Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

16.03.18

Kontakte knüpfen in Berlin:
TOPAS e.V. auf der ITB

Der studentische Verein TOPAS e.V. hat die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) vom 6. bis zum 10. März auf der ITB, der größten Tourismus- und Reisemesse der Welt, in Berlin vertreten. 29 Geographie-Studierende mit der Studienrichtung „Tourismus“ knüpften in der Hauptstadt Kontakte und präsentierten unter anderem das Online-Schaufenster, das aktuelle Projekt von TOPAS e.V. in Kooperation mit der Stadt Eichstätt, an ihrem Messestand.


Der Lehrstuhl Tourismus rund um Prof. Dr. Harald Pechlaner war bei der traditionellen Standparty von TOPAS e.V. am Abend des ersten Messetages mit von der Partie.

Der Lehrstuhl Tourismus rund um Prof. Dr. Harald Pechlaner war bei der traditionellen Standparty von TOPAS e.V. am Abend des ersten Messetages mit von der Partie. (Foto: TOPAS e.V.)

Die ersten drei Messetage waren Fachbesuchern vorbehalten. Für den studentischen Verein ergaben sich hier einige interessante Gespräche hinsichtlich zukünftiger Projekte, berichtet TOPAS-Vorstand Dominik Pommer. Neben der Standbetreuung erkundeten die Studierenden auch selbst die Messe und nutzten die Chance, sich um Praktika zu bemühen und bei Vorträgen, Ausstellungen und Shows über die neuesten Trends im Tourismus zu informieren. Zum Ausklang des ersten Messetages fand die traditionelle Standparty des TOPAS e.V. statt, zu der auch der Lehrstuhl Tourismus der KU um Prof. Dr. Harald Pechlaner stieß. Am Wochenende öffnete die ITB dann auch für fachexterne Besucher ihre Tore. Studieninteressierten boten die Geographie-Studierenden in diesem Kontext eine Beratung zum Studienangebot an der KU.