Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachgebiete  Geschichte  Alte Geschichte  Aktuelles  

Aktuelles vom Lehrstuhl für Alte Geschichte
Exkursion der Alten Geschichte nach Griechenland (22.09.-05.10.2016)

Der Lehrstuhl für Alte Geschichte bietet im Sommersemester 2016 eine Exkursion nach Griechenland an. Auf einer Rundreise sollen zentrale Ausgrabungsstätten und Überreste des antiken Griechenlands in Attika, in den Landschaften Phokis und Ätolien sowie auf der Peloponnes besucht werden: Von Athen aus reisen wir über Delphi, Olympia, Bassai,Megalopolis, Pylos, Messene, Sparta, Argos, Mykene, Epidauros, Korinth und Eleusis wieder nach Athen. Momentan belaufen sich die Kosten für die Fahrt auf rund 500,-€ und für den Flug auf 190,-€. Einen Teil davon wird die KU finanzieren, es ist jedoch noch nicht genau abzusehen, wie groß dieser Teil sein wird. Die Exkursion findet vom 22.9.16 bis zum 5.10.16 statt und wird im Rahmen von zwei Lehrforschungsprojekten angeboten.

Die Termine in Eichstätt dienen als fachliche und organisatorische Vorbereitung für den Aufenthalt vor Ort. Sie finden diese Veranstaltung mit den genauen Terminen unter folgender Modulnummer: 82-068-GES50-V-S-LV-0914.20161.004. ECTS-Punkte können lediglich in dem Lehrforschungsprojekt in Griechenland (82-068-GES50-V-S-LV-0914.20161.005), d.h. auf der Exkursion in Form eines Referates vor Ort sowie eines Readerbeitrags, erworben werden.

Bitte melden Sie sich für beide Veranstaltungen an und erscheinen beim ersten Vorbereitungstreffen am 19.4.16, 18-20 Uhr in KGA-305, damit wir einen Überblick bekommen, wer mitfahren möchte. Die Anmeldung auf KU-Campus ist noch keine definitive Zusage für die Reise. Sollten Sie sich nicht bei KU-Campus anmelden können oder am 19.4.16 verhindert sein, aber trotzdem mitfahren möchten, schreiben Sie bitte einfach eine Email an Kristina Heubach (K.Heubach@ku.de). Das gleiche gilt für generelle Fragen zur Exkursion. Alles Weitere (Reiseplan, Referatsthemen, finanzielle Planung, …) wird am 19.4.16 besprochen.

Altertumswissenschaftliches Forschungskolloquium im Sommersemester 2016
  • !!Vortrag muss leider verschoben werden!!18. April 2016: Dr. Francesca Piccioni (Cagliari) “Magic between Science and Rhetoric in Apuleius’Apology”

  • 25. April 2016: Prof. Dr. Veit Rosenberger (Erfurt) „Heilige Speisen. Spielräume in der Askese der spätantiken Mönche“

    Speise und Trank dienen nicht nur dem Stillen von Hunger und Durst, sondern erlauben Aussagen über Religion, Schichtenzugehörigkeit, Bildungsgrad und viele andere Aspekte. Auch in der Antike waren die Ess- und Trinkgewohnheiten Teil eines Habitus. In den homerischen Epen schmausten die Helden unendliche Mengen von gebratenem Fleisch, immer wieder begegnet die als mediterrane Trias bezeichnete Kombination aus Weizen, Wein und Ölbaum. In diesem Vortrag soll es um die Ess- und Trinkgewohnheiten der spätantiken Asketen gehen. So wie sich die Biographien der Heiligen und Bischöfe stark unterscheiden, so differieren auch die Nachrichten über deren Diät. 

  • 9. Mai 2016: Prof. Dr. Jörg Rüpke (Erfurt) „Kult und Identität. Reale und virtuelle Kultorte in der römischen Kaiserzeit“

    Der Vortrag fragt nach der Rolle kollektiver religiöser Identitäten in der Religion der römischen Kaiserzeit. Dafür schlägt er ein Konzept von kollektiver Identität vor, das sich auf das Bewusstsein von Zugehörigkeiten und die Zuschreibungen solcher Zugehörigkeiten konzentriert: Welche Identitätsregime lassen sich feststellen? Wie werden Identitäten aktiviert? Im Mittelpunkt steht dann religiöses Handeln in seinen unterschiedlichen sozialen und räumlichen Sphären, stehen reale ebenso wie virtuelle Orte, die Identitäten mitbestimmen. Es zeigt sich, dass kollektive Identitäten, wie sie einzelne besitzen, nicht mit realen religiösen Gruppen korrespondieren müssen.

  • 13. Juni 2016: Prof. Dr. Susanne Gödde (München) „Bocksgesang: Die griechische Tragödie und der Dionysoskult“

  • 27. Juni 2016: Prof. Dr. Marie-Louise Nosch und Dr. Cecilie Brøns (Kopenhagen) „Textiles in the Cult in the 2-1 mill BCE Greece”

  • 4. Juli 2016: Dr. Friederike Bubenheimer-Erhart (Wien) „Die Götter in der Welt der Etrusker“

    !!! Der Vortrag findet in UA-141 statt!!!

  • 11. Juli 2016: Prof. Dr. Stephanie Böhm (Würzburg) „Griechische Tiergefäße und ihre Symbolik. Zur Deutung der korinthischen Figurenvasen“

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit
NEU: Eigenständig Publikationen eintragen

Seit Neuestem besteht die Möglichkeit, eigenständig Publikationen in die Gnomon Bibliographische Datenbank einzutragen und zu verschlagworten.

Die Eingabemaske mit Erläuterung zu den einzelnen Schritten finden Sie unter folgender Linkadresse: http://entry.gnomon-online.de.