Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  Studienangebot  Master Business and Psychology (M.Sc.)  Aufbau & Inhalt

  • Jetzt bewerben

    Master "Business and Psychology" (M.Sc.)
    Aufbau & Inhalt

    Inhalt

    Der Masterstudiengang setzt einen Schwerpunkt auf Führungsverhalten und Managementpraktiken in Organisationen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Verhalten von Menschen und Gruppen außerhalb von Organisationen, wie z.B. in wirtschaftlichen und finanziellen Kontexten, oder dem Umgang mit interkulturellen Fragestellungen. Das Studium vermittelt Kompetenzen zur Analyse und Optimierung von Führungs- und Managemententscheidungen, Mitarbeitermotivation und - verhalten, Leistung und Zufriedenheit am Arbeitsplatz sowie Konsumentenverhalten. In ihrem Bestreben, die Arbeitsweise und die Mitarbeiterzufriedenheit in Organisationen zu verbessern, können Manager und Führungskräfte von den Forschungserkenntnissen aus den Bereichen Arbeits-, Personal- und Organisationspsychologie einerseits und in BWL und VWL andererseits profitieren. Der Masterstudiengang bietet damit eine hervorragende Grundlage zur Lösung komplexer Probleme und zur fundierten Entscheidungsfindung in der organisatorischen Praxis.

    Aufbau

    Das Masterstudium umfasst vier Semester und setzt einen vorhergehenden Bachelorabschluss in BWL, VWL oder Psychologie voraus. Studierenden wird nach erfolgreichem Abschluss der Master of Science (M.Sc.) verliehen.

    Im Masterstudiengang sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben. Davon sind 35 ECTS-Punkte im Pflichtbereich, 35 ECTS im Wahlpflichtbereich und 20 ECTS im Wahlbereich zu erbringen. 30 ECTS-Punkte werden für die Masterarbeit vergeben.


    Studierende können aus einer Vielzahl an Themen aus dem Bereich Management und Organisationsverhalten wählen. Dabei kombinieren die Veranstaltungen im Masterstudiengang theoretische und praktische Elemente. Die Kurse sind den folgenden fünf Themenbereichen zugeordnet:

    1. Personalwirtschaft und Personalpsychologie
    2. Verhalten in Organisationen
    3. Markt und Wettbewerb
    4. Ökonomische Prozesse und Verhalten
    5. Methodische Grundlagen

    Weitere Informationen bietet der Studienplan am Ende der Seite.

     

    Pflichtmodule

    Der Pflichtteil des Studiengangs umfasst fünf Module, die einen Umfang von insgesamt 25 ECTS haben. Diese sollten gemäß dem idealtypischen Studienverlaufsplan gleich zu Beginn des Studiums belegt werden, um eine gemeinsame inhaltliche Grundlage in allen fünf thematischen Schwerpunkten zu schaffen. Im Grundstudium wird außerdem die Verbindung zwischen den Disziplinen verdeutlicht und sichergestellt, dass Psychologinnen und Psychologen sowie Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler Einblicke in die jeweils andere Disziplin erhalten. Die Pflichtmodule werden ausschließlich auf Englisch angeboten, um internationalen Studenten die Teilnahme am Studiengang zu ermöglichen.

    Darüber hinaus ist ein zusätzliches verpflichtendes interdisziplinäres Forschungsseminar im Umfang von 10 ECTS vorgesehen. Dieses erstreckt sich über das dritte und vierte Semester und wird von allen Professorinnen und Professoren, die mit Pflichtkursen im Studiengang vertreten sind, angeboten. Im Idealfall hat das Forschungsseminar bereits einen direkten Bezug zur Masterarbeit.

    Folgende Pflichtkurse werden angeboten:

    1. Business and Psychology: Gemeinsames Seminar mit Tandemprojekten (Studium.Pro: Pro Diskurs)
    2. Consumer Psychology and Decision Making (5 ECTS-Punkte)
    3. Psychologie sozialer und wirtschaftlicher Prozesse (5 ECTS-Punkte)
    4. Strategic Human Resource Management (5 ECTS-Punkte)
    5. Arbeit und Gesundheit: Grundlagen (5 ECTS-Punkte)
    6. Interdisziplinäres Forschungsseminar (10 ECTS-Punkte)

    Wahlpflichtmodule

    Der Wahlpflichtbereich zielt auf eine möglichst flexible Schwerpunktsetzung ab. Aus dem breiten Angebot sind sieben Kurse (35 ECTS) auszuwählen, die beide Fachdisziplinen Wirtschaft und Psychologie abdecken müssen. Die Wahlpflichtkurse werden im Studiengang ab dem zweiten Semester angeboten, um den Studierenden – falls gewünscht – einen Auslandsaufenthalt im dritten Semester zu ermöglichen.

    Wahlmodule

    Darüber hinaus müssen Wahlmodule im Umfang von 20 ECTS-Punkten absolviert werden. Diese können auch zur Bildung persönlicher Schwerpunkte wie zum Beispiel Personalwirtschaft und Personalpsychologie verwendet werden, um so das eigene Bewerberprofil zu schärfen. Auch hier ist es das Ziel, die deutschsprachigen und internationalen Studierenden aus einem möglichst breiten Angebot wählen zu lassen. Die Wahlmodule werden, genauso wie die Wahlpflichtmodule, ab dem zweiten Semester angeboten.

    Masterarbeit

    Abschließend ist eine Masterarbeit im Studienablauf vorgesehen, bei der ausgewählte Inhalte des Studiengangs vertieft werden. Diese Masterarbeit wird im Forschungsseminar begleitet: Im dritten Semester finden üblicherweise theoretische Vorbereitungen statt. Im vierten Semester wird die eigentliche Masterarbeit durchgeführt und verfasst. Die Masterarbeit wird mit 30 ECTS in das Studium eingerechnet. Auch hier kommt wieder die exzellente Betreuung an der KU ins Spiel, die vielseitige und spannende Masterprojekte auch in Zusammenarbeit mit Praxispartnern ermöglicht.