Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  Studienangebot  BWL - Entrepreneurship and Social Innovation (M.Sc.)  Aufbau & Inhalt

  • Aufbau & Inhalt:
    BWL Entrepreneurship & Social Innovation (M.Sc.)

    WFI Campus Ingolstadt

    Inhalt

    Der Studienschwerpunkt „Entrepreneurship and Social Innovation" fokussiert sich auf die Bereiche unternehmerische Innovation, Nachhaltigkeit und ethische Verantwortung sowie deren gesellschaftliche Implikationen und Auswirkungen. 

    Im verpflichtenden, exklusiv an der WFI angebotenen Modul Social Innovation in Kooperation mit der Bayer Cares Foundation wird diese Fokussierung besonders deutlich erkennbar: Hier wird den Studierenden ein möglichst umfangreiches und praxisnahes Wissen in den Bereichen soziale Innovationen und gesellschaftliches Engagement vermittelt.

    Der Schwerpunkt „Entrepreneurship und Social Innovation“ ist interdisziplinär angelegt, somit sollen Themenfelder neben der betriebswirtschaftlichen auch aus der juristischen und volkswirtschaftlichen Perspektive betrachtet werden. Weitere Impulse bieten Veranstaltungen in den Bereichen Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Organisationspsychologie.

    Ungeachtet der Qualifikation für bestimmte Berufsfelder zielen alle Schwerpunkte des Masterprogramms auf die Vermittlung wissenschaftlicher Theorie mit praktischer Relevanz ab. Grundlage hierfür bildet u.a. die mit dem Bachelorabschluss bereits vorhandene wissenschaftliche Grundausbildung. Der verstärkte Praxisbezug wird durch die Zusammenarbeit mit der Bayer Cares Foundation sowie die Integration von renommierten Dozenten und Referenten aus der Unternehmenspraxis in die Lehre hergestellt. Dies stellt sicher, dass der Studienerfolg aus Universitätsperspektive auf die Qualifikationsanforderungen der Praxis ausgerichtet ist und der Erwartungshaltung potentieller Arbeitgeber entspricht.

    Aufbau

    Das Masterstudium umfasst vier Semester und setzt den Erwerb des Bachelorgrades voraus. Studierenden wird nach erfolgreichem Abschluss der universitäre Master of Science (M.Sc.) in Betriebswirtschaftslehre verliehen.

    Im Masterstudiengang „Entrepreneurship and Social Innovation" sind 120 ECTS-Punkte zu erwerben. Davon sind 90 ECTS-Punkte durch die Belegung von Pflicht-/Wahlpflichtmodulen zu je 5 oder 10 ECTS-Punkten zu erreichen. 30 ECTS-Punkte werden für die Masterarbeit vergeben.

    Im Studienschwerpunkt „Entrepreneurship and Social Innovation" existieren mehrere Fachgebiete. 6 obligatorische Pflichtmodule vermitteln die fachgebietsübergreifenden Grundlagen. Hierzu zählt das Pflichtmodul Social Innovation, das über zwei Semester als Action-Learning-Modul entwickelt wurde. Im Modul „Social Innovation I“ entwickeln die Studierenden zusammen mit den von der Bayer Cares Foundation prämierten Projekten ein Konzept, bevor in „Social Innovation II“ die Umsetzung und Ausarbeitung eines Evaluationskonzeptes erfolgen soll.

    Zusätzlich sind aus den Fachgebieten des Schwerpunkts Entrepreneurship and Social Innovation weitere Wahlpflichtmodule im Umfang von 35 ECTS-Punkten zu absolvieren. Darüber hinaus können Wahlmodule im Umfang von 25 ECTS-Punkten aus allen WFI-Masterschwerpunkten (MARKT, FACT, Business Analytics & Operations Research, Entrepreneurship & Social Innovation) und dem Auslandssemester eingebracht werden. Die Zusammensetzung der Wahl- und Wahlpflichtmodule steht den Studenten frei, so dass mehr als zwei Drittel der zu belegenden Module individuell von den Studierenden ausgewählt werden können.

    Der Masterschwerpunkt „Entrepreneurship and Social Innovation" setzt sich aus vollständig englischsprachigen Pflichtmodulen und nach individueller Präferenz auch aus englischsprachigen Wahlpflicht- sowie Wahlmodulen zusammen.

    Studienaufbau Masterstudiengang Entrepreneurship & Social Innovation

    Wichtiger Hinweis für Master Studierende, die zum Wintersemester 2018/2019 ihr Studium an der WFI beginnen:

    Für eine Auslandsbewerbung für das akademische Jahr 2019/2020 auf eines der folgenden Programme brauchen Sie einen Sprachnachweis. Dieser Nachweis muss bis zum Bewerbungsschluss vorhanden sein.

    Universitätsweite Austauschprogramme (Bewerbungsschluss 16.11.2018)

    • TOEFL iBT® 100 PUNKTE
    • IELTS 7.0

    Fakultätseigene Programme (Bewerbungsschluss 16.01.2019)

    • SPRACHNACHWEIS ENGLISCH: B2

    Erasmus+ (Bewerbungsschluss 16.01.2019)

    Sprachnachweis für die Unterrichtsprache:

    • ENGLISCH: B2
    • ROMANISCHE SPRACHE: B1 BIS B2