Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

15.11.18

Zweite Bewerbungsrunde für interdisziplinäres Promotionskolleg

Die Katholische Stiftungshochschule München (KSH), die Hochschule für Philosophie München (HfPh) und die KU schreiben erneut im Rahmen ihres gemeinsamen, interdisziplinären Promotionskollegs "Ethik, Kultur und Bildung für das 21. Jahrhundert" bis zu zehn Promotionsstipendien aus. Die Betreuung der Doktorandinnen und Doktoranden wird jeweils im Tandem durch Professorinnen und Professoren der beteiligten Hochschulen erfolgen. Die finanzielle und ideelle Förderung von zehn zu vergebenden Promotionsstipendien übernimmt die Hanns-Seidel-Stiftung e.V. aus Finanzmitteln, die den dreizehn Begabtenförderwerken vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Zweck der Promotionsförderung zur Verfügung gestellt werden.


Den inhaltlichen Rahmen des Promotionskollegs bilden die Themenfelder „(Trans)Kulturelle Bildung“, „Globalisierung“, „Befähigung und Care in sozialer Verantwortung“ sowie „Mensch und digitale Gesellschaft“. In diesem Wintersemester hat bereits die erste Gruppe von Kollegiatinnen und Kollegiaten die Arbeit an ihren Promotionsvorhaben begonnen. Neben philosophischen Grundlagenfragen nach dem Status von Werten, Handlungsfreiheit oder Tugenden gehen die neun Stipendiatinnen und Stipendiaten dabei auch Anwendungsfragen nach – etwa bezogen auf die Herausforderungen von Automatisierung und Digitalisierung, dem Einsatz von neuen Medien in der schulischen Bildung und Pflege, sowie das gesellschaftliche Selbstverständnis von Care vor dem Hintergrund im Umgang mit Krankheit und Tod. Ein erster Einblick in die Projekte kann an dieser Stelle gewonnen werden: www.katholische-hochschulen-bayerns.de/promotionskolleg/stipendiaten/

Interessentinnen und Interessenten können sich bis noch bis zum 14. Januar 2019 für das Promotionskolleg bewerben. Details zur Bewerbung finden sich unter www.katholische-hochschulen-bayerns.de/ausschreibung und auf Zeit academics.