Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät  Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft  Tagungen und Workshops  Die Sprache wissenschaftlicher Objekte  Programm

Programm

Sonntag, 22. September 2019

ab 18.00 Uhr optionales gemeinsames Abendessen im Cafe im Paradeis Eichstätt 

Montag, 23. September 2019 in UA 0.30 im Gebäude der Zentralbibliothek (Universitätsallee 1)

 

08:30–09:00

Anmeldung

09:00–09:10

Begrüßung

09:10–09:30

Bettina Lindner (Eichstätt-Ingolstadt) & Sebastian Kürschner (Eichstätt-Ingolstadt):

Begrüßung und Themeneinführung

09:30–10:15

Thomas Eser (Nürnberg):

Ekphrasis auf Etiketten. 150 Jahre pragmatische Objektbeschreibung

im Germanischen Nationalmuseum

10:15–10:45

Kaffee

10:45–11:15

Wolf Peter Klein (Würzburg):

Maschinen, Automaten, Instrumente. Sprachliche Aspekte des Aufbruchs ins Maschinenzeitalter

11:15–11:45

Ernst Seidl (Tübingen):

Noch im „Material turn“ oder schon bei der „Objektwissenschaft“?

Wissenschaftliche Sammlungen als Quellen einer neu zu denkenden Wissensgeschichte

11:45–13:30

Mittagessen

13:30–14:00

Sabine Schlegelmilch (Würzburg):

Das irritierende Objekt: Johannes Scultetus (1621-1680) und das Hoplomochlion

14:00–14:30

Alessandra Zurolo (Neapel):

Die Vergegenständlichung des Begriffs Körper in mittelhochdeutschen und frühneuhochdeutschen Hochschullehrbüchern der Medizin

14:30–15:00

Kaffee

15:00–15:30

Thomas Fuchs (Leipzig)

Die Neubildung einer Wissenschaft: Die Sprache der experimentellen und der Völkerpsychologie

15:30–16:00

Susanne Thürigen (Dresden):

Die Metapher des Spiegels in Instrumentbüchern der Frühen Neuzeit

16:00–16:30

Alexander Waszynski (Braunschweig):

Mikroben als sprachliche Objekte in Sammlungskontexten

16:30–17:00

Kaffee

17:00–17:30

Barbara Aehnlich (Jena):

Die Darstellung der Tötungsdelikte und ihrer rechtlichen Folgen in Rechtsquellen der Frühen Neuzeit

17:30–18:30

Arbeitskreistreffen

19:00

Abendessen im Gasthof Krone

 

 

 

Dienstag, 24. September 2019 in UA 0.30 im Gebäude der Zentralbibliothek (Universitätsallee 1)

 

09:00–09:30

Matthias Schulz (Würzburg):

Objekte und das Schreiben über Objekte: Bauprojekte des 15. und 16. Jahrhunderts und ihre Versprachlichung

09:30–10:00

Henrike Haug (Dortmund):

Trinkbecher: Zu zwei wissenschaftlichen Instrumenten des 16. Jahrhunderts

10:00–10:30

Jonathan Gaede (Würzburg):

„So nehmet die materia und thut sie in ein solches Glaß“

Gefäßdarstellungen in alchemistischen Traktaten der frühen Neuzeit

10:30 –11:00

Kaffee

11:00–11:30

Annegret Pelz (Wien):

Inter-esse am Tisch

11:30–12:00

Florian Martin Müller (Innsbruck):

Schreckenskammern der weißen Gespenster“ – Zur Frage materialimitierender Farbfassungen von Abgüssen nach antiken Bildwerken

12:00–12:30

Marcus Stelter (Berlin):

Geschenke als Mittel der Kommunikation

12:30–14:00

Mittagessen

14:00–14:30

Martin Bartelmus (Aachen):

Odradeks Erbe(n)

Poetologie eines Roboters

14:30–15:00

Evamaria Lösche (Berlin):

Das Wissen vom Objekt und Objekte des Wissens

Über das Arbeitsleben und den Nachlass des Kulturvermittlers Günther von Pechmann

15:00–15:30

Kaffee

15:30–16:15

Cornelia Ortlieb (Berlin):

Vielsagende Stoffe und verschwiegene Schriften in Goethes Varia-Sammlung

16:15-16:30

Bettina Lindner (Eichstätt-Ingolstadt) & Sebastian Kürschner (Eichstätt-Ingolstadt):

Verabschiedung