Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Mathematisch-Geographische Fakultät  Geographie  Tourismus / ZfE  Lehrstuhl Tourismus  News

13.07.19

Beste studentische Produktentwicklung im Master-Kurs „Innovation und Produktentwicklung im Tourismus“ ausgezeichnet.

Im Rahmen des Kurses "Innovation und Produktentwicklung im Tourismus" des australischen Gastdozenten Dr. Michael Volgger (Curtin University) wurde das erfolgreichste studentische Team von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet.


Das Beste Team, ausgezeichnet von Prof. Michael Volgger (r) und Prof. Harald Pechlaner (2. v. l.)

Studierende und Juroren

Das Team setzte sich gegen vier weitere Konkurrenten mit seiner Idee "China - Chose a Gift" durch. Hintergrund desentworfenen Produkts ist der Wunsch chinesischer Gäste, die in bayerische Destinationen reisen, authentische Geschenke mit nach China zu Ihren Familien und Freunden zu bringen. Das Team entwickelte eine Lösung, um im chinesischen Markt vor und während der Reise eine "Wunschliste" an interessanten und relevanten Geschenken zu erzeugen, welche die Gäste während ihres Aufenthalts einkaufen können.

Die Jury, bestehend aus Dr. Wolf von Holzschuher (Investor), Anette Kainz (ehemals EGZ - Existenzgründungszentrum Ingolstadt), Alexander Heil (Mitglied im Vorstand Wirtschaftsjunioren Ingolstadt), Prof. Dr. Harald Pechlaner (Lehrstuhl Tourismus/Zentrum für Entrepreneurship) und Benedikt Bauer (Lehrstuhl Tourismus/Zentrum für Entrepreneurship), kürte die beste Idee vor allem wegen der überzeugenden Argumentation zum Geschäftsmodell, der detaillierten Ausarbeitung und der profunden Marktrecherche.

Der Kurs, im Jahresturnus angeboten von Dr. Volgger, umfasst die Einführung in Theorien der Innovation und der Produktentwicklung im Tourismus. Er legt einen Fokus auf Instrumente und Methoden des Experience Designs und des Service Designs und behandelt Grundlagen aktueller Trends und Neuerungen in der Tourismusindustrie (z.B. Sharing Economy, China Outbound, innovative Hotelkonzepte). Die Studierenden sind Masterstudierende der KU an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (WFI).