Sie befinden sich hier: KU.de  Studieninteressierte  Studienmöglichkeiten  Bachelor  Interdisziplinärer BA

Klassische Archäologie studieren an der KU Eichstätt-Ingolstadt


  • Das Fach Klassische Archäologie beschäftigt sich mit materiellem Kulturgut im Mittelmeerraum in der Zeit von etwa 2600 v. Chr. bis 400 n. Chr. Die Kernarbeitsgebiete umfassen Italien, Griechenland und Kleinasien (Türkei), aber auch die griechischen Kolonien und die römischen Provinzen von Europa bis Nordafrika, Syrien und den Schwarzmeerraum gehören dazu. Bronzezeitliche Hochkulturen, Griechen, Römer und ihre Nachbarn werden in den Blick genommen. An der KU wird die ganze Breite des Faches vermittelt; zudem liegt ein Schwerpunkt auf der spätantiken-frühchristlichen Kultur.

    Im Studium wird die Fähigkeit erworben, genau hinzusehen und die historische Entwicklung unterschiedlicher Kunst- und Materialgattungen zu beurteilen und in ihrem Kontext zu analysieren. Gefäße im Grab, Waffenweihungen im Heiligtum, Wandmalereien im Haus, Statuen in Erst- und Zweitverwendung und vieles andere. Dazu kommen Fragen der Architektur und Stadtanlage ebenso wie die zahlreiche Architekturplastik, d.h. der Schmuck der Tempelanlagen. Durch diese Kenntnis lernen Studierende aber auch die neuere Kunst zu verstehen; denn seit der Renaissance greifen alle Zeitströmungen auf die antike Kunst zurück und schaffen jedesmal eine neue Synthese aus der Antike und der eigenen Vorstellungswelt. Durch die Kenntnis abgeschlossener historischer Zeiträume bietet die Klassische Archäologie die Möglichkeit, auch die aktuelle Lebenswelt besser zu verstehen.

  • Infos auf einen Blick
    • Abschluss: Bachelor of Arts
    • Zulassungsbeschränkt: nein
    • Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife
    • Bewerbungsfrist: keine
    • Einschreibefrist: Mitte August bis Ende September
    • Standort: Eichstätt

Das Studium der Klassischen Archäologie verleiht die heute so begehrten Kernkompetenzen ganz nebenbei: Spracherwerb und Aufenthalt in verschiedenen Ländern sind die Regel, Grabungsteilnahmen fördern geistige und körperliche Anpassungsfähigkeit und Aktivitäten ebenso wie Multi-Tasking und logistische Fähigkeiten. Studentische Hilfskrafttätigkeiten in der Projektarbeit, der Lehre und den Datenbanken können ebenso wie Praktika in Museen und Archiven oder auf Garbungen auf den Beruf vorbereiten.

Das künftige Arbeitsfeld ist vielfältig: Universitäten, Museen, Sammlungen, Deutsches Archäologisches Institut mit seinen Zweigstellen in verschiedenen Ländern, aber auch Denkmalpflege und der Tourismus. Daneben entstehen Berufsfelder im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit an Museen und in den Medien, die neue Möglichkeiten eröffnen. Auf jeden Fall befähigt das Studium der Klassischen Archäologie dazu, sich mit dem Fach ein ganzes Leben lang positiv zu beschäftigen.

Flyer

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Archäologie: http://www.ku.de/slf/archaeologie/