Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

26.09.18

KU-Alumni gehören zu Top-Nachwuchstalenten unter 30 Jahren

Gleich drei Alumni der KU sind unter die Top-Nachwuchstalente ihrer Branchen gewählt worden. Die Journalistik-Absolventen Fabian Scheler und Paul Middelhoff schafften es unter die „Top 30 bis 30 des Jahres 2018“ des „Medium Magazins“ und gehören damit zu den herausragenden Nachwuchstalenten im Journalismus. BWL-Absolvent Xaver Lehmann wurde von der deutschen Ausgabe des Magazins „Forbes“ auf die „30 under 30“-Liste junger Pioniere gesetzt, die „mit ihrem Tun die Welt verändern“.


Bis 2014 studierte Xaver Lehmann (Mitte) an der KU Betriebswirtschaftslehre – heute leitet er gemeinsam mit Fabian Beringer und Maximilian Gerer das Chatbot-Startup „e-bot7“. Als erfolgreicher Gründer schaffte er es damit auf die „30 under 30“-Liste von „Forbes“ (Foto: privat).

KU-Absolvent Paul Middelhoff ist mittlerweile Investigativ-Journalist bei der Wochenzeitung „Zeit“ und schaffte es unter die „Top 30 bis 30“-Nachwuchsjournalisten des Jahres 2018 (Foto: Linda Salicka).

Fabian Scheler arbeitet als Sportjournalist für „Zeit Online“ und wurde nun unter die „Top 30 bis 30“-Nachwuchsjournalisten des Jahres 2018 gewählt (Foto: privat).

Paul Middelhoff und Fabian Scheler studierten von 2011 bis 2014 an der KU Journalistik im Bachelor. Auch ihren heutigen Arbeitgeber teilen sich die beiden Nachwuchstalente: die Zeit-Verlagsgruppe. Fabian Scheler arbeitet als Sportredakteur bei „Zeit Online“ und konzentriert sich insbesondere auf die Themen Doping, Rassismus und Korruption. Ihn interessiert die politische und soziale Dimension des Sports. Der 27-Jährige ist bei „Zeit Online“ zudem einer der Hauptverantwortlichen für die Podcast-Entwicklung. Paul Middelhoff ist als Autor und Investigativ-Journalist im Politik-Ressort der „Zeit“ tätig. Die Rechercheschwerpunkte des 26-Jährigen sind Rassismus, die AfD und das Wiedererstarken der Rechten. Aktuell schreibt er mit seinem „Zeit“-Kollegen Christian Fuchs an einem Buch über das Netzwerk der Neuen Rechten, das 2019 bei Rowohlt erscheint.

Die deutschsprachige Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Forbes“ wählte den KU-Absolventen Xaver Lehmann unter die „30 under 30“. Der 26-Jährige ist CEO und Mitgründer des Münchner Chatbot-Start-ups „e-bot7“. Das Unternehmen entwickelt und integriert Künstliche Intelligenz in bestehenden Kundenservice-Systemen von Unternehmen. Investoren sind beispielsweise die Commerzbank und Telefónica Deutschland. Vor der Firmengründung studierte Xaver Lehmann von 2011 bis 2014 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der KU in Ingolstadt BWL im Bachelor. Während des anschließenden Masterstudiums in Maastricht gründete Lehmann dann 2016 mit seinem Jugendfreund Fabian Beringer „e-bot7“.