Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

05.11.19

„Gemeinsam bewegt“: Musikprojekte für Jung und Alt gehen in zweite Runde

Nur Freude an der Musik ist nötig, um an zwei Projekten der Professur für Musikpädagogik und Musikdidaktik an der KU teilzunehmen, für die sich Interessentinnen und Interessenten jedes Alters ab sofort anmelden können. Ziel der beiden Vorhaben ist es, über Altersgrenzen hinweg für Musik zu begeistern und Generationen miteinander in Austausch zu bringen.


Freude an der Musik vermitteln wollen (v.l.) Dominik Harrer (Musiklehrer am Gabrieli Gymnasium), Jörg Edelmann (Dozent an der Professur für Musikpädagogik der KU), Karl Grienberger (Musiklehrer an der Mittelschule Schottenau) sowie die beiden Studentinnen Linda Breit und Denise Pirkl mit dem Projekt „Orff goes Pop“. Insbesondere möchten sie Musikinteressierte über Altersgrenzen hinweg zusammenbringen. (Foto: Schulte Strathaus/upd)

Freude an der Musik vermitteln wollen (v.l.) Dominik Harrer (Musiklehrer am Gabrieli Gymnasium), Jörg Edelmann (Dozent an der Professur für Musikpädagogik der KU), Karl Grienberger (Musiklehrer an der Mittelschule Schottenau) sowie die beiden Studentinnen Linda Breit und Denise Pirkl mit dem Projekt „Orff goes Pop“. Insbesondere möchten sie Musikinteressierte über Altersgrenzen hinweg zusammenbringen. (Foto: Schulte Strathaus/upd)

Das Angebot „Gemeinsam bewegt – Orff goes Pop“ richtet sich an interessierte Erwachsene, die zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Gabrieli-Gymnasiums und der Mittelschule Schottenau, sowie mit Studierenden der KU gemeinsam musizieren möchten. In Anlehnung an das pädagogische Konzept des Komponisten Carl Orff entwickeln die Mitwirkenden bei mehreren Treffen ein Musikstück, das sich aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. Neben der eigenen Stimme kommen etwa Xylophone und Boomwhackers (Klangröhren aus Kunststoff) zum Einsatz, erweitert durch Bandinstrumente, Bodypercussion sowie Geräusche und Klänge aus Tablets. In einer Gesamtprobe fügen die drei Gruppen Ihre Ergebnisse zu einem gemeinsamen Musikstück zusammen. Im Rahmen des Konzertformats „Klangreise“ der KU am 23. Januar 2020 wird dann das Ergebnis präsentiert. Eine weitere Aufführung ist am Gabrieli-Gymnasium geplant. Die Proben für „Orff Goes Pop“ beginnen ab 2. Dezember.

Beim zweiten Projekt „Gemeinsam bewegt – A-cappella für alle“ erarbeiten die Sängerinnen und Sänger am Freitag, 22. November innerhalb von nur einem Abend ein bis zwei mehrstimmige A-Cappella Songs. Mitmachen kann jeder, der Freude am gemeinsamen Singen hat. Das Repertoire orientiert sich dieses Mal an weihnachtlicher populärer Musik.

Die Teilnahme für beide Projekte ist kostenfrei. Die genauen Probentermine und Anmeldeformulare finden sich unter www.ku.de/gemeinsambewegt. Die Anmeldung für beide Projekte erfolgt direkt bei Jörg Edelmann per Mail (joerg.edelmann(at)ku.de) oder telefonisch (08421 / 93 46 73). Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor Projektbeginn.