Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Psychologie  Psychologie IV  Mitarbeiter  Dr. Ch. Zoelch

Dr. Christof Zoelch, Akad. Oberrat

Christof Zoelch
Name: Dr. Christof Zoelch
Anschrift: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ostenstraße 25
85072 Eichstätt
Gebäude: Waisenhaus
Raum: WH 317
Telefon: +49 8421 93 - 21549
Fax: +49 8421 93 - 216330
E-Mail: christof.zoelch(at)ku.de
Sprechstunde: aktuelle Angaben

Curriculum Vitae

  • 1992-1998 Studium der Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt
  • Oktober 1998 bis Oktober 2000 Mitarbeiter im DFG-Projekt "Zur Funktion unterschiedlicher Komponenten des Arbeitsgedächtnissses beim Grundrechnen"
  • November 2000 bis November 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie der Kath. Universität Eichstätt Ingolstadt
  • Frühjahr 2001 bis Sommer 2005 Promotionsprojekt "Zur Messung sich entwickelnder zentral-exkutiver Basisprozesse bei Vor- und Grundschulkindern mit der Random Generation Aufgabe" an der Katholischen Universität Eichstätt
  • seit Dezember 2010 Akademischer Rat an der Professur für Psychologische Diagnostik und Interventionspsychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt
  • April 2012 bis März 2013: Professurvertretung an der Universität Augsburg (Professur für Psychologie mit besonderer Berücksichtigung der Pädagogischen Psychologie)

Publikationen und Präsentationen

Forschungsinteressen

  • Entwicklung von Arbeitsgedächtnisprozessen bei Kindergartenkindern
  • Arbeitsgedächtnisprozesse bei der Verarbeitung von Rhythmen und Melodien
  • Diagnostik von Arbeitsgedächtnisprozessen bei Kindern und Jugendlichen
  • Prokrastination im pädagogisch-psychologischen Kontext
  • Mathematische Basis- und Vorläuferfertigkeiten und ihre Entwicklung

Lehrveranstaltungen - Seminare & Vorlesungen (Auswahl)

  • V Kognitive Entwicklung des Kindes- und Jugendalters
  • V Entwicklungspsychologie der Lebensspanne
  • V Entwicklungspsychologie I
  • V Entwicklungspsychologie für LEhramtskandidaten
  • V Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie
  • V Diagnostik I
  • S Training kognitiver Funktionen (zusammen mit Prof. i.K. Dr. Seitz-Stein)
  • S Aufmerksamkeit: Normale und pathologische Entwicklung
  • S Ausgewählte Probleme der Pädagogischen Psychologie: Hochbegabung
  • S Ausgewählte Probleme der praktischen Kinder- und Jugendpsychiatrie (zusammen mit K. Gollwitzer)
  • S Das Schreiben einer Zulassungsarbeit/ Qualifikationsarbeit in Entwicklungs- und Pädagogischer Psychologie
  • S Entwicklungspsychologie für Nebenfachstudierende: Kognitive Entwicklung im Kindesalter
  • S Entwicklungspsychologie für Nebenfachstudierende: Gedächtnisentwicklung im Kindesalter
  • S Entwicklungspsychologie für Nebenfachstudierende: Intelligenzentwicklung im Kindesalter
  • S Erziehungspsychologie: Verhaltensauffälligkeiten im schulischen Kontext
  • S Kinder und neue Medien: Mediennutzung und Gewalt
  • S Kognitive Entwicklung (für Nebenfachstudierende)
  • S Neurodevelopmental Disorders
  • S Neurokognitive Störungen des Kindes- und Jugendalters (zusammen mit Prof. i.K. Dr. G. Kerkhoff)
  • S Neuropsychologische Störungen des Kindes- und Jugendalters
  • S Pädagogische Psychologie für Nebenfachstudierende
  • S Projektseminar: Entwicklung einer Arbeitsgedächtnistestbatterie
  • S Psychologie des Alterns
  • S Theorien der Entwicklung

Administrative Ämter - Gremien

  • Mitglied der Arbeitsgruppe AK "Kinderbetreuung" 2006 - 2008
  • Mitglied des Gremiums "Studium generale" 2005 - 2007
  • Mitglied des Fakultätsrates der philosophisch-pädagogischen Fakultät 2003 - 2009
  • Mitglied der Arbeitsgruppe "Neugestaltung der Fachhabilitationsordnung" an der philosophisch-pädagogischen Fakultät
  • Mitglied der Arbeitsgruppe "Studiengangentwicklung BA/ MA" an der philosophisch-pädagogischen Fakultät
  • Mitglied in der Kommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs seit Herbst 2001 - 2005
  • Schriftführer des Prüfungsausschusses Diplom Psychologie (in Vertretung von K. Seitz) im SS 2002
  • Stellvertretender Sprecher des Rats künstlerischer und wissenschaftlicher Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 2001-2003
  • Mitglied der Arbeitsgruppe "Familiengerechte Hochschule" ab 2006