Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Mathematisch-Geographische Fakultät  Geographie  Wirtschaftsgeographie  Team  Prof. Dr. Hans-Martin Zademach  Veröffentlichungen

Publikationen von Hans-Martin Zademach

Vergleiche auch Publikationsdatenbank KU.edoc
 

Altmeppen, K.-D., Zschaler, F., Zademach, H.-M., Böttigheimer, C. und M. Müller (2017) (Hrsg.): Nachhaltigkeit in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft – Interdisziplinäre Perspektiven, Wiesbaden: Springer VS

Der Band vereint Beiträge aus dem Graduiertenkolleg „Nachhaltigkeit in Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Auf diese Weise wird der Begriff der Nachhaltigkeit aus verschiedensten Wissenschaftsdisziplinen analysiert und in seinen Anwendungsbezügen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Feldern vorgestellt. Die AutorInnen befassen sich mit dem Problem der Nachhaltigkeit bei Wasserbilanzen und Landnutzung ebenso wie mit Sustainable Finances, Wirtschaftskrisen und der Nachhaltigkeit sozialer Sicherungssysteme; Nachhaltigkeit wird mit Bezug auf Schöpfungsglaube, Gerechtigkeit und Lärmstressoren sowie auf Handlungskompetenz und Medienberichterstattung untersucht.​​

   


Scheuplein, C. und H.-M. Zademach (2015): Themenheft Finanzplätze und Sozialität in der Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie (59 Jg., Heft 4)

Economic activities in the financial sector are heavily dependent on social values, attitudes and routines. Recent advances in financial geography and neighbouring disciplines, most notably constructivist approaches, put forth remarkable achievements that improve our prospects in conceptualizing the societal aspects of financial activities in general and financial places in specific. This special issue provides an overview on these advances and reflects on both the strength and weakness and the methodological foundations of constructivist approaches in studying financial geographies against the background of longer-term epistemological developments.

 

Aus dem Inhalt:
C. Scheuplein / H.-M. Zademach:
(Post-)Konstruktivistische Perspektiven in der Finanzgeographie – Einführung zum Themenheft (S. 205-213)
S. Ouma / K. Bläser: Räume der Kalkulation, Kalkulation des Raumes. Geographien der finanziellen Ökonomisierung (S. 214-229)
F. Flögel: The new realist ontology. Metatheoretical foundation for research of modern finance? (S. 230-242)
S. Ilgaz / H.-M. Zademach: Performative Praktiken am Kapitalmarkt. Das Beispiel nachhaltige Geldanlagen in Deutschland
(S. 243-258)
R. Musil / J. Eder: Entwicklungspfade des Finanzplatzes Wien. Transformation von der weak zur strong history? (S. 259-275)
   


Zademach, H.-M. (2014): Finanzgeographie, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft

Geld und Kapitalströme stellen einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis räumlich differenzierter Entwicklungen dar. Dieses Lehrbuch führt ins Feld der Finanzgeographie als Teildisziplin der Human- bzw. Wirtschaftsgeographie ein. Es erläutert die Organisationen und Institutionen des Finanzsektors in ihrer Einbindung in Finanzsysteme von unterschiedlichem Charakter und unterschiedlichen Reichweiten, gibt Aufschluss über die Zusammenhänge zwischen Kapitalbeziehungen und regionaler Wirtschaftsentwicklung, legt die Bedeutung von Finanzplätzen als Steuerungszentralen der globalen Wirtschaft dar und setzt sich mit Finanzkrisen und den Herausforderungen der Finanzialisierung auseinander.

