Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

06.05.13

KU erneut in der Spitzengruppe des CHE-Hochschulrankings vertreten

Erneut mehrfach in der Spitzengruppe vertreten ist die KU im neuesten Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung CHE, das sich im aktuellen ZEIT-Studienführer findet. Besonders erfreulich ist die Kontinuität der Ergebnisse, denn schon seit vielen Jahren bewerten die Studentinnen und Studenten der KU in diesem Ranking die Studiensituation an ihrer Universität positiv. Damit bestätigen sich erneut die positiven Ergebnisse aus dem jüngsten HIS-Studienqualitätsmonitor sowie des Bayerischen Absolventenpanels. Das CHE aktualisiert die Bewertungen alle drei Jahre für ein Drittel der Fächer. Bezogen auf das Studienangebot der KU waren dieses Mal Anglistik, Germanistik, Romanistik, Geschichte und Psychologie an der Reihe.


Für angehende Lehrerinnen und Lehrer gehört die KU sowohl in Anglistik und Germanistik als auch Romanistik zu Deutschlands Besten: Bezogen auf die Studiensituation insgesamt und die Betreuung durch die Lehrenden (also die Erreichbarkeit der Lehrenden, Sprechstunden oder informelle Beratung sowie die Betreuung von Praktika) gehören alle drei Fächer im Urteil der Lehramtsstudierenden zur Spitzengruppe. Gleiches gilt für das Kriterium „Studierbarkeit“, mit dem die Vollständigkeit des Lehrangebots hinsichtlich der Studienordnung, die Zugangsmöglichkeiten zu Lehrveranstaltungen, die Abstimmung des Lehrangebots auf die Prüfungsordnung sowie die Prüfungsorganisation und die Transparenz des Prüfungssystems bewertet werden.

Ebenfalls vorne sehen die Studenten die KU im Bereich „Wissenschaftsbezug“: Dazu gehören laut CHE Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, die Vermittlung von interessantem und überraschendem Wissen, die Anregung zur eigenen kritischen Reflexion, eine Bezugnahme auf zentrale und innovative Forschungsergebnisse sowie die Schulung von wissenschaftlichem Denken allgemein.

Das Fach Geschichte gehört im Ranking zu Studienorten in der Spitzengruppe, wenn es darum geht, einen Abschluss in Regelstudienzeit zu schaffen. Beim Praxisbezug (der vom CHE aus den Modulhandbüchern sowie ergänzend der Studienordnung und der Prüfungsordnung recherchiert wird) sowie den Promotionen pro Professor gehört das Fach zur Mittelgruppe. Für den Eichstätter Bachelorstudiengang Psychologie, dessen erste Absolventen in diesem Sommersemester erwartet werden, konnten zum Zeitpunkt der Erhebung noch keine Kommilitonen aus höheren Semestern befragt werden, so dass der Studiengang dieses Mal aus methodischen Gründen nicht bewertet wurde.

Das Hochschulranking ist laut CHE das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking auch Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Es untersucht regelmäßig mehr als 30 Fächer an über 300 Universitäten und Fachhochschulen. Es berücksichtigt laut CHE die Bewertungen von rund 250.000 Studenten.

Weitere Informationen unter http://ranking.zeit.de/che2013/de.

Die Ergebnisse weiterer Rankings finden sich auf der KU-Homepage im Portal Studieninteressenten.