Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Lehrstuhl Philosophie  Mitarbeiter  Prof. Dr. Walter Schweidler

 

Prof. Dr. Walter Schweidler

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ostenstraße 26
Kollegiengebäude E, Zimmer 212
85072 Eichstätt

Telefon: 08421 93-21387
Fax: 08421 93-21387-0
E-Mail: walter.schweidler@ku.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Publikationen

Christentum und Philosophie. Einheit im Übergang, Freiburg: Alber 2015 (mit Jean-Luc Marion)
Transcending boundaries. Practical philosophy from intercultural perspectives. Sankt Augustin: Academia 2015.
Au-delà de la métaphysique. Französische Übersetzung von die Überwindung der Metaphysik. Paris: Hermann 2015.
Der Gute Staat: Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart. 2. Auflage, Springer 2014. Rezensiert von Wolfgang Kersting in: FAZ, Nr. 128, 04.06.2004, S. 35.
(mit Borutt Oslaj), Natürliche Verantwortung. Beiträge zur integrativen Bioethik. West-Östliche Denkwege 23, Academia 2014.
(mit Kurt Walter Zeidler), Bioethik und Bildung/Bioethics and Education. Proceedings of the 2nd Southeast European Bioethics Forum, West-Östliche Denkwege 24, 2014.
Bioethik-Medizin-Politik. Proceedings of the 6th Southeast European Bioethics Forum, Belgrade 2010. West-östliche Denkwege 19, Sankt Augustin 2012.
Über Menschenwürde: Der Ursprung der Person und die Kultur des Lebens. Reihe Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft, VS Verlag 2012. Rezensiert von Rita Anna Tuepper in: Neue Ordnung, 6/2012, S. 472-474; N. Brieskorn in: Theologie und Philosophie, 88. Jahrgang, Heft 2, 2013, S. 284-288.
Human Rights and Natural Law. An Intercultural Philosophical Perspective, West-Östliche Denkwege 21, Academia 2012.
Das Uneinholbare. Beiträge zu einer indirekten Metaphysik, Freiburg-München: Alber 2008. Renzensiert von Henning Tegtmeyer in: Philosophische Rundschau 56 (1), S. 38-47.
Opfer in Leben und Tod/Sacrifice Between Life and Death: Ergebnisse und Beiträge des Internationalen Symposiums der Hermann und Marianne-Straniak Stiftung, Weingarten 2008
Wert und Würde der nichtmenschlichen Kreatur / Value and Dignity of the nonhuman Creature: Beiträge des 3. Südosteuropäischen Bioethik-Forums, Mali Lošinj 2007.
Postsäkulare Gesellschaft. Perspektiven interdisziplinärer Forschung. Freiburg-München: Alber 2007. Presseinformation. Rezensiert von Katharina Bauer, Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 4, 2008, S. 338-340.
Ethik. Lehr- und Lesebuch, Stuttgart: Klett-Cotta 2006 (mit R. Spaemann).
Weltbild - Bildwelt, Reihe West-östliche Denkwege 8, Sankt Augustin: Academia 2006.
Normkultur versus Nutzenkultur. Über kulturelle Kontexte von Bioethik und Biorecht, Berlin: de Gruyter 2006 (mit Th. S. Hoffmann).
Die Überwindung der Metaphysik. Zu einem Ende der neuzeitlichen Philosophie; japanische Übersetzung 2006.
Wittgensteins Philosophiebegriff; italienische Übersetzung: Il concetto di filosofia in Wittgenstein, Firenze: Le Cáriti Editore 2005.
Der gute Staat. Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart, Stuttgart: Reclam 2004.
Anfang und Ende. Reihe West-östliche Denkwege 6, Sankt Augustin- Academia 2004-
Was den Menschen zum Menschen macht. Interviews zur Bioethik, Münster: LIT 2003 (mit O. Tolmein).
Menschenleben - Menschenwürde: Internationales Symposium, Münster: LIT 2002 (mit H. A. Neumann und E. Brysch).
Entschlüsselte Zukunft? Stand und Gefahren der Gentechnik. Schriftenreihe der Universität Dortmund 48/Studium Generale 12, Dortmund: Projekt Verlag 2002.
Die Normativität des Wirklichen, Festschrift für Robert Spaemann zum 75. Geburtstag, Stuttgart: Klett-Cotta 2002 (mit Th. Buchheim und R. Schönberger).
Das Unantastbare. Beiträge zur Philosophie der Menschenrechte, Münster: LIT 2001. Rezensiert von Michael Pawlik in FAZ: 21.08.2002, S. 36; Michael Pawlik in: FAZ, Nr. 193, 21.08.2002, S. 36.
Markt - Medien - Moral. Schriftenreihe der Universität Dortmund 47/Studium Generale 11, Dortmund: Projekt Verlag 2001.
Werte im 21. Jahrhundert, Baden-Baden: Nomos 2001.
Wiedergeburt und kulturelles Erbe. Reihe West-östliche Denkwege 3, Sankt Augustin: Academia 2001.
Weltweite Werte? Paradigmen des 21. Jahrhunderts. Schriftenreihe der Universität Dortmund 46/Studium Generale 10, Dortmund: Projekt Verlag 2000.
Menschenrechte und Gemeinsinn: Westlicher und östlicher Weg? Philosophisch-politische Grenzerkundungen zwischen ostasiatischem und westlichem Denken, Sankt Augustin 1998.
Geistesmacht und Menschenrecht. Der Universalanspruch der Menschenrechte und das Problem der Ersten Philosophie, Freiburg-München: Alber 1994. Rezensiert von G. C. G. J. van Roermund in: Tijdschrift voor Filosofie, 1997, Bd. 59, S. 576-578; Heiner Bielefeldt in: Philosophische Rundschau, Bd. 49, Heft 1, März 2002, S. 87-90; Ludger Kühnhardt in: Historische Mitteilungen, 13, 2000, S. 291-292; Ludger Kühnhardt in: Jahrbuch Extremismus & Demokraite, 7, Baden Baden 1995, S. 356; Ludger Kühnhardt in: Der Staat. Zeitschrift für Staatslehre, öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte, Bd. 36, Heft 2, 1997, S. 313; Uwe Justus Wenzel, in: Politisches Denken, 1995/1996, S. 353-355; Christoph Boehr, ZfP 43, 4/96, S. 455-458; Christoph Boer, Salzburger Jahrbuch für Philosophie, XLI/1996, S. 208-212; Burkhard Haneke in: Politische Studien, Sonderheft 1/95, 46, Februar 1995; Burkhard Haneke in: Imago Hominis, Bd. 5, Nr. 3, 1998, S. 223; Nolberto A. Espinosa, Philosophia Reseñas de libros, 2/96, S. 12-13.
Die Überwindung der Metaphysik. Zu einem Ende der neuzeitlichen Philosophie, Stuttgart: Klett-Cotta 1987. Rezensiert von Illdefonso Murillo in: Diálogo Filosófico, 14, 1989, S. 298-299; Christoph von Wolzogen in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 43, 22/23.02.1987; Bernhard Irrgang, in: Philosophischer Literaturanzeiger, Bd. 42, Heft 3, Frankfurt am Main 1989, S. 465-468.
Wittgensteins Philosophiebegriff, Freiburg-München: Alber 1983. Rezensiert von Ingolf U. Dalferth in: Theologische Literaturzeitung, 109, Nr. 10, 1984, S. 749-751; Heinz Brunner in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 105, 08.05.1984, S. 23-26.
 
 
 

Übersicht über Publikationen der letzten 30 Jahre

2020

  • On the Ontological Status of Trust. Robert Spaemann's Philosophy of the Person as a Promise, in: Adriano Fabris (Hg.): Trust. A Philosophical Approach (= Studies in Applied Philosophy, Epistemology and Rational Ethics, Bd. 54). Cham: Springer Nature, 2020, S. 113-122.

