Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

14.02.18

Leistungsdruck in der Dienstgemeinschaft: Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht

Als bundesweites Forum für Vertreter von Dienstgebern und Dienstnehmern versteht sich die Eichstätter Fachtagung zum kirchlichen Arbeitsrecht, die sich vom 5. bis 6. März mit dem Thema „Immer schneller, besser, günstiger - Leistungsdruck in der Dienstgemeinschaft“ beschäftigen wird. Die Fakultät für Soziale Arbeit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie die Zeitschrift „Die Mitarbeitervertretung“ erwarten als Veranstalter heuer für die Konferenz 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Einrichtungen in katholischer und evangelischer Trägerschaft. Zu den Referentinnen und Referenten gehört unter anderem der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie.


Die Tagung im Alten Stadttheater Eichstätt ist bundesweiter Anlaufpunkt für aktuelle Fragen des kirchlichen Arbeitsrechts. (Foto: Schulte Strathaus)

Der Leistungsdruck in den sozialen Diensten – insbesondere im Bereich der Pflege – hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. „Ökonomisierung und finanzielle Kürzungen sowie Bürokratisierung und Fachkräftemangel sind einige Gründe, die den Leistungsdruck der Beschäftigten immer mehr erhöhen, damit auch zu immer mehr physischen und psychischen Erkrankungen führen und die sozialen Berufe unattraktiv machen“, erläutern die Veranstalter. Der viel beschworene Fachkräftemangel werde fragwürdig, wenn qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Teilzeitverträgen abgespeist würden und damit in die Armutsfalle gerieten.

Diese aktuellen Herausforderungen des Arbeitsrechts, aber auch Fragen der Weiterentwicklung des kirchlichen Arbeitsrechts stehen bei der 21. Fachtagung in Eichstätt zur Diskussion – wie etwa das Verhältnis von Digitalisierung und Arbeitsmarkt, die Entgeltgleichheit von Männern und Frauen, die Bewältigung psychischer Belastungen sowie aktuelle Rechtsprechung.  Die Tagung findet im Alten Stadttheater in Eichstätt (Residenzplatz 17) statt.

 

Nähere Infos und das detaillierte Programm sind im Internet unter www.zmv-online.de zu finden.

 

Einladung Arbeitsschutzmobil

 

Das neue Arbeitsschutzmobil des Verbandes der Deutschen Diözesen (VDD) kommt nach Eichstätt. Mit vielen neuen interaktiven Modulen zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Neu bzw. überarbeitet sind unter anderem "Ergonomie in der Kita", "Psychische Belastungen bei der Arbeit", Modul Plus: "Sorgen für mich, Sorgen für andere. Spiritual Care", Hautschutz und Händehygiene, Beleuchtung und Lärm sowie "Fahrsicherheit mit Fahrrädern".

Altes Stadttheater - Residenzplatz in Eichstätt

Montag, 5.3.2018 von 14:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag, 6.3.2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr

 

Das Mobil mit dem Motto "Katholische Kirche - Mobil für den Arbeitsschutz" ist ein Projekt des Arbeitsschutzkonzepts der katholischen Kirche.