Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Theologische Fakultät  Nachrichten

12.03.20

Einladung zum Symposium "Braucht Demokratie Spiritualität?" - abgesagt

Das Symposium, das am 27. und 28. März 2020 angesetzt war, entfällt leider aufgrund aktueller Entwicklungen (Corona-Krise).


Wir erleben derzeit eine tiefe Krise der westlichen Demokratie, die von außen und innen infrage gestellt wird. Die Reaktionen können die Krise weiter vertiefen, wenn sie die Werte und Prinzipien der Demokratie unterlaufen. Angesichts von Verunsicherung und einer fortschreitenden Spaltung und Polarisierung der Gesellschaft stellt sich die Frage nach Haltungen, Einstellungen und einer politischen Kultur, die es möglich macht einfachen Antworten und schnellen Schuldzuschreibungen zu widerstehen und stattdessen auch mit den politischen Gegnern in einem respektvollen Dialog zu bleiben. Was hält die Gesellschaft zusammen? Welche Werte und Überzeugungen ermöglichen einen offenen, freiheitlichen und doch wertegebundenen Pluralismus? Welche Rolle spielen dabei Religion und Glauben?

Das sind Fragen, die nicht nur die „große Politik“, sondern den ganz konkreten politischen Alltag betreffen und die auch eine existentielle Dimension haben, gerade für diejenigen, die politische Verantwortung tragen und sich in der Gesellschaft engagieren. In Kooperation mit dem ZRKG findet das Symposion „Braucht Demokratie Spiritualität?“ statt. Es wendet sich an eine breite Öffentlichkeit, insbesondere auch an Verantwortungsträger/innen und Engagierte in Politik, Bildung und Wirtschaft. Das Symposium wird in Kooperation der Abteilung Fort- und Weiterbildung der Diözese Eichstätt mit dem Institut Simone Weil/Marktheidenfeld und mit dem KU Zentrum Religion, Kirche, Gesellschaft im Wandel (ZRKG) veranstaltet. Eine Anmeldung ist bis zum 20. März über die Abteilung „Fort- und Weiterbildung“ der Diözese Eichstätt möglich: fortbildung(at)bistum-eichstätt.de Nähere Informationen finden Sie auf dem Flyer. Sollte wegen des Corona-Virus eine Absage notwendig werden, werden Sie möglichst zeitnah unterrichtet.

Das Symposium richtet sich an eine breite Öffentlichkeit. An einer Podiumsdiskussion nehmen Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB, Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Erlangen), Prof. Dr. Rico Behrens (KU Eichstätt-Ingolstadt), Prof. Dr. Martin Kirschner (KU Eichstätt-Ingolstadt) und Prof. Dr. Hans-Joachim Sander (Universität Salzburg) teil.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.