2019

  • Weisheit und Irrtum, in: Antonia Egel, David Espinet, Tobias Keiling, u. Bernhard Zimmermann (Hg.): Die Gegenständlichkeit der Welt. Festschrift für Günter Figal zum 70. Geburtstag. Heidelberg: Mohr Siebeck, 2019, S. 237-249.
  • Autorität, in: Nikolaus Knoepffler, Klaus-Michael Kodalle u. Tina Rudolph (Hg.): Autorität im Spannungsfeld von Theorie und Praxis. Kritisches Jahrbuch der Philosophie, Bd. 19. Jena 2018.
  • Time’s Redeeming Urgency, in: Carlos Montemayor und Robert Daniel (Hg.): Time’s Urgency. Leiden: Brill, 2019, S. 291-301.

2018

  • Ohne politisches Kalkül, in: Die Tagespost. Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur 8.03.18, S. 32.
  • Vollendete Präsenz, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy. Bd. 86, Nr. 2, 2018, S. 61-70.
  • Kleine Einführung in die Angewandte Ethik. Berlin: Springer 2018. 
  • Die Frage nach der Heimat und die Philosophie des Ortes, in: Joachim Klose (Hg.): Wohlfühlpolitik und Protest. Was hält die Gesellschaft zusammen? Dresden: Thelem, 2018, S. 167-174.

2017

  • Der Frühere in mir. Zum zeitlichen Grundsinn von Olivettis Konzept der Äquivokation, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Bd. 85, Nr. 2, 2017, S. 27-36
  • Wozu Spricht die Metaphysik? Wittgensteins metonymischer Philosophiebegriff, in: Christopher Erhard, David Meißner, und Jörg Noller (Hg.), Wozu Metaphysik? Historisch-systematische Perspektiven. Freiburg/München: Karl Alber, 2017, S. 425-453.
  • Wittgenstein, Goethe, and the Metonymic Principle, in: Carl Humphries und Walter Schweidler (Hg.), Wittgenstein, Philosopher of Cultures. Sankt Augustin: Academia, 2017, S. 103-114.
  • Über Menschenwürde: Der Ursprung der Person und die Kultur des Lebens (論人的尊嚴:人格的本源與生命的文化). Peking: People’s Publishing House (人民出版社), 2017.
  • mit Gerhard Ernst und Anton Leist, Ist die Einheit der Philosophie in Gefahr?, in: Information Philosophie, Heft 3, September 2017, S. 33-39.
  • 'Défaire ce par quoi nous advenons': La tâche paradoxale de la philosophie et le dépassement de la métaphysique in: Puissances de l’abstraction. Études sur L’excès du représentatif, hg. v. Alexandre Lissner. Paris: Hermann, 2017, S. 49-62.
  • On the Sociocultural Body of Knowledge, in: Epistemology & Philosophy of Science 2017, Bd. 51, Nr. 1, S. 56–67.
  • Die Sakralität der Person. Zur Anthropologie der Demokratie, in: Christentum und politische Liberalität. Zu den religiösen Wurzeln säkularer Demokratie, hg. v. Philipp W. Hildmann und Johann Christian Koecke. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag 2017, S. 69 ff (=Berliner Bibliothek. Religion-Kultur-Wissenschaft. Band 3).
  • El alcance de la razón. La fe religiosa y la dialéctica de la secularización, in: Cristianismo, Europa, Libertad, hg. v. José María Barrio Maestre. Madrid: Ediciones Internacionales Universitarias, 2017, S. 87-106.

2016

  • Religionsfreiheit Heute. Chancen und Herausforderungen, in: Jahrbuch für Religionsphilosophie/Philosophy of Religion Annual, Bd. 15. Freiburg/München: Alber, 2016, S. 91-112.
  • Ort und Zeit, in: Habitus fidei. Die Überwindung der eigenen Gottlosigkeit. Festschrift für Richard Schenk OP zum 65. Geburtstag, hg. v. Jeremiah Alberg und Daniela Köder. Paderborn: Ferdinand Schöningh, 2016, S. 87-106.
  • Esperienza e impegno morale: vivere l'universale nel concreto / Experience and Moral Commitment: Living the Universal in the Concrete, in: Primato del Vangelo e luogo della morale: gerarchia e unitè nella proposta cristiana. Studia sulla persona e la famiglia, hg. v. Juan Josè-Soba und Juan Justo Daniel de la Torre. Siena: edizioni Cantagalli, 2016, S. 169-177.
  • Das Selbstverhältnis des Menschen und der Grund seiner Würde. Zur Konstitution von Legitimität, in: Böhr, Christoph (Hrsg.): Die Verfassung der Freiheit und das Sinnbild des Kreuzes. Das Symbol, seine Anthropologie und die Kultur des säkularen Staates. Wiesbaden: Springer VS, 2016, S. 203-216.
  • Der Andere in mir, in: Recherches Philosophiques No. 2. Toulouse 2016, S. 97-116.
  • Die Sicherheit des Zweifels. Bemerkungen zu Robert Spaemanns 'Wirklichkeit als Anthropomorphismus', in: Stickelbroeck, Michael; Kreiml, Josef (Hrsg.): Die Person - ihr Selbstsein und ihr Handeln: Zur Philosophie Robert Spaemanns (Schriften der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten). Regensburg: Pustet 2016, S. 11-24.
  • Geringstmögliche Behinderung. Zu den sozialontologischen und phänomenologischen Voraussetzungen der Lehre von der societas perfecta, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Il bene comune, LXXXIV N. 1-2, hg. v. Stefano Semplici und Stefano Bancalari. Pisa und Rom 2016, S. 133 - 146.

2015

  • Heideggers 'Dao', in: Transcending Boundaries, hg. von Walter Schweidler. Sankt Augustin: Academia, 2015, S. 13-63.
  • Der moralische Status des Embryos, in: Biowissenschaften und Lebensschutz: Wissenschaft und Kirche im Dialoag, hg. v. Norbert Arnold. Berlin: Herder, 2015, S. 84-94.
  • Die Philosophie lässt alles wie es ist. Epoché als therapeutischer Prozess bei Wittgenstein, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Cinquant' Anni di Colloqui Castelli, hg. v. Stefano Semplici, Bd. 83, Nr.1- 2, 2015, S. 273-286.
  • Au-delà de la métaphysique. Französische Übersetzung von die Überwindung der Metaphysik. Paris: Hermann 2015.
  • Esperienza e dovere morale: Vivere l’universale nel concerto, in: Juan José Pérez-Soba, Juan Justo Daniel de la Torre (Hrsg.): Primato del vangelo e luogo della morale. Gerarchia e unità nella proposta cristiana. Siena: Edizioni Cantagalli, 2015, S. 169-177.
  • Mit Jean-Luc Marion (Hrsg.): Christentum und Philosophie. Einheit im Übergang. Eichstätter philosophische Beiträge 3. Freiburg: Alber 2015.
  • Mit Emilie Tardivel-Schick (Hrsg.): Gabe und Gemeinwohl: Die Unentgeltlichkeit in Ökonomie, Politik und Theologie: Jean-Luc Marions Phänomenologie in der Diskussion. Eichstätter philosophische Beiträge 3. Freiburg: Alber 2015.
  • Per una Cultura dell'Amore, hg. von Marcello Pera, Marek Jedraszewski, u. Walter Schweidler. Sienna: Edizioni Cantagalli 2015.
  • The Culture of Life and its Reasons, in: Per una Cultura dell'Amore, hg. von Marcello Pera, Marek Jedraszewski, und Walter Schweidler. Sienna: Edizioni Cantagalli 2015, S. 129-247.
  • The Self-Repeating Origin. Ontological Aspects of Ricoeur's Concept of Hermeneutics, in: Hermeneutics and The Philosophy of Religion. The Legacy of Paul Riceur, hg. von Ingo Dalferth und Marlene Block. Heidelberg: Mohr Siebeck, 2015, S. 81 - 95.
  • Muss man glauben, um zu verstehen?, in: Auf Augenhöhe - Festschrift zum 65. Geburtstag von Heiner Roetz, hg. von Wolfgang Behr, Licia Di Giacinto, Ole Döring, Christine Moll-Murata. München: Iudicium, 2015, S. 393-403.
  • Die Unüberholbarkeit des Menschen. Zur metonymischen Struktur von Cassirers Staatsdenken, in: Das Staatsverständnis Ernst Cassirers (Reihe Staatsverständnisse), hg. von Dirk Lüddecke und Felicia Engelmann. Baden-Baden: Nomos, 2015, S. 99 - 120.
  • Dietrich Klinge und die Philosophie des Ortes, in: Dietrich Klinge: Orte. Skulpturenmeile Ansbach. Nürnberg 2015, S. 20 - 29.
  • Transcending Boundaries. Practical Philosophy from Intercultural Perspectives. West-östliche Denkwege Band 26, hg. von Walter Schweidler. Sankt Augustin: Academia, 2015.

