Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist eine vom Freistaat Bayern anerkannte nichtstaatliche Universität in kirchlicher Trägerschaft. Exzellente Forschung, internationale Ausrichtung, hervorragende Lehre und ideale Studienbedingungen zeichnen uns aus. An acht Fakultäten steht unseren 5000 Studierenden ein breites Fächerspektrum offen. Wir beschäftigen 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher konfessioneller und weltanschaulicher Prägung. Auf der Grundlage einer christlichen Sicht des Menschen steht die KU als engagierte Universität für eine Wissenschafts- und Bildungskultur der Verantwortlichkeit.

An unserem Universitätsrechenzentrum ist in der Abteilung Infrastruktur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Spezialist (m/w/d) für Netzwerk und IT-Sicherheit

unbefristet zu besetzen. Dienstort ist Eichstätt. Je nach Qualifikation und dem daraus resultierenden Aufgabenzuschnitt ist diese Stelle tarifrechtlich bis Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet.

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) ist zentraler IT-Dienstleister der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU); die Abteilung Infrastruktur des URZ versorgt rund 50 Gebäude, 900 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und 5.000 Studierende der KU in Eichstätt und Ingolstadt mit Datennetzen, Servern und Speichersystemen. In dieser Abteilung verstärken Sie das Netzwerk-Team und sind umfassend für die technische IT-Sicherheit der KU zuständig. Sie arbeiten mit den IT-Sicherheitsbeauftragten der KU (zentral und dezentral) sowie Dienstverantwortlichen im URZ zusammen.

Ihre Aufgaben

  • Federführender Aufbau sowie Betrieb der zukünftigen Next-Generation-Firewall (NGFW) der KU mit Unterstützung von Fachkollegen und -kolleginnen
  • Betrieb weiterer sicherheitsspezifischer Dienste und Umsetzung von Hochverfügbarkeitskonzepten
  • Aufklärung von IT-Sicherheitsvorfällen und Abwehr von Angriffen in enger Abstimmung mit dem zentralen IT-Sicherheitsbeauftragten der KU
  • Umfassender Beitrag zur Verbesserung der Informationssicherheit der KU und Mitgestaltung des Aufbaus eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS)
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung der IT-Netze der KU (insb. Management und Monitoring) sowie im Netzbetrieb

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im IT-Bereich oder eine Fachinformatik-Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung
  • Möglichst breites Fachwissen und Erfahrungen in den für die Informationssicherheit der KU relevanten IT-Bereichen
  • Kenntnisse zu modernen Datennetzen, idealerweise mit NGFW-Expertise und Zertifikaten wie CCNA/CCNP oder CISSP
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Analytische und strukturierte Vorgehensweise, hohe Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft, Ziel- und Teamorientierung sowie Sozialkompetenz

Unser Angebot

  • Langfristiger, attraktiver und teamorientierter Arbeitsplatz in einem vielseitigen universitären Umfeld
  • Umfassende Einarbeitung und Weiterbildung sowie überregionale Vernetzung und Entwicklungsperspektiven
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung mit der Möglichkeit zur Telearbeit
  • Breit gefächerte interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fürsorge- und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Stichworts „URZ-2022-SEC“ bis 08.01.2023 per E-Mail über urz-bewerbungen(at)ku.de an den Leiter des Universitätsrechenzentrums, Herrn Dr. Nils Blümer (bitte alle Unterlagen in einer PDF-Datei). Ihre Fragen beantworten gerne der Abteilungsleiter, Herr Peter Kahoun, telefonisch unter 08421 93-21296 oder per E-Mail über peter.kahoun(at)ku.de sowie der IT-Sicherheitsbeauftragte, Herr Bernhard Brandel, telefonisch unter 08421 93-21888 oder per E-Mail über bernhard.brandel(at)ku.de. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich im Januar 2023 statt. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Einstellungsverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verpflichtet, Wesen und Auftrag der KU anzuerkennen, wie sie im Leitbild und in der Stiftungsverfassung festgelegt sind. Wir bitten um auch in dieser Hinsicht aussagekräftige Bewerbungen.

Die KU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.