Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

26.10.17

Mehrwert durch mehr Wert: KU startet Studienprogramm „Studium.Pro“

Unter dem Titel „Studium.Pro“ bietet die KU ab diesem Wintersemester ihren Studierenden ein vielfältiges Angebot, um den eigenen Bildungsweg innerhalb des Fachstudiums und darüber hinaus weiter zu bereichern. „Die KU betrachtet sich als Universität, die mehr möchte, als nur Fachwissen zu vermitteln und Studierende beruflich zu qualifizieren“, erklärt KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien. Leitgedanke dabei ist ein Studium mit „MehrWert“, das dabei hilft, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. „Im Sinne des christlichen Menschenbildes möchten wir Verantwortung tragen in der Gesellschaft und für die Gesellschaft. Dies wollen wir auch an unsere Studierenden weitergeben“, betont Gien. Katholisch zu sein bedeute, über den Tellerrand zu blicken sowie interdisziplinär, vernetzt und international zu denken.


Dieses Selbstverständnis spiegelt sich wider im Studienangebot „Studium.Pro“, wobei das Pro für Profil, Profession und eine sich für die Gesellschaft engagierende Wissenschaft steht. In der kommenden Zeit soll das Programm fester Bestandteil des Curriculums aller Studiengänge der KU werden. Das Angebot gliedert sich inhaltlich in fünf Teilbereiche:

Der Bereich „Pro.Diskurs“ fungiert als interdisziplinäres Forum für Wissenschaft und Bildung. Darin werden gesellschaftlich relevante Fragestellungen aus der Perspektive mehrerer Disziplinen bearbeitet sowie philosophisch, ethisch und theologisch reflektiert. Dazu gehört die Ringvorlesung „K’Universale“ und die damit verknüpfte Seminarreihe. Zu den Referenten der Ringvorlesung zählen renommierte Wissenschaftler verschiedener Hochschulen, aber auch Vertreter gesellschaftlich relevanter Institutionen und Personen des öffentlichen Lebens wie der Politiker Theo Waigel oder der ehemalige EKD-Vorsitzende Nikolaus Schneider, die im laufenden Wintersemester referieren.

„Pro.Horizont“ bietet die Möglichkeit, in fremde Fächer und Disziplinen hineinzuschnuppern. Dabei erhalten die Studierenden eine Einführung in ein anderes Studienfach, entdecken andere wissenschaftliche Zugänge und erweitern ihren Horizont um allgemeinbildendes Wissen und Kompetenzen.

Den Erwerb akademischer Kompetenzen mit gesellschaftlichem Engagement verknüpft der Bereich „Pro.Gesellschaft“, der in Verbindung mit externen Partnern projektorientiert angelegt ist und aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufgreift. Inhaltlich geht es hierbei unter anderem um die Arbeit mit nicht-deutschsprachigen Kindern in der Schule, Ethik und Verantwortung in der Gesellschaft, Inklusion, Nachhaltigkeit oder die Durchführung von Deutschunterricht für Geflüchtete. Zentraler Bestandteil dieses Studienformats ist die fachliche und methodische Vorbereitung der Projekte sowie deren wissenschaftliche Reflexion.

Innerhalb von „Pro.Beruf“ erwerben die Studierenden Schlüsselqualifikationen für den Berufseinstieg. Vermittelt werden dabei Kommunikations- und Methodenkompetenz, aber auch Fremdsprachen- und Computerkenntnisse.

Der fünfte Bereich „Pro.Internationals“ richtet sich an internationale Vollzeitstudierende. Er bietet ihnen Unterstützung für ein erfolgreiches Studium an der KU – sei es durch spezielle Bibliotheksschulungen, Sprachtrainings oder Einführungen in das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben.

 

Bereits jetzt ist Studium.Pro integriert in drei Studiengänge der KU. In allen weiteren soll es schrittweise ebenfalls Bestandteil werden. Das bedeutet, dass künftig alle Studierenden in ihrem Studium mindestens 5 ECTS-Punkte aus den Bereichen „Pro Diskurs“, „Pro Horizont“ oder „Pro Gesellschaft“ einbringen. Bis dahin können die Studierenden die Angebote ergänzend und freiwillig nutzen.

 

Weitere Informationen unter www.ku.de/studierende/studiumpro.