Basisqualifikation "Lehren und Lernen mit digitalen Medien"

Plakat Michael Köck

Kursentwickler:
Dr. Michael Köck, Leiter der Facheinheit Arbeitslehre und Wirtschaftsdidaktik, KU
Anja Schorr, Universitätsrechenzentrum, KU

Förderung durch das
Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
 

In erziehungswissenschaftlichen Studiengängen, so auch dem Lehramtsstudium, spielt das Thema »Lehren und Lernen mit digitalen Medien« auch bisher schon eine Rolle. Angesichts der Corona-Pandemie hat es allerdings in kürzester Zeit nochmals an Aktualität gewonnen. In den Sog digitaler Transformationsprozesse gerieten indes auch die Kursentwickler für die »Basisqualifikation Lehren und Lernen mit digitalen Medien« (Dr. Michael Köck und Anja Schorr) an der KU. Denn anders als ursprünglich geplant, kann das Modul in diesem Sommersemester nicht in Präsenz stattfinden und auch nicht in der geplanten Abfolge von kurzen Instruktionseinheiten mittels Präsentationen und sich anschließenden praktischen Übungen am Rechner. Wie viele andere Lehrende an Hochschulen mussten die Autoren die vorlesungsfreie Zeit dafür nutzen, das Kursangebot vollständig zu digitalisieren. Herausgekommen ist ein umfangreicher Foliensatz mit Sprechertexten. Das Thema rechnergestütztes bzw. digitales Lernen wird unter medieninformatorischen, medienpädagogischen sowie mediendidaktischen Aspekten beleuchtet. Angesichts der Aktualität der Thematik hat sich das Zentrum für Lehrerbildung entschlossen, zumindest die vertonten Folien der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Interessierte können das Angebot als Podcast nutzen und die Anwendungen auf unterschiedlichen Endgeräten abspielen. Nach Installation der kostenlosen App iSpring Play lassen sich die Kurseinheiten zudem speichern und offline nutzen. Die Lernmodule der Basisqualifikation »Lehren und Lernen mit digitalen Medien« sind jetzt unter elearn.ku.de/goto.php verfügbar. Diese werden den Studierenden und weiteren Interessierten zum Selbststudium frei zur Verfügung gestellt. In den Modulen enthalten sind Arbeitsaufträge, für die praktische Anleitungen im Umgang mit verschiedenen Tools in Präsenzform vermittelt werden müssten. Idealerweise kann man den Lehramtsstudierenden sowie weiteren Interessierten in den kommenden Semestern das Angebot als Blended-Learning-Format anbieten. Bitte halten Sie sich dazu über das kommende Semesterprogramm des ZLB auf dem Laufenden. Gefördert wurde die Basisqualifikation »Lehren und Lernen mit digitalen Medien« aus den DigiLLab-Fördermitteln des StMWK.