Sie befinden sich hier: KU.de  Studieninteressierte  Studienmöglichkeiten  Bachelor

Politik und Gesellschaft; Soziologie und Politikwissenschaft
studieren an der KU Eichstätt-Ingolstadt


  • Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang Politik und Gesellschaft wendet sich an alle politik-wissenschaftlich und soziologisch interessierten Bewerberinnen und Bewerber. Er verbindet den politikwissenschaftlichen Zugang zur internationalen, nationalen und regionalen Dimension von Politik mit einem soziologischen Verständnis von gesellschaftlichen Strukturen, Akteuren und Problemfeldern.

    Zentrale Merkmale des Studiengangs sind

    • seine Interdisziplinarität,
    • Internationalität,
    • die Berücksichtigung einer ethischen Dimension in Forschung und Lehre,
    • Praxisorientierung,
    • eine fundierte Methodenausbildung
    • eine intensive Betreuung der Studierenden
  • Infos auf einen Blick
    • Abschluss: Bachelor of Arts
    • Zulassungsbeschränkt: nein
    • Voraussetzung: Allgemeine Hochschulreife
    • Bewerbungsfrist: keine
    • Einschreibefrist: Mitte Aug. bis Ende Sept.
    • Standort: Eichstätt

Mit Blick auf das besondere Profil einer katholischen Universität sollen die Studierenden vor allem auch mit ethischen Aspekten in Politik, Gesellschaft und Wissenschaft vertraut gemacht werden. Dazu gehört z.B. die ethische Dimension beruflichen Handelns, der verantwortungsvolle Umgang mit gesellschaftlichen Daten oder eine wissenschaftlich begründete Haltung bei der Auswahl von Forschungsthemen. In einem verpflichtenden Ergänzungsbereich werden deshalb sowohl allgemeine als auch berufsfeldbezogene Veranstaltungen z.B. zur Forschungsethik, zum Datenschutz oder zur christlichen Soziallehre angeboten.

Eine ausdrückliche Anwendungsorientierung des BA-Studienganges Politik und Gesellschaft soll die rasche Integration der Absolventen in den Arbeitsmarkt fördern. Unterstützt wird dies durch eine Reihe von praxisbezogenen Angeboten,  z.B. ein verpflichtendes 6-wöchiges Praktikum, Exkursionen und Rhetorikkurse. Weiter können Studierende durch die Teilnahme an einem Forschungsprojekt berufsrelevante Erfahrungen sammeln.

Eine Schwerpunktbildung wird erreicht durch die Kombination einer breiten "Grundausbildung" in den Kernfächern Politikwissenschaft und Soziologie und einer ab dem dritten Semester erfolgenden fachlichen Vertiefung in drei Profilbereichen: „Welt und Europa“,  „Politik und Kommunikation“  sowie „Gesellschaft und soziale Prozesse“.

Die internationale Perspektive wird u.a. durch ein Auslandssemester im fünften Semester gewährleistet, das für alle Studierenden verpflichtend ist, die sich im Profilbereich für ein international ausgerichtetes Studium entschieden haben. Alternativ zur internationalen Ausrichtung können sich die Studierenden für einen methodenorientierten Studienschwerpunkt am Standort Eichstätt entscheiden. In diesem Fall entfällt das verpflichtende Auslandssemester.

Flyer

Die besonderen Vorteile des Universitätsstandorts Eichstätt bilden die besten Voraussetzungen für die Vermittlung relevanter Inhalte innerhalb der kurzen Studiendauer eines BA-Studienganges. Die günstige Relation von Lehrenden und Studierenden und die damit einhergehende Arbeit in kleinen Lerngruppen ermöglichen eine intensive Betreuung. Allen Studierenden des Studiengangs können wir ein Auslandssemester an einer unserer zahlreichen Partneruniversitäten weltweit garantieren. Diese guten Rahmenbedingungen werden durch eine sehr gute EDV- und Bibliotheksausstattung ergänzt.