Veranstaltungen und Aktuelles am Lehrstuhl für Innovation & Creativity

"Preis der Lehre“ @WFI

aaa

Prof. Dr. Shashi Matta wurde im Juli 2020 mit dem "Preis der Lehre", einer alljährlichen Auszeichnung für exzellente Lehre an der WFI - Ingolstadt School of Management, ausgezeichnet. Die gewählte Studentenvertretung an der WFI verleiht diesen Preis jedes Jahr an einen Professor und einen Doktoranden/Postdoktoranden, basierend auf studentischen Bewertungen der Lehre aller an der WFI unterrichteten Kurse der vergangenen zwei Semestern. Die Auszeichnung listet drei Kurse auf, die Professor Matta in den vergangenen zwei Semestern unterrichtet hat - Innovation & Creativity (Master), From Idea to Commercialization (Master) und Brand Management (Bachelor). Herzlichen Glückwunsch an Katharina Hartinger, Doktorandin in Makroökonomie, zum Gewinn desselben Preises für Doktoranden/Postdoktoranden!

Erforschen Sie spannende Themen für Ihre Abschlussarbeit an unserem Lehrstuhl

Stud

Wir laden sowohl Master als auch Bachelor Studenten ein, an unserem Lehrstuhl aufregende und innovative Themen für Abschlussarbeiten in verschiedenen Bereichen zu erforschen, darunter Kundenerfahrung, Innovation, Markenbildung, Verbraucherverhalten und -psychologie, Wachstumsstrategie, Peer-Einfluss auf digitale und soziale Medienkanäle, Marketingstrategie, finanzielle und physische Gesundheit der Verbraucher und damit zusammenhängende Verhaltensweisen, Nudging, Geschlechtsidentität und Stereotypen sowie Kreativität der Verbraucher. Wir unterstützen auch studentische Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen und anderen Industriepartnern und betreuen mehrere Forschungsansätze, darunter Umfragen, experimentelle Forschung, Analyse großer Datenmengen, qualitative Forschung, Fallanalyse und konzeptionelle Forschung mit systematischer Literaturrecherche.

Hier sind einige unserer laufenden Projekte, die spezifische Beispiele für Themen von Abschlussarbeiten bieten -

1. Digital Customer Experience and Consumer Behavior

2. Innovation and Growth Strategies in Small and Mid-Sized Companies   

3. Open Innovation and Co-created Innovation 

4. Consumers’ Financial Well-Being and Physical Well-Being and related behaviors

5. Peer and Social Influence on Social Media and Online Word-of-Mouth

6. Gender Identity, Social Identity, and Stereotypes in Consumer Behavior

7. Nudging to Influence Healthy, Sustainable and Ethical Consumer Behavior

8. Branding, Brand Extensions, Brand Equity: Company and Consumer Point of View

9. Social and Economic Inequality and its Influence on Consumer Behavior

10. Consumers and their Pets: Factors that Influence Pet Adoption and Pet-related Behavior

 

Neue Forschung im Journal of Retailing

parentalFood

Wie treffen Eltern die Lebensmittelauswahl für ihre Kinder? In einem neuen Artikel im Journal of Retailing untersuchen Professor Matta und seine Koautoren die elterliche Lebensmittelauswahl für ihre Kinder in einem Fast-Food-Restaurant und entwickeln eine Intervention, um diese Eltern zu einer gesünderen Lebensmittelauswahl anzuregen. Anhand von vier Feldstudien, die an Restaurantstandorten einer Fast-Food-Kette durchgeführt wurden, prognostizieren und finden sie heraus, dass Eltern mit einer hohen Neigung zu sozialen Vergleichen und einem formbaren Selbstbild am ehesten der Norm in ihrem elterlichen sozialen Netzwerk entsprechen. Angesichts der Tatsache, dass die Norm in der untersuchten Population darin besteht, eine weniger gesunde Beilage (z.B. Pommes Frites) gegenüber einer gesunden Beilage (z.B. Obst) zu bestellen, führt eine Anpassung zu signifikant weniger gesunden Bestellungen bei den Kindern dieser Personen. Sie zeigen, dass eine auf sozialen Normen basierende Intervention, die darauf abzielt, eine neue gesunde Norm in diesem Einzelhandelsumfeld zu setzen, den Gesamtanteil der Eltern, die sich für einen gesunden Beilagenartikel entschieden, um über 29% erhöhen konnte, indem die Auswahl an gesunden Beilagen speziell für diese Personen erhöht wurde.

Dieser im Journal of Retailing veröffentlichte Artikel ist hier für Sie frei zugänglich.

