Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Professur für Musikwissenschaft  Studium  Studienmöglichkeiten  Bachelorstudiengang "Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik"

Bachelorstudiengang "Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik"

Konzeption und Berufsmöglichkeiten

Der Bachelorstudiengang "Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik" bereitet allgemein auf eine musikbezogene Berufstätigkeit in jenen Bereichen vor, in denen über Musik geschrieben und gesprochen, Musik vermittelt, organisiert und gemanagt wird. Daher gibt es viele verschiedene mögliche Tätigkeitsfelder im Bereich der Medien, der Musikwirtschaft und der öffentlichen Kulturarbeit. Dies umfasst unter anderem den Medienbereich, Verlage, Theater und Opernhäuser, die Tonträgerindustrie, öffentliche Kulturarbeit, Kultur- und Konzertmanagement sowie Volkshochschulen. Durch die unmittelbar ins Studium integrierten berufsbezogenen Veranstaltungen haben die Studierenden bereits während des Studiums Gelegenheit, Einblick in interessante Berufsfelder zu nehmen und u.U. auch Kontakte zu möglichen Arbeitgebern zu knüpfen.Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung praxisrelevanter musikwissenschaftlicher und musikpädagogischer Kenntnisse, Fertigkeiten und Methoden. Dies umfasst unter anderem Einblicke in unterschiedliche musikbezogene Praxis- und Berufsfelder, fundierte Kenntnisse über historische Epochen und Stile, grundlegende musiktheoretische und musikethnologische Kenntnisse sowie Vermittlungskompetenzen in musikpädagogischen Prozessen. Geboten werden ein hervorragendes Betreuungsverhältnis statt eines anonymen Massenbetriebs, eine hochmoderne Ausstattung mit eigenem Computer-Musiklabor, intensive berufsbezogene Studienanteile sowie interessante Kooperationspartner aus Kulturleben und Musikwirtschaft.

Die Studienstruktur

Das Studium wendet sich an Bewerber mit Interesse an einer musikbezogenen Tätigkeit, die eine ausgewogene Verbindung von wissenschaftlich-theoretischer, musikpraktischer und berufsbezogener Ausbildung anstreben.

Der Aufbau des Studiengangs zielt auf eine funderite Ausbildung in den für die vielfältigen Berufsfelder relevanten musikwissenschaftlichen, musikpädagogischen, musikpraktischen sowie musiktheoretischen Kompetenzfeldern, die Anbindung an die Berufspraxis sowie die Ermöglichung ergänzender Studienmodule aus relevanten Nachbardisziplinen. Insbesondere umfasst dies:

  • die grundlegende Ausbildung in allen Teildisziplinen der Musikwissenschaft mit ihren spezifischen Methoden und Inhalten (Historische Musikwissenschaft, Systematische Musikwissenschaft und Musikethnologie)
  • die Einführung in musikpädagogische Methodik und Theoriebildung
  • die durchgehende Beschäftigung mit verschiedenen Formen des praktischen Musizierens
  • die durchgehende Beschäftigung mit den musiktheoretischen Grundlagen der abendländischen Musiktradition als Basis sowohl für wissenschaftlich-analytische Betrachtungen wie für Musikpraxis im Bereich Improvisation und Liedbegleitung
  • die schrittweise Heranführung an die berufliche Praxis durch Überblickveranstaltungen, Kurzpraktika, Praxisprojekte und ein Praxissemester
  • die Öffnung für ergänzende, frei wählbare Studieninhalte aus Nachbardisziplinen je nach individuellem Interesse und den Erfordernissen des angetrebten Tätigkeitsfelds in Form eines im Studienplan integrierten Anteils an Wahlmodulen aus dem gesamten Lehrangebot der KU.

Dieser Studiengang besteht dementsprechend aus sechs inhaltlichen Bereichen: Musikwissenschaft, musikpädagogische Theoriebildung, Musikpraxis, Musiktheorie, Berufspraxis und Wahlmodule. Die Profilierungs- und Verteifungsphase beinhaltet ein verpflichtendes Praxissemester im 5. Semester.

