des Klimawandels auf diese Insekten informieren. Sie sind barrierefrei gestaltet und als Audiodatei über einen QR Code abrufbar.


Bischof Gregor Maria Hanke wird die Schautafeln ab 15 Uhr bei einer Vesper im Dom segnen. Darüber hinaus stehen an diesem Tag zehn Führungen für die interessierte Öffentlichkeit auf dem Programm, die sich mit verschiedenen Aspekten rund um die Biene beschäftigen werden. Die Führungen beginnen jeweils um 16 Uhr. Um 17.30 Uhr findet ein ökumenischer Wortgottesdienst mit Regens Christoph Wölfle, Pfarrer Sieghart Schneider und dem Spiritual des Collegium Orientale Ivan Kachala im Kapuzinergarten statt, zum Abschluss des Tages spielt dann ab 19 Uhr die Band „Paranotes“ aus München vor der Sommerresidenz.

Die Stadt Eichstätt gehört der bundesweiten Initiative „Deutschland summt!“ an. Gemeinsam mit den Kirchen, der Stadt, den verschiedenen Vereinen und Verbänden, Vereinigungen der Wirtschaft, Fachrichtungen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und vielen mehr, setzen sich die Beteiligten für den Schutz der Bienen und den Erhalt ihres Lebensraums ein. Für den Schöpfungspfad hat die Initiative Paten gewinnen können, die man ebenso wie Infos zu den einzelnen Tafeln nach der offiziellen Eröffnung auf der Homepage www.eichstaett-summt.de  finden kann sowie im Infomaterial, das bei der Touristinformation Eichstätt und dem Infozentrum des Naturparks Altmühltal erhältlich sein wird.

 

Führungen anlässlich der Einweihung des Schöpfungsweges am 10. Juli (Start jeweils um 16 Uhr)

Treffpunkt: Pater Philipp-Jeningen-Platz

-      „Wir erleben, wie Gott die Schöpfung entstehen lässt“ (Pfarrer Anton Schatz)

-      Bienentanz modern: Wie vermitteln die fleißigen Insekten ihren Schwestern Flugrouten zu hunderte Metern weit entfernten Blütenpflanzen? (Dominik Amersdorffer)

-      Honigbienen kennt jeder. Doch was sind eigentlich Wildbienen? (Katharina Nenning)

-      Bienenprodukte (Elena Schwarzer): Von Wachs, Propolis und Gelee Royale

-      Pollen und Bienen: Was fliegt in der Eichstätter Luft? Wie funktienieren Pollenfallen? (Prof. Susanne Jochner)


Treffpunkt: Biotopgarten im Infozentrum Naturpark Altmühltal (Kardinal-Preysing-Platz 14)

-      Biotopgarten im Kloster Notre Dame - ein verstecktes Kleinod für Mensch und Natur. (Monika Klement)

Treffpunkt: Kapuzinergarten an der Ostenstraße

-      Biologische Vielfalt für Bienen und Menschen (Johann Bauch)

-      Bienengesundheit (Markus Markert)

Treffpunkt: Katholische Universität, Kollegiengebäude B, Biologiesaal U08

-      Kleine Biene riesengroß- Entdeckungen im hochmodernen inversen Mikroskop (Dr. Michael Miedaner)

Treffpunkt: Lehrbienenstand in Eichstätt-Rebdorf

-      Garten Eden – Lehrbienenstand künstlerisch erfahren (Jürgen Naumann)