 2014

  • Gabe und Begabung. Zum Begriff der Elite aus philosophischer Sicht, in: Talente finden – Begabungen fördern – Eliten bilden, hg. von Hanns-Seidel-Stiftung. München: Hanns-Seidel-Stiftung, 2014, S. 17-30.
  • Der Ort des Gewesenen, in: Philosophie des Ortes. Reflexionen zum Spatial Turn in den Sozial- und Kulturwissenschaften, hg. von Annika Schlitte, Thomas Hünefeldt, Daniel Romic, und. Joost van Loon. Bielefeld: transcript, 2014, S. 217-230.
  • Mit Borut Oslaj (Hrsg.): Natürliche Verantwortung. Beiträge zur integrativen Bioethik. Sankt Augustin: Academia, 2014. 
  • Das Göttliche Bild und der Menschliche Name. Zur metonymischen Struktur des Monotheismus, in:  Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy. Bd. 82, Nr. 1-2, 2014, S. 53-76. 
  • Der gute Staat, 2. Aufl. Berlin: Springer, 2014.
  • Menschenbildung. Zum anthropologischen Ansatz der integrativen Bioethik, in: Bioethik und Bildung/Bioethics and Education. Proceedings of the 2nd Southeast European Bioethics Forums, hg. von Walter Schweidler und K. W. Zeidler. Sankt Augustin: Academia, 2014, S. 17-23.
  • Mensch-Staatbürger-Sklave, in: Die "Politik" des Aristoteles, hg. v. Barbara Zehnpfennig, 2. Aufl. Baden-Baden: Nomos, 2014, S. 75-91.
  • Time and Trace. The Mirror of Time, in: Kronoscope, Bd. 14 (2014), S. 150-162.
  • Ursprüngliche Verantwortung. MacIntyre und Ricoeur zwischen Historismus und Hermeneutik, in: Vermisste Tugend: Zur Aktualität der Philosophie Alasdair MacIntyres, hg. von Michael Kühnlein und Matthias Lutz-Bachmann. Berlin: Berlin University Press, 2014.
  • Mit Katharina Bauer: Zeichen-Person-Gabe. Metonymie als philosophisches Prinzip, Alber 2014.
  • Wahrheit und Person, in Zeichen-Person-Gabe. Metonymie als philosophisches Prinzip, Alber 2014.
  • Zeichen-Person-Gabe. Zur philosophischen Bedeutung der Metonymie, in Zeichen-Person-Gabe. Metonymie als philosophisches Prinzip. Freiburg i. B.: Alber, 2014, pp. 9-50.

2013

  • Bemerkungen zu den philosophischen Grundlagen der Enzyklika 'Caritas in Veritate', in: Caritas in Veritate: Katholische Soziallehre im Zeitalter der Globalisierung, hg. von Jörg Althammer. Berlin: Duncker und Humblot, 2013, S. 1-80.
  • On the Social Origin of Time in Language, in: Origins and Futures. Time Inflected and Reflected, hg. von Raji C. Steineck und Claudia Clausius. Leiden: Brill, 2013, S. 37-48.
  • Das Gute und das Durchsetzbare, in: Die Politische Meinung, 521, 2013, S. 18-25.
  • Heimat im Leib. Zur ontologischen Bedeutung des Leibes, in: Heimatschichten. Anthropologische Grundlegung eines Weltverhältnisses, hg. von Joachim Klose. Wiesbaden: Springer, 2013, S. 181-210.
  • Zweckfreiheit – Warum die Demokratie ihre ethischen Bedingungen nicht vergessen darf, in: Menschenrechte und Demokratie. Perspektiven für die Entwicklung der Sozialen Arbeit als Profession und wissenschaftliche Disziplin, hg. von E. Mührel und B. Birgmeier. Wiesbaden: Springer, 2013, 25-37.

2012

  • A Better Life. On the Economic Dimension of Moral Responsibility, in: Journal of Markets & Morality, Bd. 15, Nr. 1, 2012, S. 103-115.
  • D'un herméneutique de la culture à son fondement phénoménlogique, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Cinquant' Anni di Colloqui Castelli, hg. von Stefano Semplici, Bd. 79, Nr. 2, 2011, S. 93-98.
  • Mensch — Staatsbürger — Sklave, in: Die Politik des Aristoteles, hg. von Barbara Zehnpfennig und Rüdiger Voigt (Staatsverständnisse; 44). Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 75-91.
  • Renaissance des Naturrechts. Zum Verhältnis von natürlichem und gesetztem Recht, in: Kirche im säkularen Staat. Dokumentation einer Expertentagung des Landeskomitees der Katholiken in Bayern am 24. September 2012. Zeitansagen 15, 2012, S. 4-15.
  • The Eye of Reason. Intercultural Perspectives on the Objection of Action, in: Acta. Proceedings of the Quadricentennial International Philosophy Congress, May 2011, University of Santo Tomas, Manila, die Phillippinen. Manila: University of Santo Tomas Publishing House, 2012, S. 30-42.
  • The Time of Freedom, in: Kronoscope. Journal for the Study of Time (commemorative issue: J. T. Fraser, Timesmith), Bd. 13, Nr. 2, 2013, S. 217-227.
  • Über Menschenwürde. Der Ursprung der Person und die Kultur des Lebens. Reihe Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft. Wiesbaden: VS Verlag, 2012.
  • Zur Dialektik der Säkularisierung, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Cinquant' Anni di Colloqui Castelli, hg. von Stefano Semplici, Bd. 79, Nr. 2, 2011, S. 157-161. Von Klaus Thomalla rezensiert in: Ethica, 15 (2007), 3, S. 290-296.

