Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

27.10.15

Studierende an die Schulen: Sprachförderung für Schüler mit Flucht- und Migrationshintergrund

Lehrkräfte in der Förderung von nicht-deutschsprachigen Schülern unterstützen wollen der Lehrstuhl für Deutschdidaktik sowie die Professur für Deutsch als Fremdsprache der KU in Kooperation mit Eichstätter Grundschulen, der Mittelschule sowie der Berufsschule. Dazu werden noch Lehramtsstudierende gesucht, die an einem differenzierten Deutschunterricht mitwirken wollen. Dies kann entweder im Rahmen eines freiwilligen Praktikums an einer der beteiligten Projektschulen erfolgen oder über die Anmeldung für das Modul „Schulpraxis: Arbeit mit nicht-deutschsprachigen Kindern“. Die Studierenden werden auf ihren Schuleinsatz vorbereitet und während der Projektphase begleitet.


„Die großen Flucht- und Migrationsbewegungen stellen heute und in Zukunft eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft dar – gerade Pädagogen werden in ihrem Berufsalltag unmittelbar mit dieser Situation konfrontiert“, erklären die Organisatoren. Mit dem Projekt solle nicht nur eine schnelle Unterstützung für die Schulen ermöglicht werden, sondern die Studierenden schon im Studium auf veränderte Herausforderungen ihrer späteren Berufs vorbereitet werden.

Interessenten können sich per Mail wenden an c.heimerer(at)ku.de oder johanna.meixner(at)ku.de. (Anmeldung für das Modul über KU-Campus; Veranstaltungsnr. 00-000-ECU-S-SE-0711.20152.002)