Die Vielfalt der möglichen Berufsfelder verbindet ein Bündel erforderlicher Kernkompetenzen, die u.a. die Fähigkeit zur wissenschaftlich fundierten Erarbeitung und Darstellung musikalischer Sachverhalte, die Kenntnis spezifisch musikbezogener Vermittlungsstrategien und Erfahrungen mit den besonderen Erfordernissen eines ausübenden Musikers umfasst.

Diese Kernkompetenzen vermittelt der Studiengang, ohne hier auf ein einzelnes Berufsfeld zu fokussieren. Stattdessen erhalten die Studierenden in der Grundlagen- und Orientierungsphase einen Überblick über in Frage kommende Berufsfelder mit verpflichtendem Hospitationspraktikum, um sich in der Profilierungs- und Vertiefungsphase im Rahmen von Praxisprojekten und schließlich des Praxissemesters immer mehr auf ein einzelnes Berufsfeld zu konzentrieren und die für den Berufseinstieg wichtigen Kontakte zu knüpfen.

Die Wahlmodule ermöglichen es den Studierenden zudem, im Umfang von 25 Leistungspunkten je nach beruflichen Interessen und Erfordernissen ergänzende Kompetenzen zu erwerben.

Organisatorisches

Das Studium ist auf die Dauer von sechs Semestern ausgelegt und wird mit dem akademischen Grad "Bachelor of Arts" (B.A.) abgeschlossen. Es kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

Ab dem Wintersemester 2012/13 ist der Bachelorstudiengang „Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt zulassungsfrei, d.h. es findet keine Eignungsprüfung statt.

Zur Einschreibung beachten Sie bitte die Informationen des Studierendenbüros.
Dort finden Sie Hinweise zur Einschreibefrist sowie Hinweise zu den notwendigen Formalitäten.

Externe Studieneinführungstage

Vor Beginn des Wintersemesters finden für den BA-Studiengang "Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik" sowie für die Lehramtsstudiengänge mit dem Hauptfach Musik die externen Studieneinführungstage außerhalb Eichstätts statt. Die Reise- und Übernachtungskosten werden aus Studienzuschussmitteln bezuschusst. Die nächsten Einführungstage finden vom 8.-10. Oktober 2019 im Kloster Plankstetten statt. Nähere Informationen zur Anreise und zum Zeitplan erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung zu den Einführungstagen. 


--> Achtung StudieninteressentInnen des BA-Studiengangs "Angewandte Musikwissenschaft und Musikpädagogik"!

Bitte melden Sie sich möglichst bis spätestens 30.09.2019 per Email bei Frau Prof. Dr. Kathrin Schlemmer, um sich für die Teilnahme an den externen Studieneinführungstagen anzumelden. Sie lernen dort Ihre späteren KommilitonInnen kennen, musizieren mit ihnen und erfahren Wissenswertes über Ihr Studium. 

--> Bitte melden Sie sich auch, wenn Sie sich für den genannten BA-Studiengang einschreiben wollen, aber nicht an den externen Studieneinführungstagen teilnehmen können. Dies hilft uns bei der Planung der Lehrveranstaltungen Ihres ersten Semesters an der KU. 

Internationales

Die KU hat weltweit mehr als 100 Partneruniversitäten und fachbezogene Austauschabkommn mit etwa 50 weiteren Hochschulen. Dadurch bestehen für Studierende der KU beste Möglichkeiten, mindestens ein Semester im Ausland zu studieren. Die Anerkennung von Studienleistungen ist innerhalb Europas durch das European Credit Transfer System geregelt. Doch auch mit außereuropäischen Hochschulen bestehen in der Regel günstige Vereinbarungen, wozu vor allem der Erlass möglicher Studiengebühren an den Partnerhochschulen gehört.

Neugierig?

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Fachstudienberatung:

Weitere Informationen rund um das Studium an der KU finden Sie in der Rubrik "Studieninteressierte".

Den Idealtypischen Studienverlauf erhalten Sie hier.
Sämtliche aktuell gültigen Modulbeschreibungen finden Sie hier.
Die Prüfungsordnung des Studiengangs sowie die Allgemeine Prüfungsordnung für Bachelorstudiengänge der KU finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts.