Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät  Fachgebiete/Lehrstühle  

Die Fachgebiete an der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Englische Sprachwissenschaft

Prof. Dr. Thomas Hoffmann

Das Fach Englische Sprachwissenschaft an der KU Eichstätt-Ingolstadt umfasst in Lehre und Forschung die gesamte Bandbreite des Faches in diachroner und synchroner Sicht, also die Entwicklungen der englischen Sprache von seinen Anfängen in der angelsächsischen Zeit bis zur Gegenwart sowie die linguistische Analyse der britischen, amerikanischen und postkolonialen Varietäten des heutigen Englisch bis hin zur Erforschung des Englischen als lingua franca.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

 

 

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Richard Nate

Das Fach Englische Literaturwissenschaft umfasst inhaltlich die Literatur und Kultur der Britischen Inseln von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart sowie die Neuen Englischen Literaturen. Diese Inhalte werden in den Pflicht- und Wahlpflichtbereichen der Lehramtsstudiengänge „Englisch“ (vertieft und nicht vertieft), im Lehramt Plus, im Magisterstudiengang Englische Literaturwissenschaft und im Europastudiengang vermittelt. 

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Europastudien

Das Fach Europastudien wird vom Mentor des Studiengangs im Pflichtbereich inhaltlich mit Grundlagen und Vertiefung europäischer Kulturgeschichte und Selbst- und Fremdwahrnehmung europäischer Literaturen und Kulturen im Umfang von ca. vier Semesterwochenstunden pro Jahr bestückt. Wegen seiner Interdisziplinarität ist der Europastudiengang außerdem auf die Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen und Fakultäten angewiesen.

Weitere Informationen zum Fach Europastudien...

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Amerikanistik

Prof. Dr. Kerstin Schmidt

American Studies at Eichstätt is an interdisciplinary field that aims at a comprehensive understanding of North American literatures and cultures from early colonial times to the present. With a special emphasis on race and diaspora studies, the program examines the variety of literatures in the U.S. and Canada from multiethnic, postcolonial, regional/transnational, and comparative perspectives, thus reflecting the internationalization of American Studies in recent years. Our research and teaching moreover reflects the multifold interrelations between various forms of media: investigations of visual and auditory cultures (photography, film, radio, music, TV) stand alongside theater and performance studies as well as architecture. To explore this wide variety of textual, visual, audio, material, and performative manifestations and interpretations of American experiences, American Studies Eichstätt draws on methodologies ranging from literary and cultural studies to media theory and history and theories of space.

 

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Antwort auf/zuklappen Professur für Didaktik der englischen Sprache und Literatur

Prof. Dr. Heiner Böttger

Die englische Fachdidaktik an der KU Eichstätt-Ingolstadt umfasst die intensive, reflexive und berufsfeldbezogene Ausbildung von Lehramtsstudierenden in Theorie und Praxis für alle Lehrämter. Dies beinhaltet die schulartenspezifische Praktikumsbetreuung an den Erziehungsinstitutionen.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte

  • Englischlernen Erwachsener
  • Exzellente universitäre Fremdsprachenlehre
  • Bilingualismus und Mehrsprachigkeit
  • Vorschul- und Primarenglischunterricht
  • Lernschwächen und Lerndefizite
  • Literaturdidaktik

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Neurodidaktische Forschungen zum Spracherwerb
  • Mehrsprachigkeitsdidaktik
  • Portfolio
  • Mündliche Sprachproduktion im Englischen
  • Virtuelle Hospitation

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft

Prof. Dr. Sebastian Kürschner

Die deutsche Sprachwissenschaft beschäftigt sich mit dem deutschen Sprachsystem und seiner Verwendung in Gegenwart und Geschichte. Besondere Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen auf der Variations- und Kontaktlinguistik, der Werbesprache (Masterstudiengang InterculturAd – Werbung interkulturell),  dem germanischen Sprachvergleich und der historischen Sprachwissenschaft.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...


Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Ältere deutsche Literaturwissenschaft (Mediävistik)

Prof. Dr. Gerd Dicke

Der Lehrstuhl vertritt die Ältere deutsche Literaturwissenschaft in ihrer gesamten Fachbreite. In der Lehre liegen die Schwerpunkte auf der Vermittlung der älteren Sprachstufen des Deut­schen sowie auf den für die Lehramtsstudiengänge relevanten Teilgebieten (Alt- und Früh­mittel­hoch­deut­sche Literatur, Höfische Epik, Minnesang, Heldenepik/Deutsche Chanson de Geste, Sang­spruch­dichtung, Märendichtung, Frühneuhochdeutsche Literatur). Hinzu tritt die Vermittlung des philologischen Rüstzeugs (u.a. Handschriftenkunde/Paläographie, Buch­wesen, Editions­philologie). Das Forschungsspektrum des Lehrstuhls umfaßt zusätzlich und in enger Koopera­tion mit der Forschungsstelle für geistliche Literatur des Mittelalters vor allem die volks­sprach­liche geist­liche Literatur und Predigt sowie die wissensvermittelnde Literatur, ins­besondere der Artes.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte

