Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

10.05.16

Vortrag von Investigativreporter Georg Mascolo wird verschoben

Sein Rechercheteam war vor kurzem federführend in der Aufdeckung der „Panama Papers“. Schon länger gehört die Recherche- kooperation von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR zu den effektivsten Redaktionen für investigative Recherche in Deutschland. In diesem Semester kommt Georg Mascolo auf Einladung des Lehrstuhls für Journalistik I für einen Vortrag und eine anschließende Diskussion an die KU. Allerdings muss der für diesen Mittwoch vorgesehene Vortrag aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden – auf 29. Juni, 16.30 Uhr.


Copyright: NDR/Christian Spielmann

Georg Mascolo leitet die Recherchekooperation seit 2014. Davor war er von 2008 bis 2013 Spiegel-Chefredakteur. An der KU wird Mascolo über den Umgang mit Fehlern im Journalismus sprechen. Er will damit einen Beitrag zur Verteidigung der Glaubwürdigkeit des Berufsstands leisten.