Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Pädagogik  Grundschulpädagogik und -didaktik  Lehrstuhlprofil  Pädagogisches Profil

Pädagogisches Profil

des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik

Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik sind heute als eigenständiger Bereich im Kanon der pädagogischen Disziplinen etabliert. Die beiden Fächer sind durch Lehrstühle und Professuren an vielen Universitäten vertreten, die sich der Ausbildung zukünftiger Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer sowie der Forschung über Lernen und Lehren in der Grundschule widmen.

Wir verstehen Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik als die zentrale wissenschaftliche Bezugsdisziplin im Studium des Lehramts an Grundschulen. Das Studium der Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik in Eichstätt vermittelt in enger Kooperation mit der Allgemeinen Pädagogik und der Schulpädagogik die pädagogischen Kompetenzen, die für den Beruf als Grundschullehrerin/Grundschullehrer benötigt werden. Dazu gehören umfassende didaktische Kompetenzen im Hinblick auf die Anforderungen des Anfangsunterrichts, der heterogenen Lernvoraussetzungen der Grundschülerinnen und -schüler sowie der besonderen Lernanforderungen und Organisationsstrukturen in der Grundschule. Das Studium der wissenschaftlichen Disziplinen Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik bildet damit in der ersten Phase der Ausbildung zum Grundschullehrer/Grundschullehrerin den zentralen Pol neben der fachwissenschaftlichen Ausbildung.

Die Vermittlung pädagogischer Kompetenzen umfasst für uns nicht nur Fachwissen und methodisches Können, sondern insbesondere auch die Ausbildung eines pädagogischen Ethos, das nach unserer Auffassung unabdingbar zu einem professionellen, das Kind als Person und in seiner Individualität und Personalität achtenden Berufsverständnis als Grundschullehrerin und Grundschullehrer gehört.

Das Studium der Grundschulpädagogik an unserer Katholischen Universität bemüht sich bewusst darum, die Studierenden im Geiste des christlichen Menschenbildes und der christlichen Wertetradition auszubilden, um den zukünftigen Grundschullehrerinnen und -lehrern für ihr späteres pädagogisches Handeln in einer multikulturellen und anspruchsvollen Schulwelt ein tragfähiges Fundament zu vermitteln.

Wir legen deshalb Wert auf die gute persönliche Beziehung von Lehrenden und Studierenden, auf individuelle Betreuung und persönliches Vorbild, auch wenn unsere personellen Kapazitäten gegenwärtig an Grenzen stoßen.

Unsere Lehrveranstaltungen sollen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch die Möglichkeit bieten, Theorie und Praxis in Beziehung zu setzen und die eigenen Fähigkeiten zu erproben. Unsere Aufgabe sehen wir darin, Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer auszubilden, die auf der Grundlage wissenschaftlich fundierter pädagogischer Kompetenz die moderne Grundschule selbstbewusst, kooperativ und werteorientiert zum Besten unserer Grundschulkinder mitgestalten und weiterentwickeln können.