Sie befinden sich hier: KU.de  Unsere KU  Leitung und Verwaltung  Verwaltung  Personalangelegenheiten  Lehraufträge, Studentische Hilfskräfte und Hochschulwahlen  Hochschulwahl 2020

Hochschulwahlen 2020

Am 21. und 22. Juli 2020 finden an der KU die Hochschulwahlen statt. Alle Studierenden sind dazu aufgerufen, ihre Vertreterinnen und Vertreter in den Hochschulrat, in den Senat sowie in die Fakultätsräte zu wählen. Außerdem wird eine oder ein Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte/-r und ihre oder seine Stellvertretung gewählt. Die Amtszeit der bisherigen Vertreterinnen und Vertreter endet am 30.9.2020, wer dann ab 1. Oktober nachrückt, wird durch die Wahl bestimmt. Aufgrund der momentanen Corona-Pandemie ist die Stimmabgabe dieses Mal bevorzugt als Briefwahl möglich, aber auch persönlich an den Wahltagen am Campus in Eichstätt und Ingolstadt.

 

Nachfolgend beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Hochschulwahl:

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Worum geht es bei den Hochschulwahlen 2020?

Bei den Hochschulwahlen an der KU im Sommersemester 2020 geht es darum, die studentischen Vertreterinnen und Vertreter für die Fakultätsräte, den Senat und den Hochschulrat sowie die oder den studentischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten und ihre oder seine Stellvertretung zu wählen. Alle diese Vertreterinnen und Vertreter bilden den Studentischen Konvent. Der Studentische Konvent vertritt die Belange der Studierenden gegenüber der Universitätsleitung und der Öffentlichkeit und setzt sich für die Interessen der Studierenden ein. Mehr zu den Aufgaben und zur Arbeit des Konvents unter 

www.ku-konvent.de

In den Fakultätsräten werden alle Angelegenheiten von Bedeutung für die Fakultät diskutiert und beschlossen. Hier sind die Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden vor allem bei Themen aus dem Bereich Studium und Lehre gefragt – beispielsweise Angelegenheiten rund um die Lehrveranstaltungen und Prüfungen, denn alle Module werden vom Fakultätsrat beschlossen.

Im Senat geht es insbesondere um Prüfungsordnungen und weitere Rechtsvorschriften der KU, die dort beschlossen werden. Außerdem befasst sich der Senat mit Fragen im Bereich der Forschung und der Berufung von Professoreninnen und Professoren.

Im Hochschulrat geht es um die Entwicklung der KU im Allgemeinen und die Einrichtung von neuen oder die Änderung von bestehenden Studiengängen.

Die oder der studentische Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte und ihre oder seine Stellvertretung sind nicht alleine mit ihrer Aufgabe, sie sind neben der Mitgliedschaft im Studentischen Konvent auch Teil der Konferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten.

Interessiert Sie das alles näher? Möchten Sie Erfahrungen in Gremien sammeln, dort die Interessen der Studierenden vertreten und mit der Hochschulleitung, Professoren/-innen, Mittelbauvertreter/-innen und Verwaltungsmitarbeitern/-innen zusammenarbeiten? Dann kandidieren Sie selbst!

Antwort auf/zuklappen Wie viele studentischen Vertreterinnen und Vertreter werden gewählt?

Im Senat sitzen für die Studierenden zwei stimmberechtigte Mitglieder sowie zwei Ersatzvertreter/-innen, die an den Sitzungen in beratender Funktion teilnehmen. In den Fakultätsräten sind es jeweils drei stimmberechtigte Mitglieder und drei Ersatzvertreter/-innen. Im Hochschulrat vertritt ein Studierender oder eine Studierende die Interessen der Studierenden. Schließlich gilt es eine oder einen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte/-n und ihre oder seine Stellvertretung zu wählen. Alle diese Vertreterinnen und Vertreter – stimmberechtigte und beratende Gremienmitglieder – bilden gemeinsam den Studentischen Konvent (vgl. § 31 Grundordnung der KU).

Antwort auf/zuklappen Wer ist wahlberechtigt?

Das aktive und passive Wahlrecht bei den Hochschulwahlen 2020 haben alle immatrikulierten Studierenden der KU. Wer wahlberechtigt ist, das ist dem Wählerverzeichnis zu entnehmen, das auf Wunsch im Zeitraum vom 16.6. bis 23.6.2020 eingesehen werden kann. Hierzu müssen Sie vorher Kontakt aufnehmen mit michael.klingshirn(at)ku.de (Campus Eichstätt) oder tina.wallner(at)ku.de (Campus Ingolstadt). Alle Wahlberechtigten haben per E-Mail eine Wahlbenachrichtigung mit Informationen zur Wahl und zum Antrag auf Übersendung der Briefwahlunterlagen erhalten. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat und selbst davon ausgeht, wahlberechtigt zu sein, kann bis 24.6. beim Wahlleiter (Kontakt über Herrn Klingshirn, michael.klingshirn(at)ku.de) um Prüfung bitten, ob er oder sie fälschlicherweise nicht im Wahlverzeichnis steht.

