Sie befinden sich hier: KU.de  Forschung  Graduiertenakademie  Veranstaltungen

Veranstaltungen der Graduiertenakademie

Flyer über Veranstaltungen hier herunterladen

Dezember 2018

Seminar:
Zielorientiert und entspannt promovieren: Mit Resilienztraining und Stressmanagement erfolgreich zum Doktortitel
 

Resilienz beschreibt die Fähigkeit zur Stress-/Krisenbewältigung und einer damit verbundenen persönlichen Weiterentwicklung. In diesem Seminar wird daher im ersten Schritt der Blick der Promovierenden auf die Vorteile einer resilienten Lebensführung mit Hilfe der 7-Resilienzfaktoren gelenkt. Im zweiten Schritt wird Bewusstsein für Stress und seine Gesichter geschaffen, bevor der Fokus auf die unterschiedlichen Phasen der Promotion fällt.

Referentin: Dr. Antje Friedrich-Gemkow

Termin: 07.12.2018     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 1


November 2018

Seminar:
Mir ist da was aufgefallen - das Feedbackseminar! (mit Seminarschauspieler)
 

Die Führungskraft im Praktikum behandelt Sie unfair? Sie sind nicht einer Meinung mit Ihrer Lerngruppe über das weitere Vorgehen? Die Eltern rufen zu oft an oder Ihr Mitbewohner ist ständig zu laut? Sie freuen sich über die Unterstützung von Freunden in einer kniffligen Situation? All das sind Situationen für Feedback! Auch wenn der Begriff mittlerweile inflationär genutzt wird, steckt dahinter nichts weniger als eine positive, innere Grundhaltung, wie man wertschätzend mit Menschen umgeht und für Klarheit in Beziehungen und der Kommunikation sorgt. Sie lernen die Methode des Feedbacks fundiert, arbeiten an Ihrer inneren Haltung und trainieren gemeinsam mit einem Seminarschauspieler typische Situationen aus Ihrem persönlichen Alltag. 

Referent: Simon Holz

Termin: 29./30.11.2018     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2


Oktober 2018

Seminar:
Keine Angst vor Konflikten! (mit Seminarschauspieler)
 

Konflikte sind alltäglich und wir lösen davon hunderte jeden Tag, ohne dass es uns auffällt. Schwierig wird es erst, wenn sie emotional aufgeladen sind, unangenehm anzusprechen werden oder das Thema brisant ist. In diesem Training lernen Sie, welche Schritte Sie übersehen haben, wenn sich ein Konflikt bereits unangenehm anfühlt und wie Sie zukünftig früher agieren können. Sie werden sensibilisiert auf typische Anlässe und lernen Methoden und Lösungsstrategien, um mit Konflikten völlig normal umzugehen. Dabei haben Sie die Möglichkeit auf die Knöpfe zu schauen, die man drücken muss um Sie persönlich auf die Palme zu bringen. Interaktives Trainieren mit einem Seminarschauspieler vertieft die erlernten Kenntnisse und sorgt für schnellen und anwendbaren Alltagstransfer.    

Referent: Simon Holz

Termin: 18./19.10.2018     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2


September 2018

Seminar:
Der Weg zur Professur - akademische Karriereplanung mit Strategie

Promovierende entscheiden sich oft zu spät (am Ende der Promotionsphase) für eine akademische Karriere in Lehre und Forschung. Eine derartige Laufbahn sollte jedoch frühzeitig und strategisch geplant werden - zum einen, weil die Wege dorthin (nicht nur in Deutschland) relativ stark formal reglementiert sind, zum anderen weil die Zahl der verfügbaren Stellen wohl auch in naher Zukunft weit unter der Zahl der interessierten Wissenschaftler/innen liegen wird. Wer frühzeitig damit beginnt, das eigene beruflich-akademische Kompetenzprofil zu entwickeln und ein passendes Karrierenetzwerk aufbaut, hat in diesem strengen Auswahlprozess die besseren Chancen.

