Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachgebiete  Politikwissenschaft  Vergleichende Politikwissenschaft  Deutsch-Französischer Studiengang  

Deutsch-Französischer Studiengang Politikwissenschaft (BA / MA)
  • Warum streiken die Franzosen eigentlich öfter als die Deutschen? Und sollte Deutschland nicht auch einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen bekommen?  Warum ist der französische Staatspräsident so viel mächtiger als der deutsche Bundespräsident? Und wie kann man die Neuausrichtung der deutschen Außenpolitik nach der Wiedervereinigung beschreiben: mehr Kontinuität oder doch Wandel?

    Diese Fragen könnten so oder ähnlich im Laufe des Studiums im Rahmen des Deutsch-Französischen integrierten Studiengangs Politikwissenschaft gestellt werden. Dabei suchen die Teilnehmer „DFS“ die Antworten immer aus einer deutsch-französischen Perspektive. Im Laufe des Studiums verbringen sie drei Jahre in Eichstätt (erstes, drittes und viertes Studienjahr) und zwei Jahre in Frankreich: Im zweiten Jahr studiert man am renommierten „Institut d’Etudes Politiques de Rennes“ (Sciences Po Rennes) in der Bretagne und im fünften Jahr schließt man sein Studium entweder dort oder im frankreichweiten Netzwerk der IEP mit einem deutsch-französischen Doppeldiplom ab. 

    Im Zentrum des Studiums steht das Fach Politikwissenschaft, jedoch werden im Laufe des Studiums zwei weitere Profile gewählt sowie Fremdsprachen und Methoden erlernt. Das Studienprogramm in Eichstätt und Rennes ist aufeinander abgestimmt und es gibt gemeinsame deutsch-französische Jahrgangsgruppen. Das Programm findet unter dem Dach und mit der Förderung der Deutsch-Französischen Hochschule (Saarbrücken) statt.


Aktuelles

Zeitpunkt der Auswahlgespräche 2017

Die Auswahlgespräche für den Studienbeginn zum Wintersemester 2017/18 im DFS finden in diesem Jahr voraussichtlich am 21. Juli 2017 statt. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Zeugnisverleihung am IEP de Rennes

Am Samstag den 30. April fand die jährliche Verleihung des Diplôme de l'IEP statt. Mit vor Ort war auch ein Teil des Abschlussjahrgangs 2016 des DFS. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

DFS-Absolvent als Frankreich-Experte im ZDF!

Rückblick auf die Seminarwoche 2016 in Rennes

Vom 7. bis 13. November 2016 fand die jährliche Seminarwoche des DFS statt - dieses Jahr in Rennes. Die Seminarwoche bietet insbesondere den Studierenden des ersten Studienjahres aus Rennes und Eichstätt die Möglichkeit sich kennenzulernen und sich gleichzeitig mit aktuellen Themen der deutsch-französischen Beziehungen sowie politikwissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen zu einzelnen Programmpunkten finden Sie in zwei Berichten, die von Studierenden aus dem zweiten Jahr in Rennes vorbereitet wurden.

→ Weiterlesen

DFJW fördert deutsch-französisches Fußballprojekt in Eichstätt

Im Sommersemester 2016 unterstützt das Deutsch-Französische Jugendwerk die "Froschschenkel" bei der Umsetzung eines Filmprojekts. Das Fußballteam des Deutsch-Französischen Integrierten Studiengangs Politikwissenschaft erhält eine Fördersumme in Höhe von 1234 Euro.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.  

Aktuelle Informationen zu den Froschschenkeln finden Sie auf deren Facebook-Seite.

Deutsch-Französisches Forum 2016

Der DFS war auch in diesem Jahr wieder beim Deutsch-Französischen Forum in Strasbourg vertreten!

Der DFS schärft sein Profil!

Ab dem Wintersemester 2016/17 werden in der Bachelor-Phase des Deutsch-Französischen integrierten Studiengangs Politikwissenschaft (DFS) neue Profile eingeführt, die ab dem 3. Studienjahr in Eichstätt gewählt werden können. Sie sind interdisziplinär aufgebaut, d.h. sie gruppieren thematisch passende Module aus verschiedenen Fächern zu einem gemeinsamen Themenschwerpunkt. Das Konzept und die Berufsfeldorientierung des Studiengangs werden damit weiter verbessert.

Es werden folgende neue Profile angeboten: Literatur und Kunst, Kultur und Europa, Philosophie und Ethik, Methoden der empirischen Sozialforschung, Kommunikation und Medien, Humangeographie und regionale Entwicklung, Neueste Geschichte und Zeitgeschichte sowie Lateinamerikastudien. Genauere Beschreibungen zu diesen Profilen finden Sie hier.

Zusätzlich ist natürlich weiterhin die Wahl des ersten Profils notwendig, welches dem Profil am IEP de Rennes entspricht ("section").

 

 

Headergrafik Assemblée nationale/Bundestag: somadjinn / rgbstock.com; Montage: Martin Schön