Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Zentrum Flucht und Migration  Das Zentrum  Das Team

  • Elisabeth Beck
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin,
    Bildung & Coaching

     

    Kurzbiographie

    Elisabeth Beck studierte Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Sonderpädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Heterogenität in Erziehung und Bildung an der Universität Augsburg.

    Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung, der Professur für Pädagogik mit Schwerpunkt Vergleichende Bildungsforschung an der Universität Augsburg und als Koordinatorin von Bildungsangebote für neu zugewanderte Migrantinnen und Migranten.

    Seit Februar 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Flucht und Migration der KU.

    Aufgabenfelder

    • Entwicklung, Betreuung und Durchführung von Bildungsformaten, z.B. Master Flucht, Migration, Gesellschaft, Postgraduale Studien in Erwachsenenbildung, Lehrer*innenweiterbildung "Holocaust Education in der Migrationsgesellschaft", Master Studies Summer Academy
    • Projekte im Bereich Bildung und Coaching

     

    (Forschungs)Schwerpunkte

    • Erwachsenenbildung
    • Holocaust Education
    • Bildung im Kontext von Heterogenität

     

    Publikationen

    • Beck, Elisabeth (2020): Lernmotivation im Kontext kultureller Vielfalt. In: Tetyana Kloubert (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Migration. Springer.
    • (im Erscheinen) Beck, Elisabeth (2019): Holocaust Education in der Erwachsenenbildung: Erinnerungsarbeit aus migrationspädagogischer Perspektive. In: Dokumentation der Jahrestagung 2018 SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik zum Thema „Heterogenität in der fluchtbezogenen Bildungsarbeit – analytische und praktische Perspektiven“. München.
    • Beck, Elisabeth; Gelardi, Lea (2018): Eine diplomatische Errungenschaft. Der globale Migrationspackt/ Einschätzung des Eichstätter Zentrums für Flucht und Migration. In: Bischöflicher Stuhl Eichstätt (Hrsg.): Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt. 81. Jahrgang. Nr. 47. Eichstätt: Willibaldverlag. S. 15.

     

    Ausgewählte Vorträge

    • "Holocaust Education in the Migration Society: Perspectives in Adult Education", Special Lessons and Legacies Conference on the Holocaust "The Holocaust and Europe: Research Trends, Pedagogical Approaches, and Political Challenges", Center for Holocaust Studies at the Institute for Contemporary History and Ludwig-Maximilians-Universität München (11/2019). (angenommen)
    • "Holocaust Education in the Migration Society: Current Perspectives in Adult Education", Pre-Conference of the Junior Researchers (JURE) of 18th Biennial Conference European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), “Thinking Tomorrow's Education: Learning from the past, in the present and for the future”, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (08/2019). (angenommen)
    • "Contemporary Holocaust Education in the German Migration Society", Boston College, Boston, Massachusetts, USA (04/2019).
    • "Germany: Migration and Adult Education", North Carolina State University, Raleigh, North Carolina, USA (04/2019).
    • “Contemporary Holocaust Education in the German Migration Society: Dealing with Denial”, 1st International Conference of the Center for HGHR Studies, “Denial: The Final Stage of Genocide”, Center for Holocaust, Genocide & Human Rights Studies, University of North Carolina Charlotte, USA (04/2019).
    • “Holocaust Education in der Migrationsgesellschaft: Aktuelle Herausforderungen für die Erwachsenenbildung“, Nachwuchstagung der 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung 2019, „Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen“, Universität zu Köln (02/2019).
    • „Holocaust Education. Aktuelle Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft“, Tagung für Wissenschaftler*innen in der Qualifikationsphase der Kommission Interkulturelle Bildung (KIB) in der Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft (SIIVE) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), „Theoretische, methodologische und konzeptionelle Aspekte erziehungs-wissenschaftlicher Migrationsforschung“, Bergischen Universität Wuppertal (02/2019).
    • „Holocaust Education in der Migrationsgesellschaft. Perspektiven aus und für die Erwachsenenbildung“, Jahrestagung 2018 der SchlauWerkstatt für Migrationspädagogik, „Heterogenität in der fluchtbezogenen Bildungarbeit – analytische und prektische Perspektiven“, SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik, München (12/2018).
    • “Migration, Flight and Adult Education. Education of Refugees and Access to Education and Holocaust Education in the Migration Society”, Summer Institute of Civic Studies, Herrsching am Ammersee (07/2018).

     

    Lehrportfolio

    • Bildung in der Migrationsgesellschaft: Migrationspädagogische Perspektiven (2019)
    • Erwachsenenbildung und Heterogenität: Didaktische Zugänge (2018)
    • Didaktik und Methodik im Kontext von Heterogenität (seit 2017)
    • Gesprächsführung und pädagogisch Beratung (2016 und 2017)
    • Flucht, Migration und Bürgerschaftliches Engagement: Aktuelle Herausforderungen (2016)

     

    Mitgliedschaften

    Netzwerk Migrations- und Fluchtforschung Bayern Nachwuchs