IN-Q startet mit zwei Workshops und einem Bonusangebot

INQ

IN-Q, eine neue, von Professor Shashi Matta und Professor Jens Hogreve mitbegründete Vereinigung, startet mit zwei Workshop-Reihen, "I Can Do This" und "Future Forward". Die ersten beiden Workshops auf Zoom wurden von über 250 Teilnehmern aus zehn verschiedenen Ländern besucht. Ziel von IN-Q ist es, Studenten, Alumni und Organisationen aussagekräftige und top aktuelle Erfahrungen zu vermitteln, indem Vordenker aus nationalen und internationalen Unternehmen und aus dem akademischen Bereich durch Workshops, Veranstaltungen zum Erfahrungslernen, Forschungs-/Beratungsprojekte, Schulungsveranstaltungen, Networking-Veranstaltungen, Kamingespräche und vieles mehr zum Nutzen von Studenten, Alumni, Berufstätigen und Führungskräften eingebunden werden.

Als Bonus ist die IN-Q-Mitgliedschaft in unserem Gründungsjahr kostenlos! Werden Sie Mitglied bei IN-Q und nutzen Sie alle Ressourcen und den Zugang zu den Mitgliederfunktionen - Workshops, Networking-Veranstaltungen, Kamingespräche, Schulungsveranstaltungen und vieles mehr - ohne jegliche Kosten für Sie im Jahr 2020. Nutzen Sie die Vorteile und treten Sie jetzt bei!

Zurück zur Startseite

Zoom-Workshop: Belastbare, zukunftsfähige Teams aufbauen und inspirieren: Maximierung individueller und gemeinsamer Kreativität

aaa

Am Freitag, dem 3. Juli 2020, hielt IN-Q einen kostenlosen virtuellen Workshop zum Thema "Belastbare, zukunftsfähige Teams aufbauen und inspirieren" ab. Dieser innovative Workshop, der von den Professoren Jens Hogreve und Shashi Matta (WFI - Ingolstadt School of Management) angeboten wurde, fand unter der Leitung von Martin Weis (McKinsey, Zürich) und Mona Balasubramanian (Gallup, London) statt.

Zoom-Workshop: Stylische Videos erstellen, bearbeiten und veröffentlichen

bbb

Am Freitag, den 26. Juni 2020, hielt IN-Q einen kostenlosen virtuellen Workshop über Zoom ab, der von Professor Shashi Matta und Professor Jens Hogreve an der WFI - Ingolstadt School of Management angeboten wurde. Videos sind ein wesentliches Kommunikationsmittel in der heutigen Welt. Während dieses unterhaltsamen und interaktiven Workshops, der von Jake Metzger (USA) geleitet wurde, lernten die Teilnehmer die Grundlagen einer stilvollen und effektiven Videoproduktion mithilfe kostenloser Ressourcen kennen.

Let's Go LEGO

Studierende unseres Masterstudiengangs "Innovation and Creativity" und unseres Bachelorstudiengangs "Innovation through Design for Experience" nahmen an einem praktischen LEGO SERIOUS PLAY Workshop zum Thema Teamkreativität und Innovation teil. Ana Donato, zertifizierte Moderatorin dieser transformativen Methode, leitete diese Workshops zusammen mit Professor Shashi Matta.

leogs

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Team am Lehrstuhl gewinnt 1. und 2. Preis im Filmwettbewerb an der KU

Anlässlich des Young Researchers Day an der KU am 9. Oktober 2019 gewannen drei Mitglieder unseres Teams die beiden ersten Preise im Filmwettbewerb "Getting to the Heart of Research". Der Postdoc-Kandidat Dr. Gonzalo Luna-Cortés erhielt den ersten Preis für sein Video über Verbraucherverhalten und Tierschutz.

Dog

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Die Doktorandinnen Grazia Pia Palmiotti und Natalia Rogova gewannen den zweiten Preis für ihr Video über die Auswirkung von Achtsamkeit auf das Wohlbefinden. Herzlichen Glückwunsch an unsere Teammitglieder für diese großartige Leistung.

qqq

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Summerschool Workshop in Marokko

Prof. Dr. Shashi Matta leitete mehrere Forschungsveranstaltungen bei der diesjährigen Sommerschule in Marokko, die im Oktober 2019 in Casablanca stattfand. Die Sommerschule wurde von der deutschen Hanns-Seidel-Stiftung und der Practical-Wisdom-Society durchgeführt. Vorrangiges Ziel der Sommerschule war es, das Lernen aus unterschiedlichen Forschungsperspektiven auf das Thema Identität zu ermöglichen. Diese Veranstaltung bot eine lebendige und motivierende Lernumgebung, die Doktoranden und fortgeschrittenen Masterstudenten zur Entwicklung ihrer eigenen Forschungsideen inspirierte, die sie dann in den Workshops präsentierten.

c2

Kurs des Studiengangs Innovation & Creativity stellt neuen Rekord auf

Record

 

422 Teams aus der ganzen Welt nahmen an dieser Challenge teil. 31 Teams wurden für die zweite Runde, bestehend aus der Mentoring-Phase durch EDF, ausgewählt. Von diesen 31 Teams wurden sieben aus dem Kurs des Studiengangs Innovation & Creativity entsandt! 

