Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Theologische Fakultät  Nachrichten

07.02.20

Konferenz "The Concept of Good and the Concept of Evil in Judaism, Christianity and Islam", 12.-14. Februar 2020

KCID freut sich, die nächste Konferenz in unserer Themenreihe ankündigen zu können. Vom 12-14. Februar sind alle Interessierten herzlich nach Erlangen eingeladen, wo es um die Konzepte von "Gut" und "Böse" in Judentum, Christentum und Islam gehen wird.


Die Forschungseinheit Key Concepts in Interreligious Discourses (KCID) wird von der FAU Erlangen, Prof. Dr. Georges Tamer, zusammen mit der KU, Prof. Dr. Christoph Böttigheimer, geleitet. KCID bildet einen innovativen Baustein der Weiterentwicklung der Untersuchung der drei verwandten monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam. Dafür unternimmt KCID eine begriffsgeschichtliche Untersuchung dieser drei Religionen unter Einbeziehung der jeweils anderen Gemeinschaften. Das Projekt KCID versteht sich somit als Beitrag intensiver wissenschaftlicher Beschäftigung mit den interreligiösen Diskursen. Ziel ist es, die theoretischen Wurzeln der verschiedenen Religionsgemeinschaften im Interesse gegenseitiger Verständigung offenzulegen.

Näheres zum Programm der Tagung finden Sie hier.