Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

30.04.18

Tag der Nachhaltigkeit in Ingolstadt

Die Stadt Ingolstadt lädt unter dem Titel "Ingolstadt 2030 - starten wir heute" am Samstag, 5. Mai, die Bürgerinnen und Bürger der Region dazu ein, sich über die persönlichen „nachhaltigen“ Spuren zu informieren, die jeder Einzelne für die nächsten Generationen hinterlassen kann. Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Technische Hochschule Ingolstadt beteiligen sich im Rahmen der Innovationsallianz „Mensch in Bewegung“ mit Vorträgen und Diskussionsrunden, Ausstellungen und Mitmachaktionen. Außerdem wird am Nachmittag eine Vielzahl an zivilgesellschaftlichen Gruppen in den beiden Bürgerhäusern ihr Engagement präsentieren. Um 16.00 Uhr wird sich darüber hinaus das Stadttheater mit einer Sonderaufführung des Stücks „Rette Welt wer kann!“ beteiligen.


In den Räumlichkeiten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der KU (Auf der Schanz 49) sind ab 16 Uhr im Foyer mehrere Ausstellungen zu sehen, die Besucher zu Fairem Handel in Bayern und über die Herausforderungen der globalen Nachhaltigkeitsziele informieren. Diese Ziele erfahrbar machen können sich die Gäste des Tages auch mit Hilfe von VR-Brillen.

Um 17 Uhr werden Dr. Rupert Ebner (Umweltreferent der Stadt Ingolstadt) und Prof. Dr. Heinrich Kuhn (Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt) die Besucherinnen und Besucher im Raum NB 201 begrüßen, wo anschließend Dr. Dr. Oliver Putz seinen Vortrag zum Thema „Der Mensch im Anthropozän. Glaube, Wissenschaft und Technik in einer großen Transformation zur Nachhaltigkeit“ halten wird. Putz ist am Potsdamer Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung tätig.

Ab 18.15 Uhr sind im selben Raum Filmausschnitte des im Ingolstädter Stadttheater aufgeführten Stücks „Rette Welt wer kann!“ zu sehen. Schülerinnen und Schüler Christoph-Scheiner- und des Katharinen Gymnasiums, die das Theater-Projekt begleiteten, werden anschließend Klima-Zukunftsvisionen an Umweltreferent Ebner überreichen.

Um 19 Uhr folgt eine Fishbowl-Diskussion im Raum Z01 zum Thema „Globale Entwicklungsziele vor Ort umsetzen“, an der neben Dr. Dr. Oliver Putz und Dr. Rupert Ebner auch Prof. Dr. Ulrich Bartosch (Professur für Pädagogik, KU), Dr. Michael Holzner (Geschäftsführer iCONDU), und Julia Stanger (RENN.süd) teilnehmen werden.

Zum Abschluss wird ab 20.15 Uhr im Raum NB 201 der Dokumentarfilm „Tomorrow“ zu sehen sein. Darin sprechen eine Schauspielerin und ein Aktivist mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit.

Das ausführliche Programm aller Veranstaltungsorte findet sich unter
https://www.ingolstadt.de/tag-der-nachhaltigkeit