2011

  • Artikel 'Autorität' und 'Bildung' in: Neues Handbuch philosophischer Grundbegriffe, hg. von Petra Kolmer und Armin G. Wildfeuer, Bd. 1. Freiburg i. B.: Alber, 2011, S. 264-278 und 469-481.
  • Bemerkungen zu den Begriffen "politische Philosophie" und "politische Theologie", in: Politische Philosophie vs. Politische Theologie? Die Frage der Gewalt im Spannungsfeld von Politik und Religion, hg. v. Wolfgang Palaver, Andres Oberprantacher, und Dietmar Regensburger. Innsbruck: Innsbruck University Press, 2011, S. 43-51.
  • Biomedizinische Forschung und die politische Agenda aus der Sicht der Bioethik, in: Biopolitik im liberalen Staat, hg. von Clemens Kauffmann und Hans-Jörg Sigwart (Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte in der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft; 19). Baden-Baden: Nomos, 2007, S. 13-26.
  • Der Hirntod ist nicht der Tod des Menschen, sondern seine Ursache, in: Zeitschrift für Lebensrecht, Bd. 20, Nr. 2, 2011, S. 53-54.
  • Der Kern des Wirklichen. Einblicke in das Lebenswerk Robert Spaemanns, in: Die Tagespost: katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, Bd. 57, Nr. 19.
  • Der moralische Status des Embryos, in: Abschied vom Embryonenschutz?: der Streit um die PID in Deutschland, hg. von Peter Schallenberg und Rainer Beckmann. Köln: Bachem Medien Verlag, 2011, S. 84-94.
  • Die Frage nach der Willensfreiheit, in: Studien zur Phänomenologie und Praktischen Philosophie, hg. von Inga Römer, Bd. 24. Würzburg: Ergon, 2011, S. 71-95.
  • Gibt es eine moralische Pflicht zur Organspende?, in: Zeitschrift für Lebensrecht, Bd. 1, 2011, S. 2-9.
  • Human Sciences and the Culture of Life, in: Anthropotes, Bd. 27, 2011, S. 173-188.
  • Martin Heidegger, in Geschichte der Bioethik: Eine Einführung, hg. von Tina-Louise Eissa und Stefan Lorenz Sorgner. Paderborn: Mentis, 2011, S. 241-249.

2010

  • Das bessere Leben. Zur ökonomischen Dimension moralischer Verantwortung, in: Führung. Macht. Sinn. Ethos und Ethik für Entscheider in Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche, hg. von Uto Meier und Bernhard Sill. Regensburg: Verlag Friedrich Pustet, 2010, S. 419-430.
  • Das Menschenunmögliche. Zur Abgrenzung von Phänomenologie und Metaphysik im Ausgang von Heidegger, in: L’impossibile. Archivo di Filosofia/Archives of Philosophy, Bd. 78, Nr. 1, 2001, S. 315-326.
  • Der gute Staat und sein ärztliches Ethos, in: Brücken bauen. Die Rolle des Arztes und seine Tätigkeit in einem modernen ÖGD; Symposium, 22. bis 24. Juli 2009, Wildbad Kreuth, hg. von Manfred Wildner. München: Zuckschwerdt, 2010, S. 68-77.
  • Die Ethik des Rechts. Über die Grenzen der staatlichen Neutralität in bioethischen Konflikten, in: Katholische Bildung, Nr. 6, 2010, S. 241-251.
  • Die Menschenwürde und das Uneinholbare, in: Würde - dignité - godność - dignity. Die Menschenwürde im internationalen Vergleich, hg. von Christine Baumbach und Peter Kunzmann. München: Herbert Utz Verlag, 2010, S. 277-288.
  • Immanuel Kant. Kritik der praktischen Vernunft, in: Klassische Werke zur philosophischen Ethik. Studienbuch für Philosophie- und Ethiklehrer, hg. von Herbert Huber. Freiburg i. B.: Alber, 2010, S. 200-230.
  • Sich selbst transzendieren. Robert Spaemann zeigt Gefahren der wissenschaftlichen Welt, in: Die Tagespost: katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, Nr. 54, 2010.
  • Vom Renaissance-Humanismus zur Aufklärung, in: Die kulturelle Eigenart Europas, hg. von Günter Buchstab. Freiburg i. B.: Herder, 2010, S. 69-88.

2009

  • Asiatische Werte - asiatische Menschenrechte?, in: Internationaler Schutz der Menschenrechte. Stand und Perspektiven im 21. Jahrhundert, hg. von Sven Bernhard Gareis und Gunter Geiger. Opladen u.a.: Budrich, 2009, S. 179-189.
  • Der Mensch als Bürger. Zwischen Normkultur und Nutzenkultur, in: Europäische Menschenbilder, hg. von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Susann Gottlöber, und René Kaufmann. Dresden: Thelem, 2009, S. 147-154.
  • Die Weite der Vernunft, in: Glaube, Vernunft, Politik. Eine Verhältnisbestimmung, hg. von Hans Zehetmair. Freiburg i. B.: Herder, 2009, S. 34-48.
  • Fede religiosa e "dialettica della secolarizzazione", in: Fede e ragione, libertá e tolleranza. Riflessione a partire dal discorso di Benedetto XVI. all'Universita di Ratisbona, hg. von Stanislaw Grygiel und Stephan Kampowski (Sentieri della veritá ; 5). Siena: Cantagalli, 2009, S. 73-84.
  • Freie Rede und künstlerisches Wort jenseits des Konsenses. Freiheit bewährt sich im Dissens, in: Die politische Meinung: Monatsschrift zu Fragen der Zeit, Nr. 480, 2009, S. 23-29.
  • Friedrich Nietzsche. Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten, in: Hauptwerke der Pädagogik, hg. von Winfried Böhm, Birgitta Fuchs, und Sabine Seichter. Paderborn u.a.: Schöningh, 2009, S. 317-319.
  • Gibt es eine moralische Pflicht zur Organspende? Thesen zu einem umstrittenen Thema, in: Arhe: casopis za filozofiju/Arche: Journal of philosophy, Bd. 12, 2009, S. 85-98. 
  • Die Weite der Vernunft. Der religiöse Glaube und die Dialektik der Säkularisierung, in: Glaube und Gesellschaft. Gefährden unbedingte Überzeugungen die Demokratie?, hg. von H. Thomas und J. Hattler. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 93-103.

2008

  • Biopolitik und Bioethik. Über Menschenwürde als ethisches Prinzip des modernen Rechtsstaates, in: Information Philosophie. Bd. 2, 2008, S. 18-25.
  • Das Gelingen des Lebens, in: Die Tagespost: katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, Nr. 153.
  • Das Uneinholbare. Beträge zu einer indirekten Metaphysik. Freiburg-München: Alber, 2008.
  • Grenzen der staatlichen Menschenwürde aus Sicht der integrativen Bioethik, in: Integrative Bioethik und Pluriperspektivismus/Integrative Bioethics and Pluri-Perspectivism. Proceedings of the 4th Southeast European Bioethics Forum, hg. von Ante Čović (West-östliche Denkwege, Bd. 17). Sankt Augustin: Academia, 2008, S. 183-190.
  • Todesopfer, Zeichenopfer, Lebensopfer. Zum Zusammenhang der religiösen und der politischen Dimension des Opfers, in: Archivio di Filosofia/Archives of Philosophy, Bd. 76, Nr. 1-2, 2008, S. 117-126.
  • Weltanschauliche Neutralität und ethische Souveränität des Staates, in: Begründung von Menschenwürde und Menschenrechten, hg. von Wilfried Härle und Bernhard Vogel. Freiburg im Breisgau: Herder, 2008, S. 169-187.
  • Die Rationalität des Unfassbaren. Zur politischen Konstitution der Ethik nach Thomas Hobbes, in: ders.: Das Uneinholbare. Beiträge zu einer indirekten Metaphysik. Freiburg/München: Alber, S. 344-365.

