News & Veranstaltungen

► Die KU bei den Nachhaltigen Hochschultagen Bayern

Plakat Nachhaltige Hochschultage

Die Nachhaltigen Hochschultage (https://nachhaltige.hochschultage-bayern.de) werden veranstaltet von der Landes-ASten-Konferenz Bayern (LAK) (http://lak-bayern.de/) und dem Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern (NHNB) (https://www.nachhaltigehochschule.de/)

Die KU und das neue Green Office der KU beteiligen sich mit folgenden Angeboten:

► Mo, 16.11. 16.30–18 Uhr

Green Office – Nachhaltigkeitsbüro der KU und studentische Nachhaltigkeitsinitiativen der KU

Nachhaltigkeit an der KU, das neue Green Office und studentische Initiativen stellen sich und ihre aktuellen Projekte vor.

Zoom: https://kuei.zoom.us/j/92057821749?pwd=RmUxTWtiN1RhU1VNU05ZY1pXazQ5dz09

Meeting-ID: 920 5782 1749
Kenncode: 181353

Mehr unter: https://hochschultage-bayern.de/events/vortrag-das-neue-green-office-und-die-nachhaltigkeitsinitiativen-an-der-ku-eichstatt-ingolstadt/

► Mo, 16.11. 18–19.30 Uhr

Die partizipatorische Marktwirtschaft – ein Weg zu nachhaltigem Wirtschaften? – Votrag von Jens Mayer

Die partizipatorische Marktwirtschaft – ein Weg zu nachhaltigem Wirtschaften?

Diese Frage stellt sich Jens Mayer – Autor des Buches „Die partizipatorische Marktwirtschaft” und möchte darüber mit den TeilnehmerInnen diskutieren.

Der Zwang zu ewigem Wirtschaftswachstum führt unseren Planeten an seine Grenzen. Der Vortrag zeigt auf, wie eine nachhaltige Marktwirtschaft gelingen kann und warum der Autor langfristig die Einführung eines Grundeinkommens für unverzichtbar hält.

Veranstaltet vom Umweltreferat des Studentischen Konvents

Zoom: https://kuei.zoom.us/j/92057821749?pwd=RmUxTWtiN1RhU1VNU05ZY1pXazQ5dz09

Meeting-ID: 920 5782 1749
Kenncode: 181353

Mehr unter: https://hochschultage-bayern.de/events/die-partizipatorische-marktwirtschaft-ein-weg-zu-nachhaltigem-wirtschaften/

► Do, 19.11. 10–12 Uhr

Green Offices – Königsweg zur nachhaltigen Transformation der Hochschule?

An vielen Hochschulen in Bayern wurden im vergangenen Jahr Green Offices eingerichtet, an weiteren sind diese in Planung. In dieser Veranstaltung stellen sich neben dem neu gegründeten Green Office der KU, TUM und FAU auch einige andere Nachhaltigkeitsinitiativen der bayerischen Hochschulen vor und berichten über ihren Stand. Gemeinsam wollen wir diskutieren und herausfinden, was der beste Weg zur nachhaltigen Transformation der Hochschulen ist.

Veranstaltet vom Green Office – Nachhaltigkeitsbüro der KU und weitere Green Offices aus Bayern

Zoom: https://fau.zoom.us/j/92345414151?pwd=TGJjdVo2bm51em1oNFJJbWk1OHRYZz09

Meeting-ID: 923 4541 4151
Kenncode: 979299

Mehr unter:

https://hochschultage-bayern.de/events/green-offices-koenigsweg-zur-nachhaltigen-transformation-der-hochschule/

► 2. November 2020 || Neues Nachhaltigkeitsbüro der KU: Knotenpunkt zur Vernetzung von Universität und Bevölkerung

Eröffnung Green Office
© Foto: Ina Limmer (v.l.) Prof. Dr. Anne-Kathrin Lindau (Nachhaltigkeitsbeauftragte der KU), Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Stüwe und KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien bei der Eröffnung des neuen Green Office der Universität.

Als Ort der Vernetzung von Aktivitäten und Akteuren in Sachen Nachhaltigkeit versteht sich das neue „Green Office“ der KU, das nun unter der Adresse Ostenstraße 11 in einem früheren Eichstätter Ladengeschäft eröffnet worden ist. Das Nachhaltigkeitsbüro will explizit nicht nur KU-Angehörige, sondern auch die Bevölkerung in der Region bei ihrem Engagement unterstützen und das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln stärken.

„Wir haben an der KU und in der Stadt viele Akteure aus unterschiedlichen Bereichen, die sich mit Fragen von Nachhaltigkeit beschäftigten. Mit dem Green Office erhalten sie nun eine zentrale Anlaufstelle, um sich auszutauschen. Außerdem machen wir durch diesen Ort das Thema Nachhaltigkeit stärker nach außen sichtbar“, erklärt Prof. Dr. Anne-Kathrin Lindau als Nachhaltigkeitsbeauftragte der KU. Ein wichtiges Anliegen sei es insbesondere, mit der breiten Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen, um Impulse aus der Bevölkerung in die Universität zu tragen – und umgekehrt. Innerhalb der Universität soll das Nachhaltigkeitsbüro wiederum dazu dienen, das Thema noch weiter in Forschung und Lehre zu verankern sowie studentisches Engagement zu unterstützen und zu vernetzen.

Wer sich in Sachen Nachhaltigkeit engagieren möchte, erhält künftig im Green Office konkrete Beratung – von der Vermittlung zu Expertinnen und Experten der KU, dem Kontakt zu möglichen Kooperationspartnern in der Region bis hin zur Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten. Darüber hinaus können Interessierte im Nachhaltigkeitsbüro verschiedenen Materialien ausleihen – etwa zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen oder ein Nachhaltigkeitsquiz zum ökologischen Fußabdruck.

Das Green Office (Ostenstraße 11, Eichstätt) ist dienstags bis donnerstags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten kann per Mail an greenoffice(at)ku.de Kontakt aufgenommen werden. Weitere Informationen unter www.ku.de/greenoffice.  

Gefördert wird das Green Office aus dem Innovationsfonds des Projektes „Mensch in Bewegung“. Dieses ist ein gemeinsames Projekt der KU und der Technischen Hochschule Ingolstadt. Mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, und Zivilgesellschaft bauen die Hochschulen ein regionales Netzwerk für den Wissensaustausch in den Themenfeldern innovative Mobilität, digitale Transformation, nachhaltige Entwicklung und bürgerschaftliches Engagement auf. Das Projekt wird im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Land Bayern mit rund 15 Millionen Euro über fünf Jahre gefördert.

► Eichstätt, 14.10.20 || Studentische Hilfskraft gesucht

Hilfskraftstelle im Green Office – Nachhaltigkeitsbüro der KU

Wir suchen wir für den Standort Eichstätt ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine Studentische Hilfskraft, die uns mit 5 Std. wöchentlich unterstützen möchte. Mehr Informationen in der pdf-Datei.