Laut Agorize war die Zahl von sieben Teams von einer einzigen Universität ein neuer Rekord bei den Open Innovation Challenges, die sie weltweit durchgeführt haben.

Die herzlichsten Glückwünsche an unsere hervorragenden Studierenden!

Work Hard, Play Harder? Do Both with LEGO® SERIOUS PLAY®

Prof. Dr. Shashi Matta wurde nach erfolgreichem Abschluss eines Trainingsworkshops in Florenz (Italien) im September 2019 als Moderator für die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode zertifiziert. LEGO® SERIOUS PLAY® ist ein tiefgreifendes, innovatives, erfahrungsorientiertes Verfahren zur Steigerung der Unternehmensleistung. Es basiert auf der Überzeugung, dass jeder zu der Diskussion, den Entscheidungen und dem Ergebnis beitragen kann.

22
cg

Singapore Slings and Friendly Merlions

Frontiers

 

Professor Shashi Matta und die Doktoranden Grazia Pia Palmiotti und Natalia Rogova nahmen an der jährlichen „Frontiers in Service Conference“ teil, die dieses Jahr in Singapur stattfand (18. bis 21. Juli 2019). Im Namen des Teams stellte Professor Matta ihre gemeinsame Forschungsarbeit zum Thema "Emulating Success of Learning from Failure? The Role of Personal Saving Orientation, Implicit Self-Theories, and Peer Persuasion on Financial Behaviors " vor.

Spannende Exkursionen: Innovationszentren in München

Die Studierenden des Masterstudiengangs Innovation & Creativity unternahmen mit Professor Shashi Matta zwei spannende Exkursionen nach München, um die Innovationszentren Werk1 und Wayra zu besuchen. Auf dem Programm stand die Interaktion mit mehreren Unternehmern, die ihre Start-ups vorstellten und ihre Geschäftsmodelle mit den Studierenden diskutierten.

wwq
aaas

Wie fit sind Sie in Sachen Datenschutz?

Im Juni 2019 wurde Professor Shashi Matta eingeladen, seine Forschung zum Thema Auswirkungen der Datenschutzkompetenz auf das Online- und Offline-Verhalten der Verbraucher und ihr Vertrauen in Marken auf der Thought Leaders Conference zum Thema Datenschutz im Marketing in Florenz vorzustellen.

howliterate

EDF Open Innovation Challenge zur E-Mobilität

55

 

Studierende im Masterstudiengang Innovation & Creativity von Professor Shashi Matta nahmen an einer globalen Open Innovation Challenge teil, die von EDF, einem französischen Energieunternehmen, in Zusammenarbeit mit Agorize durchgeführt wurde. Sechzehn Teams von je fünf Studierenden stellten in der Klasse ihr Pitch Decks vor und reichten ihre Vorschläge für diese Challenge ein, an der Universitäten aus aller Welt teilnahmen. Möge das beste Team gewinnen!

Zur Gastprofessur geladen

Professor Shashi Matta wurde an die Toulouse Business School eingeladen, um den Studierenden des Masterstudiengangs "Grande Ecole" eine Vorlesung zum Thema "Nudge Marketing for Healthy Food Consumption" zu halten, 25. März 2019

4
t2

Einladung: Forschungspräsentation in der Pink City in Toulouse

TBS

 

Professor Shashi Matta stellte am 22. März 2019 im Social & Innovation Marketing Lab der Toulouse Business School seine Forschung zum Thema "Parental Food Choice for Children" vor. Diese Forschungsarbeit wurde gemeinsam mit Professor Jens Hogreve (KU), Alexander Hettich (KU) und Professor Rebecca Reczek (OSU) verfasst. Professor Matta wurde während seines Besuchs ebenfalls eingeladen, eine Vorlesung zum Thema "Nudging for Healthy Food Consumption" im Rahmen des Masterstudiengangs an der TBS zu halten.

Meta Analysis Workshop, Hamburg, März 2019

Vom 12. bis 15. März 2019 nahmen die Doktorandinnen Grazia Pia Palmiotti und Natalia Rogova an einem vom VHB organisierten Workshop zur Meta-Analyse unter der Leitung von Prof. Tammo Bijmolt in Hamburg teil.