2007

  • Bildung, Norm und Nutzen, in: Integrative Bioethik/Integrative Bioethics. Beiträge des 1. Südosteuropaischen Bioethik-Forums, Mali Losinj, 2005/Proceedings of the 1. Southeast European Bioethics Forum, Mali Losinj 2005, hg. von A. Čović und T. S. Hoffmann. Sankt Augustin: Academia, 2007, S. 131-139.
  • Das Bild der Wirklichkeit und die Perspektive der Freiheit, in: Weltbild - Bildwelt. Ergebnisse und Beiträge des Internationalen Symposiums der Hermann-und-Marianne-Straniak-Stiftung, Weingarten, hg. von Walter Schweidler (Reihe West-östliche Denkwege, Bd. 10). Sankt Augustin: Academia, 2007, S. 21-59.
  • Den eigenen Gegenständen gerecht werden, in: Warum die Geisteswissschenschaften Zukunft haben! Ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2007, hg. von Jörg-Dieter Gauger und Günther Rüther. Freiburg i.  B.: Herder, 2007, S. 344-357.
  • Der Garten als terza natura, in: Revolution in Arkadien, hg. von Berthold Heinecke und Harald Blanke. Haldensleben: Kultur-Landschaft Haldensleben-Hundisburg, 2007, S. 13-22.
  • Die wachende Vernunft. Zur Bedeutung des "dictamen rationis" für die politische Ethik, in: Denken im Raum des Heiligen. Festschrift für P. Ansgar Paus OSB, hg. von H. Bürkle und D. Pintaric. St. Ottilien: Eos, 2007, S. 338-366.
  • Einführung "Dialektik der Säkularisierung", in: Postsäkulare Gesellschaft. Perspektiven interdisziplinärer Forschung, hg. von W. Schweidler. Freiburg-München: Karl Alber, 2007, S. 15-21. Presseinformation.
  • Erwartungen der Gesellschaft, in: Gymnasiale Bildung im Zentrum Europas. Internationaler Bildungsgipfel, Universität Sankt Gallen 2007, hg. von dem Bayerischer Philologenverband. München: Universität Sankt Gallen, 2007, S. 33-42.
  • Philosophie der Bürgerlichkeit. Eine Debatte, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Bd. 55, Nr. 4, 2007, S. 649-660.
  • Postsäkulare Gesellschaft. Perspektiven interdisziplinärer Forschung. Freiburg-München: Alber, 2007. 
  • What is Good Politics, in: Politics and Ethics, S. Jigang/S. Jing/W. Jung, Hg.,Peking 2007, 1-10.

2006

  • Das Bild der Wirklichkeit und die Perspektive der Freiheit, in: Weltbild – Bildwelt, hg. von W. Schweidler (Reihe west-östliche Denkwege, Bd. 8). Sankt Augustin: Akademie, 2006, S. 21-58.
  • Das Uneinholbare. Zur strukturellen Bedeutung des Begriffs des Menschenwürde, in: Imago Hominis, Bd. 13, Nr. 1, 2006, S. 27-36. Rezensiert von Henning Tegtmeyer in: Philosophische Rundschau, Bd. 56, Nr. 1, 2009, S. 38-47.
  • Der Politiker zwischen Glaube und Verantwortung, in: Politik und Ethik. Ein Blickwinkel von angewandter politischer Philosophie. Peking: KAS, 2006, S. 58 ff.
  • Einführung zu John Stuart Mill, in Ethik. Lehr- und Lesebuch, hg. von R. Spaemann und W. Schweidler. Stuttgart: Klett-Cotta, 2006, S. 107-114.
  • Normkultur versus Nutzenkultur. Worüber streitet die Bioethik? in: Normkultur versus Nutzenkultur. Über kulturelle Kontexte von Bioethik und Biorecht, hg. von  Thomas Sören Hoffmann und Walter Schweidler. Berlin: De Gruyter, 2006, S. 3 ff.
  • Was ist die gute Politik, in: Politik und Ethik. Ein Blickwinkel von angewandter Politikphilosophie. Peking: KAS, 2006, S. 1 ff.
  • Wissenschaftsethik, in: Einführung in die angewandte Ethik, hg. von N. Knoepffler, P. Kunzmann, u. a., Freiburg-München: UTB, 2006, S. 299-320.
  • Zur Problematik der fremdnützigen Forschung aus ethischer Sicht, in: Arzt und Patient. Beträge des Symposiums vom 15. bis 18. September 2005. Freiburg: Herder, 2006, S. 441-449.

2005

  • Der ethische Gesichtspunkt zwischen Norm- und Nutzenkultur, in: Bioethik und kulturelle Pluralität. Die südosteuropäische Perspektive/Bioethics and Cultural Plurality. The Southeast European Perspective, hg. von Ante Čović und Thomas Sören Hoffmann. Sankt Augustin: Academia, 2005, S. 11-26.
  • Gewalt und öffentlicher Konflikt, in: Menschenrechte, Kulturen und Gewalt. Ansätze einer interkulturellen Ethik, hg. von L. Kühnhardt und M. Takayama. Baden-Baden: Nomos, 2005, S. 393-406.
  • Gewissen als Abgrund. Zu Heideggers Begriff der Schuld, in: Le don et la dette, hg. von M. M. Olivetti. Padua: CEDAM, 2004, S. 467-485.
  • Kants Begründung der Unteilbarkeit der Menschenwürde, in: Die Aktualität der Philosophie Kants. Bochumer Studien zur Philosophie, hg. von K. Schmidt, K. Steigleder, und B. Mojsisch. Amsterdam-Philadelphia: John Benjamins, 2005, S. 200-219.
  • Kommentar, in: Menschenrechte, Kulturen und Gewalt. Ansätze einer interkulturellen Ethik, hg. von L. Kühnhardt und M. Takayama. Baden-Baden: Nomos, 2005, S. 423-435.

2004

  • Artikel zu Wissenschaftsethik, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. von J. Ritter, K. Gründer, und G. Gabriel. Basel: Schwabe, 2004, S. 957-960.
  • Gattungszugehörigkeit als Personsein – Zur rechtlichen Konstitution des Menschen, in: Menschenrechte und Bioethik, hg. von E. Klein und Ch. Menke. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2004, S. 13-23.
  • Gewissen als Abgrund. Zu Heideggers Begriff der Schuld, in: Le don et la dette. Colloque International E. Castelli; Rome du 4 au 7 janvier 2004, hg. von Marco Maria Olivetti (Reihe Biblioteca dell'Archivio di filosofia, Bd. 34). Padua: CEDAM, 2004, S. 467-485.
  • Hegels "List der Vernunft: im Licht der Gegenwart, in: Eulenspiegel-Jahrbuch 2004, Bd. 44, 2004, S. 91-111.
  • I limiti della responsabilità etica, in: Limiti alla responsabilità? Amore e giustizia, hg. von L. Melina und D. Granada. Rom: Lateran University Press, 2004, S. 71-84.

2003

  • Between Norms and Utility. On the Cultural Differences in the Background of Human rights:, in: Die USA als historisch-politische und kulturelle Herausforderung. Vermittlungsversuche, hg. von A. Hauler, W. Kremp, und S. Popp. Trier: Wissenschafts-Verlag Trier, 2003, S. 87-95.
  • Das Prinzip der Selbstbestimmung in der medizinischen Ethik. Bedeutung und Grenzen, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, Bd. 48 (2003), S. 7-20.
  • Die Unteilbarkeit der Menschenwürde, in: Was den Menschen zum Menschen macht. Eine Gesprächsreihe zur Bioethik-Diskussion, hg. von O. Tolmein und W. Schweidler. Münster-Hamburg-London: LIT, 2003, S. 21-33.
  • Menschliches Leben und menschliche Würde: Begriffsabgrenzungen, in: Der Status des Embryos. Medizin – Ethik – Recht, hg. von R. Beckmann und M. Löhr. Würzburg: Johann Wilhelm Naumann, 2003, S. 57-70.
  • Menschenwürde – Menschenleben – Menschliches Leben, in: Zeitschrift für Lebensrecht, Bd. 12, Nr. 1, 2003, S. 2-11.
  • mit O. Tomlein (Hrsg.): Was den Menschen zum Menschen macht. Eine Gesprächsreihe zur Bioethik-Diskussion. Münster-Hamburg-London: LIT, 2003.
  • Was ist Philosophie?, in: Zukünftiges Menschsein. Ethik zwischen Ost und West, hg. von R. Elm und M. Takayama. Baden-Baden: Nomos, 2003, S. 13-35.
  • Vorwort. Bioethik zwischen Norm- und Nutzenkultur, in: Was den Menschen zum Menschen macht. Eine Gesprächsreihe zur Bioethik-Diskussion, hg. von O. Tolmein und W. Schweidler. Münster-Hamburg-London: LIT, 2003, S. 1-10.
  • Zur Analogie des Lebensbegriffs und ihrer bioethischen Relevanz, in: Menschenleben - Menschenwürde, hg. von Walter Schweidler, A. Herbert Neumann und Eugen Brysch. Münster - Hamburg - London: LIT, 2003, S. 13-30.