Antwort auf/zuklappen Nach welchen rechtlichen Regelungen und Grundsätzen läuft die Wahl ab?

Alle relevanten Informationen werden verbindlich im Wahlausschreiben [SK1] der KU zur Verfügung gestellt. Maßgeblich für die Hochschulwahl an der KU sind die Regelungen in § 36 Abs. 2 Grundordnung der KU) bzw. Art. 38 Bayerisches Hochschulgesetz in Verbindung mit der Bayerischen Wahlordnung für die staatlichen Hochschulen. Die Vertreterinnen und Vertreter in den einzelnen Gremien werden in gleicher, freier und geheimer Wahl gewählt. In jeweils einer Wahl bestimmen alle Studierenden der KU die Vertreterinnen und Vertreter für den Senat bzw. den Hochschulrat. Die Vertreterinnen und Vertreter in den Fakultätsräten werden hingegen in getrennten Wahlen jeweils nur von den Studierenden der jeweiligen Fakultät gewählt. Gewählt wird nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl (Listenwahl). Das heißt es stehen für die einzelnen Gremien Listen mit in der Regel mehreren Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Die Listen können von den an der KU bestehenden hochschulpolitischen Vereinigungen gebildet werden (z.B. RCDS, Rot-Rot-Grün…). Es ist aber auch möglich, dass sich Kandidatinnen und Kandidaten adhoc zu einer Wahlliste zusammenschließen, der Liste soll nach Möglichkeit auch ein Name gegeben werden. Wird für die Wahl zu einem Gremium nur ein gültiger Wahlvorschlag eingereicht, steht also nur eine Liste zur Wahl, erfolgt die Wahl nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl (Personenwahl).

Antwort auf/zuklappen Wie kann man jemanden zur Wahl vorschlagen oder selbst kandidieren?

Die Hochschulwahl erfolgt über die Wahl von Listen. Für die zu besetzenden Gremien (Hochschulrat, Senat, acht Fakultätsräte) sowie für die Wahl zur/zum studentischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten stehen den Wählerinnen und Wählern eine oder mehrere Listen (= Wahlvorschläge) zur Auswahl, auf denen in der Regel mehrere Kandidatinnen und Kandidaten stehen (es sind aber auch Einer-Listen möglich). Wer selbst für eines oder mehrere Gremien kandidieren möchte, kann sich entweder einer der an der KU bestehenden hochschulpolitischen Vereinigungen anschließen und sich von der Gruppierung auf deren Liste setzen lassen. Oder er oder sie stellt selbst eine Wahlliste auf, auf der sich Kandidatinnen und Kandidaten adhoc zusammenschließen. Jeder Bewerber und jede Bewerberin darf pro Gremium, für das er oder sie kandidiert, nur auf einer Wahlliste stehen.

Wahlvorschläge können im Zeitraum vom 9.6. bis 23.6.2020 schriftlich beim Wahlleiter eingereicht werden (über das Referat I/4, Hr. Michael Klingshirn). Hierzu verwenden Sie bitte diesen Vordruck. Der Wahlvorschlag muss folgende Angaben enthalten:

  • Name der Liste, z.B. Name der hochschulpolitischen Vereinigung oder ein selbst gewählter Name
  • eine Angabe dazu, für welches universitäre Gremium die Liste zur Wahl antritt (für jedes Gremium ist ein eigener Wahlvorschlag einzureichen; aber Kandidatinnen und Kandidaten können sich für mehrere Gremien zur Wahl aufstellen lassen)
  • ein Verzeichnis aller zur Liste gehörenden Kandidatinnen und Kandidaten mit Angabe von deren Vor- und Nachname, ihrer Fakultät und optional ihres Studiengangs; die Bewerberinnen und Bewerber müssen mit fortlaufenden Nummern versehen sein
  • Auf dem Wahlvorschlag muss eine Person als Vertreter/in für die Liste benannt sein.
  • Jeder Wahlvorschlag benötigt Unterstützer-Unterschriften: Ein Wahlvorschlag für die Wahl zum Senat und zum Hochschulrat sowie für die Wahl zur/zum studentischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten muss von mindestens zehn Wahlberechtigten unterzeichnet werden. Ein Wahlvorschlag für die Wahl zum Fakultätsrat benötigt fünf Unterstützerinnen und Unterstützer, die für die Wahl zum jeweiligen Fakultätsrat wahlberechtigt sein müssen. Wer einen Wahlvorschlag unterzeichnet, muss ebenfalls seinen Vor- und Nachnamen sowie die Fakultät, der er/sie angehört, angeben und persönlich unterschreiben. Wer als Kandidat oder Kandidatin auf dem Wahlvorschlag steht, darf auch selbst als Unterstützer unterzeichnen. Jeder Wahlberechtigte darf für eine Wahl zu einem Gremium nur einen Wahlvorschlag unterstützen.

Wichtiger Hinweis: Wegen der aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist es ausnahmsweise zulässig, dass

  •  jede/-r Unterstützer/-in den Wahlvorschlag einzeln unterschreibt und an die KU sendet (es gehen also für einen Wahlvorschlag mehrere gleichlautende Listen bei der KU, auf denen jeweils eine Person als Unterstützer/-in unterzeichnet hat)
  • die Einverständniserklärungen auch separat übermittelt werden und nicht Anlage der Wahlvorschläge sein müssen.

