Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Mathematisch-Geographische Fakultät  Geographie  Tourismus / ZfE  Lehrstuhl Tourismus  News

03.07.18

Prof. Wolfgang Arlt und Natalie Olbrich im Rahmen des Forschungsprojektes „Culinary Tourism“ in Perth (WA)

Prof. Wolfgang Arlt (COTRI China Outbound Tourism Research Institute) und Natalie Olbrich (Lehrstuhl Tourismus der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt) waren Ende Juni zu Gast bei Prof. Dr. Christof Pforr und Dr. Michael Volgger (Tourism Research Cluster (TRC) der Curtin Business School) in Perth (WA) und konnten dank der finanziellen Unterstützung des Deutschen Akademischen Austausch-Dienstes (DAAD) das Forschungsprojekt „Culinary Tourism“ weiter vorantreiben.


Prof. Wolfgang Arlt und Natalie Olbrich in Perth (WA)

Campus der Curtin Business School in Perth (WA)

Pop-up Dining in Margaret River

Prof. Wolfgang Arlt beim Symposium

Projektgruppe "Culinary Tourism" (v.l.): Michael Volgger, Natalie Olbrich, Prof. Wolfgang Alrt und Prof. Christof Pforr

Zunächst wurde im Rahmen eines Termins mit Tourism WA ein Fokus auf den chinesischen Reisemarkt gelegt und die Situation in Westaustralien diskutiert. Das China Market Profil 2017 besagt, dass 42.800 chinesische Freizeitreisende nach WA kamen und China der sechstgrößte internationale Markt ist. Auffällig ist, dass die Anzahl der Nächte sehr hoch ist und eine Vielzahl der Kosten für Bildung ausgegeben wurden. Letztendlich hat Tourism WA einen Zwei-Jahres-Plan (2018/19) entwickelt, um die Position von Perth als eine Destination neu zu definieren.

Mit diesen Erkenntnissen machte sich die Projektegruppe „Culinary Tourism“ in die Region Margaret River auf, welche südlich von Perth liegt und eines der beliebtesten Reiseziele für Weinkenner und Gourmets ist. Die Region hat pro Jahr rund 1,2 Mio. Besucher, wobei hiervon ca. 120.000 internationale Touristen sind. Der lokale Verband Margaret River Busselton Tourism Association (MRBTA) wurde 2015 aus zwei Organisationen gegründet und setzt sich aus rund 780 Mitgliedern aus unterschiedlichen Industriezweigen zusammen. Im Rahmen eines Workshops bei MRBTA wurde mit verschiedenen Akteuren die aktuelle Situation in Anbetracht des chinesischen Marktes diskutiert und Handlungsempfehlungen für WA aus der Perspektive von Margaret River eruiert. Weiterhin nahm die Projektgruppe an einem Pop-up Dining - veranstaltet von Fervor - am Rande des Truffle Kerfuffle Festival teil. Bei diesem Event wurde ein besonderer Fokus auf regionale und traditionelle Produkte gelegt.

Hier finden Sie mehr Infos über die Organisation: http://www.fervor.com.au/

Überdies wohnten Prof. Wolfgang Arlt und Natalie Olbrich dem Symposium „Growing the Asian market for tourism in WA“ bei, welches in Kooperation von der Bankwest Curtin Economics Centre (BCEC) und dem Tourism Research Cluster (TRC) veranstaltet wurde. Prof. Arlt lieferte eine Keynote und teilte seine umfangreiche Forschung und Expertise mit der chinesischen Tourismusindustrie.

Mehr Informationen über das Symposium finden Sie hier: http://bcec.edu.au/news/bcec-and-trc-host-the-growing-the-asian-market-for-tourism-in-wa-symposium/

Letztendlich war der Aufenthalt von Prof. Wolfgang Arlt und Natalie Olbrich ein voller Erfolg. Zum einen konnte das Forschungsprojekt weiter vorangetrieben werden und zum anderen wurde das Verständnis an angrenzende Themenfelder weiter vertieft. Insbesondere der inhaltliche Fokus auf China machte den Aufenthalt einzigartig.

Herzlichen Dank an Prof. Dr. Christof Pforr und Dr. Michael Volgger für die Gastfreundschaft und Organisation!