Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

18.12.15

Mitarbeiter der KU spenden Rekordsumme für soziale Zwecke

Bei ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt knapp 1500 Euro für soziale Zwecke gesammelt. Hinzu kommen noch einmal 1000 Euro aus einer laufenden Sammlung, bei der die KU-Angehörigen während des Jahres die Cent-Beträge ihrer Monatsgehälter monatlich automatisch in einen Spendentopf fließen lassen können.


(v.r.) Der Leiter des Eichstätter Willibald-Gymnasiums, Claus Schredl, gemeinsam mit Dr. Hans Fischer (Vorsitzender der Mit-arbeitervertretung an der Katholischen Universität) und Willibald Sche-rer, der die Aktion „Nachbarn in Not“ vorstellte. (Foto: Schulte Strat-haus/upd)

Mit der Gesamtsumme von 2500 Euro – so viel wie nie zuvor –  unterstützen die Mitarbeiter drei Empfänger: Eine Familie, deren Kinder an einer seltenen Stoffwechselkrankheit leiden und die von ihren Eltern zu Hause gepflegt werden, die Kindertrauerhilfe des Ingolstädter Hospizvereins sowie die Aktion „Nachbarn in Not“, welche Schulleiter Claus Schredl sowie Willibald Scherer vom Eichstätter Willibald-Gymnasium bei der Weihnachtsfeier vorstellten.