2002

  • Die Frage nach dem Weltstaat - Philosophische Perspektiven, in: Welt ohne Krieg. Würzburger Symposium der Universität Würzburg, hg. von Winfried Böhm und Martin Lindauer. Stuttgart: Klett-Cotta, 2002, S. 419-435.
  • European Cultural Identity. A Culture of Norms or Culture of Utility?, in: Actas del VI Congreso de Cultura Europea, Pamplona, 25-28 October, 2002, hg. von E. B. y Beatriz Elío. Navarra: Thomson Aranzadi, 2002, S. 417-424.
  • Global Bioethics Initiatives – From A European Perspective, in: Bioethics – Ethics in the Biotechnology Century, hg. von Abu Bakar Abdul Majeed. Kuala Lumpur: Institute of Islamic Understanding, 2002, S. 17-46.
  • Induktion als Lebensform. Zum Zusammenhang zwischen Lebensart und Sein, in: Metaphysik. Herausforderungen und Möglichkeiten, hg. von Vittorio Hösle (Reihe Collegium Philosophicum, Bd. 4), Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog, 2002, S. 163-196.

2001

  • Das Unantastbare. Beiträge zur Philosophie der Menschenrechte, Münster: LIT, 2001. Rezensiert von Michael Pawlik in: FAZ, 21.08.2002, S. 36.
  • Die Wahrheit der Grenze. Zu den metaphysischen Implikationen des modernen Wissenschafts­begriffs, in: Religion – Metaphysik(Kritik) – Theologie im Kontext der Moderne/Postmoderne, hg. von M. Knapp und T. Kobusch. Berlin und New York: De Gruyter, 2001, S. 169-186.
  • Einleitung, in: W. Schweidler (Hrsg.): Werte im 21. Jahrhundert. Baden-Baden: Nomos, 2001, S. 7-16.
  • Spengler und der moderne Begriff der Kultur, in: Kultur-Kunst-Öffentlichkeit. Philosophische Perspektiven auf praktische Probleme, hg. von A. Gethmann-Sieferth und E. Weisser-Lohmann. Leiden: Brill, 2001, S. 95-113.
  • Vision einer Gesellschaft gemeinsamer Förderung individueller Lebenschancen. Kritische Be­merkungen zum Konzept einer ordnungspolitischen Anreizethik, in: Visionen für Gesellschaft und Christentum. Teilband 1: Wodurch Gesellschaft sich entwickeln kann, hg. von B. Nacke. Würzburg: Echter, 2001, S. 213-232.
  • Wiedergeburt als philosophischer Topos, in: Wiedergeburt und kulturelles Erbe, hg. von W. Schweidler. Sankt-Augustin: Academia, 2001, S. 11-31.
  • Wittgensteins Tod, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, Bd. 46-47 (2001-2002), S. 35-47.

2000

  • Bioethische Konflikte als Streit um die Menschheit. Am Anfang steht die Frage: Wie definiert man menschliches Leben? In: Das Parlament, Nr. 33-34, 2000, S. 3.
  • Gemeinschaft im Irrtum, in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 72, 25./26.03.2000, S. 86.
  • Selbstüberwindung. Philosophie und Zen-Buddhismus, In: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 194, 22.8.2000, S. 32.
  • Zur Aktualität des Begriffs der Tugend, in: Imago Hominis, Bd. 7, Nr. 1, 2000, S. 35-48.

1999

  • Dürfen Menschen geklont werden? Rechtsphilosophische Überlegungen zur Möglichkeit geneti­scher Duplikation, übersetzt von H. Uchida und N. Takada, in: Menschenontologie, Bd. 5, 1999, S. 57 ff. S. a. Dürfen Menschen geklont werden? Rechtsphilosophische Überlegungen zur Möglichkeit genetischer Duplikation, in: Was ist die Ethik. Einführung für die moderne Ethik, hg. von Kougaku Arifuku. Kyoto: 1999, S. 305.
  • Globale Menschenrechte - interkulturelles Einheitsprinzip?, in: CIVIS mit SONDE, Nr. 3, 1999, S. 48 ff.
  • Moderne Staatsideen und Gesellschaftsvorstellungen breiten sich aus, in: Die Wiederentdeckung Europas. Ein Gang durch Geschichte und Ge­genwart, hg. von L. Kühnhardt und M. Rutz. Stuttgart: DVA, 1999, S. 163-177.
  • Recht auf Leben als Recht auf Geburt, in: Lebensforum, Nr. 4, 1993, S. 31 ff.
  • Unsagbare Freiheit. Ist der Daoismus mit der Menschenrechtsidee vereinbar?, in: Dao in China und im Westen. Impulse für die moderne Gesellschaft aus der chinesischen Philosophie, hg. von J. Thesing und T. Awe. Bonn: Bouvier, 1999, S. 168-189.
  • Verzeihung und geschichtliche Identität. Über die Grenzen der kollektiven Entschuldigung, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, Bd. 49-50, 1999-2000, S. 7-20.
  • Was ist die positive Freiheit, in: Idea, Bd. 663, 1999, S. 142.
  • What is Positive Freedom?, in: Obirin Review of International Studies, Nr. 11, 1999, S. 7-24.
  • Zur Relevanz der aristotelisch-thomistischen Denktradition für das Naturrecht, in: Normenbegründung und Normentwicklung in Gesellschaft und Recht, hg. von M.-S. Lotter. Baden-Baden: Nomos, 1999, S. 158-183.

1998

  • Die Menschenrechte als Metaphysik des Verzichts, in: Vom Ersten und Letzten. Positionen der Metaphysik in der Gegenwartsphilosophie, hg. von U. J. Wenzel. Frankfurt a. M.: Fischer, 1998, S. 203-228.
  • Gemeinschaft und Gerechtigkeit. Zur Entwicklung der deutschen Staatsphilosophie im 19. Und 20. Jahrhundert, in: Zur Aktualität des Kommunitarismus, Weingartener Hochschulschriften, hg. von H. Wasser. Weingarten: 1998.
  • Gibt es eine moralische Pflicht zur Organspende?, in: Hirntod­kriterium und Organtransplantation. Aktuelle Entwicklungen unter rechtlichen, medizinischen und ethischen Aspekten, hg. von F. Bien und S. Conzelmann. Tübingen: The European Law Students' Association, 1998, S. 121-135.
  • Menschenrechte und kulturelle Identität, in: Menschenrechte und Gemeinsinn. Westlicher und östlicher Weg? Philosophisch-politische Grenzerkundungen zwischen ostasiatischem und westlichem Denken, hg. von W. Schweidler. Sankt Augustin: Academia 1998, S. 15-34.

1997

  • Auf dem Weg zur Rechtsanthropologie. Neues von und über Otfried Höffe, in: Neue Zürcher Zeitung, 19./20. 04.1997, 52.
  • Die göttliche Freiheit. Zu einem Grundmotiv politischer Metaphysik, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, Bd. 42, 1997, S. 29-65.
  • Heideggers Laozi-Rezeption, in: Jahrbuch des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover, Bd. 8, 1997, S. 266-289.
  • Toleranz. Legitim oder legitimierend?, in: Ethik und Sozialwissenschaften, Bd. 8, 1997, S. 457-460.

