Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät  English Literary Studies  Mitarbeiter  Richard Nate

Prof. Dr. Richard Nate

ist Inhaber des Lehrstuhls für englische Literaturwissenschaft an der KU Eichstätt-Ingolstadt und Mentor des Europastudiengangs.

Vita

  • geb. 1959 in Bochum
  • 1979 - 1986: Studium der Anglistik und Germanistik in Wuppertal und Essen
  • 1992: Promotion in Englischer Sprachwissenschaft an der Universität Essen
  • 1999: Habilitation in Englischer Literaturwissenschaft an der Universität Essen
  • 1993 - 2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Rhetorik- und Renaissance-Forschung an der Universität Essen. Forschungsaufenthalte in Großbritannien und den Niederlanden.
  • 1999 - 2000: Lehrstuhlvertretung für Literatur und Kultur Nordamerikas an der Universität Bielefeld
  • seit 2003: Professor für Englische Literaturwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Kontakt

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Universitätsallee 1
85072 Eichstätt

UA-203

Telefon: 08421/93-21348

E-Mail: richard.nate@ku.de

Sprechstunden während der vorlesungsfreien Zeit:

Mittwoch, 14.08.2019, 11 Uhr

Mittwoch, 28.08.2019, 11 Uhr

Mittwoch, 18.09.2019, 11 Uhr

 

 

Forschungsschwerpunkte

Wissenschaft, Rhetorik und Literatur

  • Literatur und Rhetorik im Kontext der Wissenschaftlichen Revolution
  • Literatur und Rhetorik im Kontext von Darwinismus und Eugenik

Utopien und Dystopien

  • Theorie und Geschichte der Utopie
  • Utopien, Religion und Historiographie

Literarische und kulturelle Selbst- und Fremdwahrnehmungen

  • Formen des Folklorismus in Großbritannien seit der Romantik
  • "Wessex"-Modellierungen im 19. und 20. Jahrhundert
  • Europa-Perzeptionen in der englischen Literatur

Englisch-niederdeutsche Literaturbeziehungen

  • Regionalismen in der englischen und norddeutschen Literatur
  • Anglo-Saxonism und Niederdeutsche Bewegung
  • englischsprachige und niederdeutsche Liedkulturen

Publikationen ab 2005

Artikel

Buch

Aufsatz in einem Buch

Rezension