ZLB.DigiLLab

Ein digitales Lehr- und Lernlabor für die Lehrer/-innenbildung

Das ZLB.DigiLLab steht allen an der Lehrer/-innenbildung Beteiligten offen. Im Vordergrund steht das Lehren und Lernen mit digitalen – aber auch analogen – Medien in der Schule. Es handelt sich um einen Maker- und Learningspace, der zum Entdecken und Ausprobieren einlädt mit dem Ziel, einen kompetenten Medienumgang sowie eine selbstverantwortliche Mediennutzung in der Lehramtsaus- und -weiterbildung sicherzustellen. Im ZLB.DigiLLab können alle an der Lehrer/-innenbildung Beteiligten mit den Möglichkeiten digitaler Medien im Unterricht experimentieren und sich so auf den Alltag im Klassenzimmer der Zukunft vorbereiten.

Das Konzept umfasst, neben einer geeigneten Infrastruktur durch flexibles Mobiliar und eine hochwertige technische Ausstattung, ein innovatives Vermittlungs- und Fortbildungskonzept. Neben fest installierten Lernstationen, gibt es im Rahmen des Semesterprogramms wechselnde Fort- und Weiterbildungen zu diversen Themen im Kontext der Digitalisierung. Unser Anspruch für eine zukunftsfähige digitale Bildung konzentriert sich auf innovative Lehr- und Lernmethoden, flexible Arbeitsformen, schrittweise Transformation sowie das Betreten einer neuen Dimension des Lehrens und Lernens. Die Nutzung von Synergien mit internen und externen Partnern sowie diverse öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen ermöglichen darüber hinaus eine Weiterentwicklung digitaler Bildung an der KU und den Transfer in die Gesellschaft.

Innovation

Das ZLB.DigiLLab bietet einen Raum zur Erprobung innovativer Lehr- und Lernmethoden, die zukünftig den Alltag von Lehrerinnen und Lehrern bestimmen werden. Der Mensch steht dabei selbstverständlich im Mittelpunkt, ganz im Sinne der "Lehrerbildung 4.M". Die Neudefinition von Aufgabenformaten, aber auch des Konzepts digitaler Bildung an sich, bringt Lehren und Lernen auf eine neue Stufe.

Flexibilität

Um mit der rasanten Entwicklung der digitalen Transformation schrittzuhalten zu können, wollen und müssen wir flexibel bleiben und uns ständig weiterentwickeln. Aber Flexibilität ist auch im Hinblick auf die Lehr- und Lernsituationen gefragt. Die Ermöglichung flexibler Lehr- und Lernformen, die individualisiertes Lernen, aber auch Kollaboration zulassen ist eines unserer obersten Ziele. Angefangen bei flexibel nutzbarem Mobiliar bis hin zu mobilem Lernen mit den Möglichkeiten digitaler Medien.

Transformation

Lernprozesse transformieren, aber ohne die Vorteile herkömmlicher Lehr- und Lernformen zu vergessen, das ist die Idee hinter unserem Vermittlungskonzept "analogMEETSdigital". In unserem digitalen Lehr- und Lernlabor finden Sie daher auch bewährte analoge Ausstattung und Methoden.

Dimension

Die Möglichkeiten von Virtual und Augmented Reality bieten großes Potenzial für die Vermittlung komplexer, schwer greifbarer Sachverhalte im Unterricht.