 

 

Antwort auf/zuklappen Wann und wo erfahre ich, wer zur Wahl steht?

Die gültigen Wahlvorschläge werden am 7. Juli 2020 durch Aushänge am Campus bekanntgegeben sowie im Internet unter

www.ku.de/hochschulwahl 

Antwort auf/zuklappen Wann und wo kann ich wählen?

Die Stimmabgabe ist sowohl am Campus als auch per Briefwahl möglich. Aufgrund der momentanen Corona-Pandemie wird darum gebeten, vorrangig von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch zu machen.

Die Stimmabgabe am Campus ist möglich am 21. und 22. Juli 2020 von 9 bis 16 Uhr entweder im Foyer der Sommerresidenz (Eichstätt) oder im Foyer des Hauptbaus (Ingolstadt).

Bitte beachten Sie: Bei einer Wahl am Campus ist das Hygienekonzept der KU zu beachten. Eine Mund-Nase-Maske sowie ein Stift zum Ausfüllen des Wahlzettels ist mitzubringen.

Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens 22.7.2020 um 16 Uhr bei der Wahlleitung eingegangen sein. Diese sind zu senden an oder abzugeben bei

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ref. I/4 – Hochschulwahlen
Sommerresidenz 207
85071 Eichstätt

Weitere Hinweise zur Briefwahl siehe „Wie kann ich Briefwahl beantragen und wie läuft die Briefwahl ab?“

Antwort auf/zuklappen Wie kann ich Briefwahl beantragen und wie läuft die Briefwahl ab?

Wahlberechtigte, die eine Stimmabgabe per Briefwahl beabsichtigen, beantragen die Übersendung der Wahlunterlagen per E-Mail:

Senden von Ihrem KU-Mail-Account (!) eine E-Mail an briefwahl(at)ku.de 

 

Ich beantrage die Übersendung der Wahlunterlagen für die Wahl der Vertreter/innen im Fakultätsrat der X Fakultät (hier bitte die eigene Fakultät nennen), im Senat und im Hochschulrat sowie der Wahl des oder der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in den Studentischen Konvent der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt an

 

(bitte auswählen)

 

meine der KU bekannte Adresse.

 

ODER

 

diese Adresse:

 

NAME, VORNAME

STRASSE

PLZ, ORT

 

 

Eine E-Mail von Ihrer KU-Mail-Adresse können Sie über die Seite mail.ku.de versenden.

Mehr Informationen zum KU-E-Mail-Konto finden Sie unter

https://www.ku.de/rechenzentrum/studinfos/e-mail/

 

Anschließend erhalten Sie die Unterlagen für die Briefwahl per Post zugestellt.

 

Sollten Sie die Briefwahlunterlagen persönlich entgegennehmen, können diese bis zum 14.7.2020 nach vorheriger Anmeldung per Mail an briefwahl(at)ku.de abgeholt werden. 

 

Der ausgefüllte Stimmzettel ist im verschlossenen Briefwahlumschlag so rechtzeitig zu übersehen, dass er spätestens am 22.7.2020 um 16 Uhr bei der Wahlleitung eingegangen ist:

 

Wahlbriefe, die verspätet eintreffen, gelten nicht als Stimmabgabe.

Antwort auf/zuklappen Was passiert nach der Wahl?

Am 22.7.2020 nach 16 Uhr werden die Stimmen der Hochschulwahl am Campus in Eichstätt und in Ingolstadt ausgezählt. Nach der Auszählung und Prüfung werden die Ergebnisse vom Wahlleiter bekanntgegeben. Die Ergebnisse sind auf der Homepage unter www.ku.de/hochschulwahl sowie auf Aushängen am Campus einsehbar. 

Nach der Wahl lädt die Präsidentin alle gewählten studentischen Gremienvertreterinnen und -vertreter zur konstituierenden Versammlung des Studentischen Konvents. In dieser Sitzung werden die oder der Vorsitzende des Konvents und ihre oder seine Stellvertretung sowie der Sprecher- und Sprecherinnenrat gewählt.

Die Amtszeit der neu gewählten Gremienvertreterinnen und -vertreter, der studentischen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sowie des Studentischen Konvents beginnt am 1.10.2020.

Antwort auf/zuklappen Wichtige Stichtage rund um die Hochschulwahlen 2020

9.6. bis 23.6.2020 – Zeitraum für die Einreichung von Wahlvorschlägen

7.7.2020 – Bekanntgabe der zugelassenen Wahlvorschläge

7.7.2020 – spätestes Datum für die Beantragung der Zusendung der Briefwahlunterlagen 

22.7.2020, 16 Uhr – spätestes Datum für die Abgabe der Briefwahlunterlagen

21. und 22.7.2020, 9 bis 16 Uhr – Möglichkeit zur Stimmabgabe am Campus in Eichstätt und Ingolstadt, falls nicht von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht wurde