Doktoranden Grazia Pia Palmiotti (links) und Natalia Rogova (rechts)
Doktoranden Grazia Pia Palmiotti (links) und Natalia Rogova (rechts)

Center for Positive Marketing und ANA-Forschungsstipendium 2019, New York

Professor Shashi Matta und seine Koautoren, Professor Nicole Kirpalani und Professor Shanshan Lou, erhielten für ihr Forschungsvorhaben "Hot Data, Cold Trust: The Role of Privacy Literacy in Restoring Trust and Consumer-Brand Relationships” auf der Jahreskonferenz des Center for Positive Marketing in New York im Februar 2019 den ersten Platz für die Forschungsförderung. Die Konferenz und der Forschungszuschuss wurden vom Center for Positive Marketing an der Gabelli School of Business der Fordham University (New York) und der Association of National Advertisers (ANA) gesponsert.

222
From left to right: Sharon Hudson (ANA), Prof. Shanshan Lou, Prof. Nicole Kirpalani, Prof. Shashi Matta, and Prof. Dawn Lerman (Fordham University)

Nicht SXSW, aber die AMA-Winterkonferenz in Austin, Februar 2019

AMA

 

Professor Shashi Matta präsentierte im Februar 2019 seine Forschung zum Thema "Parental Food Choice for Children" auf der jährlichen AMA Winter Educators' Conference in Austin. Diese Forschungsarbeit wurde gemeinsam mit Professor Jens Hogreve (KU), Alexander Hettich (KU) und Professor Rebecca Reczek (OSU) verfasst.

Interdisziplinäre Ashoka U Pre-Conference, San Diego, Februar 2019

Professor Shashi Matta stellte seine Forschungsarbeit zum Thema " Parental Food Choice for Children" im Rahmen der Beyond Borders and Boundaries: Bridging Theory and Practice in Creating Social GoodAshoka U Pre-conference vor, die im Februar 2019 in San Diego abgehalten wurde. Diese Forschungsarbeit wurde gemeinsam mit Professor Jens Hogreve (KU), Alexander Hettich (KU) und Professor Rebecca Reczek (OSU) verfasst.

gg

Forschungsförderung: Think Forward Initiative (TFI) der ING: Forschungszuschuss 2018-2019

Professor Matta erhielt im Rahmen der ING "Think Forward Initiative" eine Forschungsförderung zur Untersuchung des finanziellen Wohlergehens von Flüchtlingen. Professor Matta's Koautor und Projektpartner ist Professor Jens Hogreve.

gad

Michael Ries untersucht finanzielles und physisches Wohlergehen aus jahrzehntelang erhobenen SOEP-Daten in Deutschland

Wir gratulieren Michael Ries zum erfolgreichen Abschluss seiner Bachelorarbeit an unserem Lehrstuhl. Herr Ries untersuchte jahrzehntelang erhobene SOEP-Daten zum finanziellen und physischen Wohlergehen deutscher Bürger und erforschte, ob und wie diese beiden Konstrukte zusammenhängen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Arbeit!

afds

Sieg in den Regionalmeisterschaften - KICC 2019!

Ein Team aus WFI-Studierenden hat den 1. Platz in den Regionalmeisterschaften der KPMG Innovation & Collaboration Challenge #KICC2019 in München gewonnen. Unser Team bestehend aus vier WFI-Studierenden setzte sich gegen die starke Konkurrenz von vier anderen Teams, einschließlich der Teams von LMU, TUM und Bocconi, durch und qualifizierte sich für das Bundesfinale in Berlin. Die KPMG Challenge lautete: "Welche Innovationen würden dazu beitragen, Menschen in benachteiligten Gemeinden in Ihrem Land zu befähigen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden selbst in die Hand zu nehmen?“ Das Team - bestehend aus den WFI-Bachelor-Studierenden Margareta Gratii, Marc Helmers, Pascal Linz und Moritz Nusser - wurde vom Lehrstuhl für Innovation and Creativity entsandt. Die Studierenden entwarfen eine App zum Thema "Finanzielle Achtsamkeit", um finanziell bedingten Stress zu reduzieren und die finanzielle Entscheidungsfindung von Flüchtlingen zu verbessern, denen kürzlich in Deutschland Asyl gewährt wurde. Aufgrund der Erkrankung eines Teammitglieds konnten nur drei Studierende aus unserem Team an der bundesweiten Runde in Berlin teilnehmen. Trotz der reduzierten Aufstellung des Teams haben unsere Studierenden in Berlin alles gegeben und verpassten nur knapp den Einzug in die internationale Auswahlrunde.

regional