1996

  • Freiheitsschutz versus kulturelle Selbstbestimmung von Gemeinschaften, in: Politische Studien, Bd. 47,  Nr. 349, 1996, S. 106-123.
  • Gestörte Beziehungen. Über Menschenrechte und kulturelle Selbstbestimmung, in: Neue Zürcher Zeitung, 8./9.09.1996.
  • "Lebensrecht-Debatte" und Menschenrechte, in: Imago Hominis, Bd. 3, Nr. 2, 1996, S. 117-123.
  • Unvergleichliche Distanz. Zum existenzphilosophischen Begriff der Analogie, in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie, 41, 1996, S. 29-49.
  • Vernunft stand an der Wiege der Demokratie, in: Die schöne Mutter der Kultur. Unsere Grundlagen in der antiken Welt, hg. von W. Schön. Stuttgart: DVA, 1996, S. 101-126.
  • Zur ontologischen Dimension der Leib-Seele-Problematik, in: Zeitschrift für Grenzgebiete der Psychologie, Bd. 38, Nr. 1-2, 1996, S. 6-19.

1995

  • Die Menschenrechtspolitik der westlichen Welt, in: Politische Studien, Bd. 46, Nr. 1, 1995, S. 20-31.
  • Die ontologische Bedeutung des Leibes nach Merleau-Ponty, in: Salzburger Jahrbuch für Philo­sophie, Bd. 40 (1995), S. 35-62.
  • Heideggers Rezeption von Laozi, übersetzt von Yihong Mao, in: Chinesische Philosophiegeschichte. Eine Sammlung für das Internationale Symposion Laozi: Wirkung und Auslegung, Bd. 3.4. (insgesamt 12.). Xi’an, China: 1995, S. 149 ff.
  • Kunst und Ideologie, in: Kunst und Ethos. Deu­tungsprobleme der modernen Kunst, hg. von E. H. Prat und M. Rassem. Frankfurt a. M u. a.: Peter Lang, 1995, S. 99-117.

1994

  • Bürgerliche Gemeinschaft. Zu Ludger Kühnhardts Verteidigung des Gemeinsinns, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 41, Nr. 4, 1994, S. 438-441.
  • Gibt es eine Ethik der Menschenrechte?, in: Ethica, Nr. 4 (1994), S. 371-385.
  • Sein und Existenz nach G. E. Moore, in: Akten des XVII. Ludwig Wittgenstein-Symposiums. Kirchberg/Wechsel: 1994, S. 417-430.
  • Wittgenstein und die Möglichkeit einer indirekten Metaphysik, in: Zeitschrift für philosophische Praxis, Nr. 2, 1994, S. 7-12.

1993

  • Menschenrechte und Volksrechte.  Kommentar zu Ludger Kühnhardt, in: Naturrecht und Politik, hg. von Karl Graf Ballestrem. Berlin: Duncker und Humblot, 1993, S. 157-162.

1992

  • Artikel über Jaspers, Merleau-Ponty und Glucksmann in: Philosophie der Gegenwart in Einzeldarstellungen. Von Adorno bis von Wright, hg. von Julian Nida-Rümelin. Stuttgart: Alfred Kröner, 1992, S. 269 ff, 405 ff, und 287 ff.
  • Das Fundament der Toleranz.  Philosophische Bemerkungen zum Fundamentalismus und dem Streit um ihn, in: Erwachsenenbildung.Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis, Nr. 1, 1992, S. 7-8.
  • Rezension zu: G. Figal: Martin Heidegger. Phänomenologie der Freiheit. Frankfurt am Main 1988, Sonderausgabe 1991, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Bd. 46, Nr. 4, 1992, 625-628.

1991

  • Das Gebot, die gemeinsame Geburt nicht zu vergessen. Über die natürlichen Voraussetzungen der Menschenrechte, in: Amerika. Eine Hoffnung, zwei Visionen, hg. von H. Thomas. Herford, Stuttgart und Hamburg: BusseSeewald, 1991, S. 27-44.
  • Human Rights and Freedom. Is Kant Relevant for the Current Discussion of Human Rights?, in: Listening, Bd. 26, Nr. 2, 1991, S. 121-133.
  • Jaspers, Wittgenstein und die Ethik des Augenblicks, in: Karl Jas­pers. Philosoph unter Philosophen, hg. von R. Wisser und L. Ehrlich. Würzburg: Königshausen und Neumann, 1991, S. 202-214.
  • Menschliche Politik und politisches Menschsein. Perspektiven einer aktuellen Auseinandersetzung mit der politischen Philosophie Joachim Ritters, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 38, Nr. 4, 1991, S. 459-463. 
  • Naturrecht und Technik, in: Persona y Derecho, Sonderheft zum Gedächtnis von Michel Villey, Bd. 24, 1991, S. 207-231.

1990

  • Marktsteuerung als Freiheitsprinzip, in: Moral als Kapital. Perspektiven des Dialogs zwischen Wirtschaft und Ethik, hg. von M. Wörz. Rottenburg-Stuttgart: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 1990, S. 181-193.
  • Wissenschaftliche Reduktion und technische Integration, in: Scheidewege. Jahresschrift für skeptisches Denken, Bd. 20, 1990-1991, S. 105-120.
  • Wittgenstein's Anti-Cartesianism, in: Wittgenstein – Eine Neubewertung, Akten des Internationalen Wittgenstein-Symposiums Kirchberg am Wechsel 1989, hg. von R. Haller und J. Brandl. Wien: Hölder-Pichler-Tempsky, 1990, S. 226-230.

1989

  • "Natur" und "Welt" in den Bahnen von Technik und Ethik, in: De­struktion und Übersetzung. Zu den Aufgaben von Philosophiegeschichte nach Martin Heidegger, hg. von Th. Buchheim. Weinheim: VCH Acta humaniora, 1989, S. 55-62.
  • Rezension über R. Altmann: Der wilde Frieden. Notizen zu einer politischen Theorie des Scheiterns. Stuttgart: DVA, 1987, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 36, Nr. 2, 1989, S. 214-215.

1988

  • Artikel zu Positivismus, in: Staatslexikon der Görres-Gesellschaft, hg. von P. Mikat, 7. Aufl., Bd. 4, Freiburg u. a: Görres-Gesellschaft und Herder, 1988, S. 510-514.
  • Die Angst und die Kehre. Zur strukturellen Verbindung Heideggers mit Kierkegaard, in: Zeitschrift für philosophische Forschung, Bd. 42, Nr. 2, 1988, S. 198-221.
  • Der sich selbst vollbringende Optimismus. Gibt es eine "New Age" Philosophie?, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 35, Nr. 3, 1988, S. 249-268.
  • Grundsatzartikel "Ethik (und Sozialethik)" sowie zwölf Einzelartikel in: Wörterbuch des Christentums, hg. von V. Drehsen, H. Häring u. a.. Gütersloh und Zürich: Gütersloher Verlag-Haus Mohn und Beziger, 1988, S. 315-320.
  • Rezension zu: K. Hartmann, Politische Philosophie, in: Zeitschrift für Politik, Bd. 34, Nr. 4, 1988, S. 417-418.
  • Zehn Artikel über die Werke von J. G. Fichte in: Lexikon der philosophischen Werke, hg. von F. Volpi und J. Nida-Rümelin. Stuttgart: Kröner, 1988, S. 28-29, 54, 307-308, 315-316, 325-326, 615, 684-685, 822-883.

