Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Zentrum Flucht und Migration  Das Zentrum  Förderer

Förderer des Zentrums Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt


Erzbischöfliches Ordinariat München-Freising

Das Erzbischöfliche Ordinariat München und Freising unterstützt mit 1,1 Millionen Euro pro Jahr seit 2016 das Zentrum Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt. Das Geld soll vor allem Projekten zugutekommen, die die praktische Arbeit in der Flüchtlingshilfe untersuchen, Lehr- und Bildungsangebote zum Thema Asyl, Migration und Integration entwickeln und durchführen sowie Geflohenen die Möglichkeit bieten, ein Studium an der KU aufzunehmen oder zu beenden. Zudem sollen Plattformen und Formate zur Förderung von Austausch und Dialog geschaffen werden. Geplant ist derzeit, das Projekt nach Möglichkeit auf fünf Jahre in jeweils gleicher Höhe zu unterstützen.

Zur Website...

 

 

Einzelne Projektförderungen


Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst fördert seit dem Jahr 2016 Hochschulen, die spezielle Integrationsprogramme für studieninteressierte Geflohene eingerichtet haben.

  • DAAD-Programm Welcome

    Im Rahmen des Programms DAAD Welcome erhielt die KU bereits 2016 Mittel zur Einstellung studentischer Hilfskräfte im Bereich der Studienerstberatung. Für 2017/18 wurde das Programm verlängert. Auch das Zentrum Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt erhielt Mittel für studentische Hilfskräfte im nun erweiterten Bereich Bildung und Coaching.

    mehr über Welcome...

  • DAAD-Programm Integra

    Seit 2017 bis Ende 2018 wird das Zentrum Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt zudem im Programm Integra gefördert. Mit diesem Programm erhalten studierfähige Geflüchtete die Möglichkeit, sich auf ein Studium vorzubereiten. Durch die Aufnahme in das Förderprogramm Integra konnten zusätzliche studienvorbereitende Sprachkurse ermöglicht werden.

    mehr über Integra...

 

Virtuelle Hochschule Bayern (VHB)

Die VHB fördert einen Onlinekurs "ABC in der Flüchtlingsarbeit", der sich an Studierende richtet, die in diesem Bereich tätig werden wollen oder bereits tätig sind. Gemeinsam mit weiteren Partnern wie der Katholischen Stiftungsfachhochschule München und der Hochschule für Philosophie München erarbeitet das Zentrum Flucht und Migration Eichstätt-Ingolstadt KU Inhalte zu den Themenfeldern Asyl und Flüchtlingsschutz in Europa, Deutschland und Bayern, zu ethischen und interkulturellen Aspekten,  sowie Praxistipps für die Arbeit mit Geflüchteten.