Inhaltsbeschreibung:
Um zu entscheiden, ob man den anstrengenden Weg zur Professur beschreiten möchte, ist es wichtig, das eigene akademische Kompetenzprofil zu analysieren
- wenn Kompetenzen fehlen, kann man die Promotionsphase/PostDoc-Phase so gestalten, dass man sich in dieser Zeit nicht nur wissenschaftlich-fachlich qualifiziert, sondern strategisch Weiterbildungs- und Arbeitskontexte so wählt oder gestaltet, dass sie einen sinnvollen Kompetenzzuwachs ermöglichen. Deshalb werden die Teilnehmenden im Workshop nicht nur ihr Profil in Bezug auf wissenschaftliche Fähigkeiten und Fachwissen analysieren, sondern auch in Bezug auf

  • forschungsnahe Erfahrung/Kompetenzen (z.B. Drittmitteleinwerbung, und
  • Projekt- und Wissenschaftsmanagement)
  • Lehrkompetenz (einschließlich der Betreuung von Studierenden im weitesten Sinn)
  • Führungskompetenz im weiteren Sinn (wiss. Team, Mitarbeiter/innen aus nicht-wissenschaftlichen Bereichen usw.)
  • Interkulturalität, Interdisziplinarität, Diversity
  • akademische Selbstverwaltung
  • Vorhandensein eines fachlichen und strategischen Netzwerks

In Inputsequenzen erfahren die Teilnehmenden, wie sie konkret während der Qualifikationsphase ihr persönliches Profil in den o.g. Bereichen optimieren können - und welcher zeitliche Ablauf ev. sinnvoll sein kann.
Kurz-Informationen zu üblichen Bewerbungswegen (aktuell z.B. das Thema Lehrportfolio) und zu formalen Wegen (Juniorprofessur/W1, W2, W3, Habilitation und habilitationsäquivalente Leistungen, Hausberufungseinschränkung usw.) schließen die möglichen Schwerpunkte ab.

Methoden:
Neben selbstexplorativen Anteilen und informativen Inputsequenzen liegt ein Fokus auch auf der Vermittlung praktischer Methoden zur Karriereplanung und Strategieentwicklung im akademischen Berufsfeld.

Ziele:
Die Teilnehmenden

  • kennen ihr akademisches Kompetenzprofil und können auf dieser Basis zielführende Entscheidungen für die weitere Qualifikationsplanung treffen
  • können das Wissen um formale Aspekte der akademischen strategischen Karriereplanung einsetzen, um nicht nur zeitlich sondern auch inhaltlich ihren Weg zur Professur in allen Aspekten zu gestalten

Referent: Dr. Eva Reichmann

Termin: 28.09.2018     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 1


August 2018

Seminar:
Darf ich vorstellen - ICH!

Wie sehe ich mich und wie wirke ich auf andere? Wo liegen meine Stärken in der Außenwirkung und wie kann ich diese aktiv nutzen, um mich gut darzustellen und zu präsentieren?  Diese und weitere Fragen klären wir indem wir typische Situationen trainieren, wie Präsentationen, Diskussionen, Small Talk und klassische Assessment Center Aufgaben. Kontinuierliches Feedback, sowie Selbst- und Fremdbildabgleich schärfen dabei den Blick auf eigene Stärken, Entwicklungsfelder und blinde Flecken, um im Studium und Job souverän und authentisch zu wirken.

Referent: Simon Holz

Termin: 02./03.08.2018     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2


Juli 2018

Seminar:
Souverän die Disputatio bewältigen

Dieser Workshop widmet sich der Präsentation der eigenen Forschungsergebnisse im Rahmen der Disputation. Dabei soll es in erster Linie darum gehen, wie der Disputationsvortrag gestaltet werden kann. Im Mittelpunkt stehen die Konzeption, Strukturierung und sprachliche Ausgestaltung des Vortrags. Darüber hinaus wird diskutiert, ob und wie eine visuelle Unterstützung gestaltet werden kann. Mimik und Gestik beim Vortrag werden im Feedback zu einzelnen Übungssituationen besprochen, stehen aber nicht im Vordergrund. Außerdem wird diskutiert, wie Fragen während des Prüfungsgesprächs gut beantwortet werden können. Am ersten Tag eines zweitägigen Workshops erhalten die Teilnehmenden Input zum Ablauf der Disputation, zur Konzeption des Vortrags sowie zu möglichen Strategien im Umgang mit Fragen und zur Gestaltung der Diskussion. Am zweiten Tag haben die Teilnehmenden vormittags zwei Stunden Zeit, an ihrem Vortragsentwurf zu arbeiten. Anschließend haben alle die Möglichkeit, ihren Vortrag oder Teile daraus vor der Gruppe vorzutragen und intensives Feedback zu erhalten. Sie haben zudem die Option, sich auf Video aufzeichnen zu lassen, um dieses anschließend zu Hause anzusehen. 

Referent: Dr. Susanne Frölich-Steffen

Termin: 25./26.07.2018    
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: daniel.romic(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2



Die WWF Ingolstadt bietet eine Reihe von Lehrveranstaltungen an, die für Doktoranden und somit auch für Mitglieder unserer Kollegs geeignet und anrechenbar sind. Anmeldungen über KU-Campus.