Banner APG

Forschungsprojekte

IDES - Improving water quality in the Danube river and its tributaries by integrative floodplain management based on Ecosystem Services

Intakte Auen können überdurchschnittlich zur Verbesserung der Wasserqualität in Flüssen beitragen, durch das Zurückhalten, aber auch das Filtern von Nährstoffen. Um diese Wirkung zu fördern will das EU Interreg-Projekt IDES, Teil des Danube Transnational Programmes, den Ökosystemleistungsansatz für ein effizienteres Wassermanagement nutzen. Partner aus 10 Ländern (neben Deutschland, Österreich, Rumänien, Ungarn, Slowenien, Bulgarien, Serbien, Slowakei, Kroatien und Moldawien) entwickeln dabei gemeinsam eine Methode, mit der alle für die Wasserqualität relevanten Ökosystemleistungen (ÖSL) nach den gleichen Maßstäben bewertet werden. Negative Wechselwirkungen von Maßnahmen auf die verschiedenen Ökosystemleistungen, vor allem aber Synergien sollen so deutlich werden. Eine gemeinsame donauweite Strategie zur Einbindung dieses ÖSL-Ansatzes in die Wasserverwaltung ist Ziel des Projekts (weitere Informationen: http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/ides).

 

ÖkoFlussPlan - Erhalt ausgewählter Ökosystemleistungen in den Flussauen des Naryn (Kirgistan)

Die Auwälder entlang des Naryn zu bewahren und nachhaltige Alternativen für die Energieversorgung zu schaffen ist Ziel dieses Forschungsvorhabens, gefördert durch das BMBF. Während des Untersuchungszeitraums (08/2019-07/2022) beschäftigt sich ein Konsortium aus fünf deutschen und mehreren kirgisischen Partnern mit der Ausarbeitung von ganzheitlichen Managementempfehlungen für die Flussauen (weitere Informationen: Projektseite des BMBF).

ForeCeA

Um ein nachhaltiges Management der Wasserressourcen in ariden Gebieten Zentralasiens sicherstellen zu können, werden in dem BMBF-Projekt die kritischen Kipppunkte der Auwaldökosysteme untersucht.

INADAR

Das von der EU geförderte Projekt entwickelt den Ansatz sogenannter Öko-Bermen weiter. Dieser umfasst ein effiziente Dammsanierung und Dammerhöhung in Kombination mit einer erheblichen ökologischen Aufwertung der Uferbereiche.

RESI

Mit dem vom BMBF geförderten Projekt "River Ecosystem Service Index" wird ein innovativer Ansatz entwickelt, um die Ökosystemleistungen von Flusskorridoren erstmals sektorenübergreifend zu quantifizieren, soweit wie möglich zu bewerten und synoptisch darzustellen um damit Bewirtschaftungsalternativen vergleichen zu können.

EcoCAR - Ecosystem Assessment and Capacity Building for Sustainable Management of Floodplains along the Central Asian Rivers Tarim (Xinjiang/China) and Naryn (Kyrgyzstan) (abgeschlossen)

In dem Projekt EcoCAR (gefördert durch die VW Stiftung) werden Methoden für das terrestrische und fernerkundliche Monitoring der Auenökosysteme am Naryn (Kirgistan) und Tarim (China) entwickelt. Durch Capacity Building soll ein nachhaltigerer Umgang mit den Ökosystemen erreicht werden.

Biodiversität in Flussauen

Zusammen mit drei wichtigen Partnern der Auenforschung in Deutschland (Aueninstitut Rastatt - KIT Karlsruhe, UFZ Leipzig, Universität Duisburg-Essen) wird die Entwicklung der Biodiversität in den deutschen Flussauen anhand bestehender Daten untersucht. Dabei wird sowohl die natürliche Entwicklung aufgrund der auentypischen Dynamik als auch die Entwicklung als Reaktion auf anthropogene Belastungen und auf ökologische Renaturierungen betrachtet.

Danubeparks (abgeschlossen)

 

SuMaRiO - Sustainable Management of River Oases along the Tarim River China (abgeschlossen)

Im Tarimbecken gibt einen klaren Zielkonflikt zwischen der Einkommensbildung aus der Bewässerungslandwirtschaft (hauptsächlich Baumwolle) auf Kosten der Ökosystemfunktionen (ESF) und der Ökosystemdienstleistungen (ESS), die von den natürlichen Ökosystemen bereitgestellt werden. Die zentrale Frage ist wie man die Landnutzung, d.h. die Bewässerungslandwirtschaft und Nutzung der natürlichen Ökosysteme, und die Wassernutzung in einer sehr wasserarmen Region mit einer veränderlichen Wasserverfügbarkeit aufgrund des globalen Klimawandels verwaltet, so dass Ökosystemdienstleistungen und wirtschaftliche Vorteile in einem nachhaltigen Gleichgewicht erhalten bleiben.

MONDAU (abgeschlossen)

 

Donaumoos (abgeschlossen)

 

Donauauen