Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

21.02.19

Neuer Masterstudiengang „Taxation“ bietet interdisziplinäre Perspektiven auf Besteuerung

Eine spezialisierte Ausbildung zum Thema Besteuerung bietet der neue Masterstudien­gang „Taxation“, den die KU zum kommenden Wintersemester an ihrer Wirtschaftswissen­schaftlichen Fakultät Ingolstadt (WFI) startet. Dabei verbindet das viersemestrige Curriculum betriebswirtschaftliche, rechtliche und volkswirtschaftliche Perspektiven auf das Thema Steuern. So erfahren die Studierenden beispielsweise, wie Steuern Unternehmensentscheidungen beeinflussen und wie sich Steuerpolitik ausgestalten lässt – jeweils verbunden mit der Vermittlung aktueller Forschungsmethoden. Durch eine Vielzahl von vertiefenden Kursen zum Steuerrecht bietet das Studium zudem eine sehr gute Grundlage für eine spätere Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung.


Neben der Vertiefung im Bereich Besteuerung werden die Studierenden durch die Wahl von mindestens einem Minor gezielt auf bestimmte Berufsbilder vorbereitet. Der Minor „Digitization and Digital Business“ trägt der zunehmenden Digitalisierung in Unternehmen und Steuerberatung Rechnung, während „Quantitative Methods“ für eine wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich Besteuerung ausbildet. Daneben stehen „Accounting & Auditing“ sowie „Business Law“ als weitere Minor zur Auswahl. Insgesamt qualifizieren sich Absolventinnen und Absolventen mit ihrem Abschluss für Tätigkeiten in der Steuerberatung oder Steuerabteilungen von Unternehmen sowie für die Arbeit in Ministerien, der Finanzverwaltung oder internationalen Organisationen. Einblick darin geben renommierte Partner aus der Praxis, die durch Lehraufträge und Gastvorträge einbezogen werden. Einer von ihnen ist Dr. Stefan Kusterer (Senior Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton), der die Relevanz des neuen Studiengangs unterstreicht: „Der Markt hat absoluten Bedarf für den Studiengang ,Taxation‘, den die KU durch ihr herausragendes Angebot in den Bereichen ,Legal‘ und ,VWL‘ erfolgreich bedient und sich dadurch klar abhebt."

 

 

 

Die Kooperation mit führenden Unternehmen aus der Steuerberatung und anderen Wirtschaftsbranchen ermöglicht beste Perspektiven auf Praktika und Einstiegsmöglichkeiten im In- und Ausland. Zusätzlich haben Studierende die Möglichkeit, bis zu zwei Semester an einer von 90 Partneruniversitäten zu verbringen und Erfahrungen im internationalen Umfeld zu gewinnen.

 

Voraussetzung für eine Bewerbung zum Masterstudiengang „Taxation“ ist ein Bachelorabschluss oder ein erstes Staatsexamen in Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Staatswissenschaft oder verwandten Studiengängen. Das Auswahlverfahren erfolgt in einem mehrstufigen Auswahlprozess.

 

Weitere Informationen zum Studiengang und zur Bewerbung gibt es unter www.ku.de/taxation.