1987

  • Abschnitte über Aristoteles, Platon, Thomas von Aquin, Kant, Moore und Radbruch in: Ethik-Lesebuch. Von Platon bis heute, hg. von Robert Spaemann. München: Piper, 1987.
  • Die Macht des Philosophen, in: Oikeiosis. Festschrift für Robert Spaemann, hg. von VCH. Weinheim: Wiley-VCH, 1987, S. 285-302.

 1986

  • Politische Wissenschaft als Wissenschaft des Politikers, in: Merkur, Bd. 11, 1986), S. 936-94

 

 

Reihenherausgeber

Phänomenologie (Verlag Karl Alber), seit 2006 mitsamt Jean-Luc Marion u. Marco M. Olivetti

  • Jakob Brüsserman, "Sein und Situation: Zu den Forderungen einer Ontologie des 'ich bin'". Auf./Jahr: 1. 1. Aufl. 2017.
  • Viola Nordsieck, "Formen der Wirlichkeit und der Erfahrung: Henri Bergson, Ernst Cassirer und Alfred North Whitehead". Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2015.
  • "Welt denken Annäherung an die Kosmologie Eugen Finks" hg. v. Cathrin Nielsen, Hans Rainer Sepp, Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2011.
  • "Das Denken Wilhelm Schapps Perspektiven für unsere Zeit", hg. v. Karen Joisten, Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2010
  • Jann E. Schlimme, "Verlust des Rettenden oder letzte Rettung Untersuchungen zur suizidalen Erfahrung", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2010.
  • Meike Siegfried, "Abkehr vom Subjekt. Zum Sprachdenken bei Heidegger und Buber", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2010.
  • Boris Wandruszka, "Philosophie des Leidens. Zur Seinsstruktur des pathetischen Lebens", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2009.
  • Matthias Gillissen, "Philosophie des EngagementsBergson - Husserl - Sartre - Merleau-Ponty Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2008
  • Emmanuel Lévinas, "Vom Sein zum Seienden", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2008.
  • Pierre Maine de Biran, "Von der unmittelbaren Apperzeption. Berliner Preisschrift 1807", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2008 
  • Thorsten Wroblewski, "Der Andere und die Reflexion. Untersuchungen zur existenzphilosophischen Phänomenologie", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2008.
  • Thomas Alferi, "Worüber hinaus Größeres nicht 'gegeben' werden kann. Phänomenologie und Offenbarung nach Jean-Luc Marion", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.
  • Andreas Niederberger, "Kontingenz und Vernunft Grundlagen einer Theorie kommunikativen Handelns im Anschluss an Habermas und Merleau-Ponty", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.
  • Mathias Obert, "Welt als Bild Die theoretische Grundlegung der chinesischen Berg-Wasser-Malerei zwischen dem 5. und dem 12. Jahrhundert", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.
  • Christian Tewes, "Grundlegungen der Bewusstseinsforschung Studien zu Daniel Dennett und Edmund Husserl", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.
  • Matthias Vollet, "Die Wurzel unserer Wirklichkeit Problem und der Begriff des Möglichen bei Henri Bergson", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.
  • Joaquin Xirau, "Liebe und Welt", Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2007.

 

West-östliche Denkwege (Academia Verlag)

  • Band 27. Marko Trajkovic, "Pillars of Law", 2016.
  • Band 26. "Transcending Boundaries: Practical Philosophy from Intercultural Perspectives, hg. v. Walter Schweidler, 2015.
  • Band 25. "Faith and Reason: Practical Philosophy from Intercultural Perspectives", ed. by Marko Trajkovic and Joost van Loon, 2016.
  • Band 24. "Bioethics and Education: Proceedings of the 2nd Southeast European Bioethics Forum, Mali Lošinj, hg. v. Walter Schweidler und Kurt Walter Zeidler, 2014.
  • Band 23: Walter Schweidler und Borut Oslaj, "Natürliche Verantwortung: Beiträge zur integrativen Bioethik, 2014.
  • Band 22. Klaus Held, "Europa und die Welt: Studien zur welt-bürgerlichen Phänomenologie, 2013.
  • Band 21. "Human Rights and Natural Law: An Intercultural Perspective", hg. v. Walter Schweidler, 2012.
  • Band 20. "Value Path of Law", (Marko Trajkovic), hg. v. Walter Schweidler, 2012.
  • Band 19. "Bioethik-Medizin-Politik". Proceedings of the 6th Southeast European Bioethics Forum, Belgrade 2010, hg. v. Walter Schweidler, 2012.
  • Band 18. Michael Rasche, "Mythos und Metaphysik im Hellenismus. Die Wege zu Origenes und Plotin", 2011.
  • Band 17. "Integrative Bioethik und Pluriperspektivismus/Integrative Bioethics and Pluri-Perspectivism. Beiträge des 4. Südosteuropäischen Bioethik-Forums/Proceedings of the 4th Southeast European Bioethics Forum", hg. v. Ante Covic, 2011.
  • Band 16. "Opfer in Leben und Tod/Sacrifice Between Life and Death. Ergebnisse und Beiträge des Internationalen Symposiums der Hermann und Marianne Straniak Stiftung", hg. v. Walter Schweidler, 2009.
  • Band 15. "Wert und Würde der nichtmenschlichen Kreatur/Value Dignity of the Nonhuman Creature. Beiträge des 3. Südosteuropäischen Bioethik-Forums/Proceedings of the 3. Southeast European Bioethics Forum", hg. v. Walter Schweidler, 2009.
  • Band 14. Herbert Hopfgartner, "Der Klang des Dao. Das Phänomen einer 'stillen Musik' in der daoistischen Philosophie sowie ihre Korrespondenzen in der abendländischen Musikästhetik", hg. v. Walter Schweidler, 2009.
  • Band 13. Thomas Göller, "Mittag, Achim. Geschichtsdenken in Europa und China. Selbstdeutung und Deutung des Fremden in historischen Kontexten", 2007.
  • Band 12.  "Integrative Bioethik", hg. v. Ante Covic und Thomas Sören Hoffmann, 2007.
  • Band 11. Nikita Dhawan, "Impossible Speech: On the Politics of Silence and Violence", 2007.
  • Band 10. "Weltbild - Bildwelt. Ergebnisse und Beiträge des Int. Symposiums der Straniak-Stiftung", hg. v. Walter Schweidler, 2007.
  • Band 9. Peter F. Seele, "Brains and Gold / Experten und Gold. Global Transformation Processes and Institutional Changes in South India / Globale Tranformationsprozesse und institutioneller Wandel in Südindien", 2007.
  • Band 8. "Bioethik und kulturelle Pluralität/Bioethics and Cultural Plurality. Die südosteuropäische Perspektive / The Southeast European Perspective", hg. v. Ante Covic und Thomas Sören Hoffmann, 2005.
  • Band 7. Horizonte des Horizontesbegriffs. Hermeneutische, phänomenologische und interkulturelle Studien zum Horizontbegriff, hg. v. Ralf Elm, 2004.
  • Band 6. Zeit: Anfang und Ende/Time: Beginning and End. Ergebnisse und Beiträge des Internationalen Symposiums der Hermann und Marianne Straniak-Stiftung, Weingarten, hg. v. Walter Schweidler, 2004.
  • Band 5. Jens Heise, "Präsentative Symbole. Elemente einer Philosophie der Kulturen—Europa und Japan", 2003.
  • Band 4. Christian Steineck, "Leib und Herz bei Dôgen. Kommentierte Übersetzung und theoretische Rekonstruktion", 2003.
  • Band 3. Walter Schweidler, "Wiedergeburt und kulturelles Erbe. Reincarnation and Cultural Heritage", 2001.
  • Band 2. John Joseph Puthenkalam, "Collision of Cultures. Dialogue Between Globalization and Cultures", 2001.
  • Band 1. "Menschenrechte und Gemeinsinn. Westlicher und östlicher Weg?", 1998.