 

„Zademach hat ein Lehrbuch vorgelegt, das einen informativen Überblick über das schnell gewachsene Gebiet der Finanzgeographie ermöglicht … Insgesamt bietet das Buch eine hervorragende Einführung, die die weitere Erschließung von Themen und Theorien in der deutschen community der Finanzgeographen strukturieren wird. Die besondere Leistung wird auch daran deutlich, dass in der angelsächsischen Humangeographie, die eine Pionierrolle bei der Entwicklung der Finanzgeographie einnimmt, der Gegenstand meines Wissens in Überblicksartikeln und Sammelbänden, aber noch nicht in einem Lehrbuch aus einem Guss präsentiert wurde.“ (Dr. Christoph Scheuplein, Münster, in Erdkunde)

Rezensionen:
Scheuplein, C., 2014, in Erdkunde 68(3), S. 221-222
Zenthöfer, J., 2014, in Luxemburger Wort (Ausgabe vom 14.11.), S. 6


Zademach, H.-M. und S. Hillebrand (2013) (Hrsg.): Alternative Economies and Spaces. New Perspektives for a Sustainable Economy, Bielefeld: Transcript

The volume entails a collection of contributions by leading scholars (Raymond Bryant, Michael K. Goodman, Benjamin Huybrechts, Andrew E.G. Jonas, Roger Lee, Peter North, and Katinka Weber) concerned with alternative modes of economic and social exchange. The cases addressed in these contributions – including credit unions, alternative currencies, sustainable consumption, and social enterprises – deliver valuable insights into how such alternatives are performed at various scales and spaces in relation to and beyond the economic mainstream. In sum, the collection provides vital grounds for both a transition of the economic system towards a more sustainable one, and a reconceptualisation of the economic itself in our scholarly thinking and everyday lives.

„Es handelt sich um einen der ersten substanziellen Beiträge aus dem deutschsprachigen Raum zur hochrelevanten Debatte über alternative Wirtschaftsformen und ihre Implikationen für die (wirtschafts-)geographische Forschung“ (Prof. Dr. Christan Schulz, Luxemburg, in Geographische Zeitschrift)

"This book is a welcome addition to the alternative economics literature, and would be helpful for students, academics and pracititioners" (Gradon Diprose, The Open Polytechnic, New Zealand, in International Journal of Community Currency Research)

„Die Beiträge in diesem Band, in denen nach praktikablen alternativen Modellen ökonomischen und sozialen Austausches gefragt wird, sind … eine spannende Sammlung von Ideen und konkreten Beispielen für eine tatsächlich mögliche Nachhaltigkeit“ (Dr. Matthias Lemke, Hamburg, in Portal für Politikwissenschaften)

Rezensionen:
Schulz, C., 2015, in Geographische Zeitschrift 103(2), S. 124-125
Diprose, G., 2014, in International Journal of Community Currency Research 18 (C), S. 3-4
Lemke, M., 2014, in Portal für Politikwissenschaft



Zademach, H.-M. (2005): Spatial Dynamics in the Markets of M&A (= Wirtschaft und Raum, Bd. 12), München: Herbert Utz

Over the last decade most of the developed world experienced an unprecedented and increasing wave of mergers and acquisitions (M&As) that only waned during the economic downturn at the beginning of the 21st century. This wave of corporate takeovers led to comprehensive rearrangements in the location of economic decision-making. The present doctoral thesis intends to explore these changes, i.e. the extent to which M&A activities in the 1990s and at the turn of the millennium have affected the economic geography of Germany and Europe. In addition, it investigates the factors that may explain the detected levels and patterns and whether the spatial perspective provides insightful information on the reasons why firms engage in M&As.

 

„Die im Band enthaltenen Beiträge sind von ihrer wissenschaftstheoretischen Fundierung originell und originär, gleichzeitig aber auch sehr sorgfältig angelegt … Indem unterschiedliche Forschungsansätze der Wirtschaftsgeographie zusammengeführt und mit bestehenden Zugängen zur Theorie der Unternehmung verbunden werden, leistet die vorliegende Arbeit einen anspruchsvollen und wichtigen Beitrag zur aktuellen Forschung im Bereich der Wirtschaftsgeographie im Speziellen und den Wirtschaftswissenschaften im Allgemeinen“ (Prof. Dr. Hans-Dieter. Haas, bis 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsgeographie der LMU, im Geleitwort des Bandes)


Ausgewählte Publikationen

Artikel

Buch

Aufsatz in einem Buch

Rezension

Herausgeberschaft einer Schriftenreihe oder einer Zeitschrift

Projektbericht, Forschungsbericht, Gutachten

Preprint, Working paper, Diskussionspapier

Sonstiges