  • Kleinere Erzählformen und Gnomik
  • Höfische Epik (v.a. Tristan)
  • Mittelalterliche Literatur und Recht
  • Predigt
  • Literatur des deutschen Frühhumanismus
  • Stoff- und Motiv­geschichte; Überlieferungs- und Buchgeschichte
  • Historische Semantik

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Heinrich Steinhöwel, Von den erlauchten Frauen. Giovanni Boccaccios De claris mulie­ribus in frühneuhochdeutscher Übertragung
  • Materia praedicabilis. Lateinisch thesauriertes Predigtwissen in volkssprachlicher Predigtpraxis
  • Predigt im Kontext: Funktion und Funktionalitätswandel von Predigttexten im Spätmittelalter (Prof. Weigand)
  • Recht und Literatur im Mittelalter (Prof. Weigand)
Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Thomas Pittrof

Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit der Geschichte der neueren deutschen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Nachkriegsmoderne, mit Textanalyse und -interpretation sowie mit Gattungspoetik, Rhetorik, Ästhetik.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte- und -projekte

  • Synkretismusforschung
  • Erforschung des literarischen Katholizismus im deutschsprachigen Raum des 20. Jahrhunderts
  • Geschichte der neueren deutschen Literatur in handbuchförmiger Darstellung
  • Erarbeitung eines dreibändigen Handbuches zum literarischen Katholizismus im deutschsprachigen Raum des 20. Jahrhunderts, das ab 2011 beim Verlag de Gruyter (Berlin) erscheinen soll.
  • Forschungsstrategisch ist daran gedacht, an der KU einen Forschungsschwerpunkt „Katholizismus und Kulturgeschichte der Moderne“ innerhalb des Kompetenzfeldes „Religion und Kultur“ zu etablieren.
Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Prof. Dr. Michael Neumann

Schwerpunkte liegen in der Literaturgeschichte vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, auf der Erzählforschung (mit einem sehr weiten Begriff des Narrativen), der Geschichte der Lyrik und ihrer Gattungen, der Film-Analyse, dem Verhältnis von Literatur und Raum sowie von Literatur und Bild.

Weitere Informationen zur Professur...

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Anthropologie
  • Prägnante Szenen
  • "Töne". Zwischen Stimmung und Stil
  • Formen der Lyrik
  • Erzählte Metropolen
  • Geschichte der Erzählliteratur
  • Literatur der Klassik und Romantik
  • Thomas Mann
Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Prof. Dr. Bernhard Meier (Lehrstuhlvertretung)

Schwerpunkte und Projekte

  • Fachgeschichte des Deutschunterrichts
  • Planung von Deutschunterricht
  • Literaturdidaktik, bes. Methode Literarische Spurensuche Weimar (Wieland, Goethe, Herder, Schiller) und Dresden (Erich Kästner)
  • Literarischer Schreibwettbewerb
  • Didaktik der Kinder- und Jugendliteratur
  • Kinderlyrik

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Professur für Deutsch als Fremdsprache (DaF)/Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (DiDaZ)

Prof. Dr. Kerstin Kazzazi (Lehrstuhlvertretung

  1. Das Fachgebiet Didaktik des Deutschen als Zweitsprache kann studiert werden

- in einem Lehramtsstudiengang (Unterrichtsfach, Didaktikfach, Erweiterung)
(Abschluss: 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen oder an Hauptschulen; bei einer 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Realschulen oder an Gymnasien nur als nachträgliche Erweiterung).
­- im Interdisziplinären Bachelorstudiengang der KU wird das Fach Deutsch als Zweitsprache als folgende Teildisziplin angeboten: Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (GS/MS) im Umfang von 50 ECTS‐Punkten im Profil LAG (BA).

Für den BA-Studiengang gelten die allgemeinen Merkmale und Vorgaben der Interdisziplinären Studiengänge, die darauf zielen, fachlich kompetente, verantwortungsbewusste und persönlichkeitsgebildete AbsolventInnen hervorzubringen und die Studierenden stark in die Gestaltung des Studiums einzubeziehen, wobei auch die wechselnden Anforderungen eines differenzierten Arbeitsmarktes in den Blick genommen werden sollen.

Der Lehramtsgeeignete Bachelorstudiengang DiDaZ hat das Ziel, grundlegende (fach)sprach‐, literatur‐ und kulturwissenschaftliche Kompetenzen des Deutschen zu vermitteln und damit die fachlichen Grundlagen für eine spätere sprach‐, kultur‐ und literaturbezogene Berufstätigkeit zu legen.

Eine vertiefte Beschäftigung mit Theorien und Ansätzen des Erwerbs bzw. Lernens von Fremd‐bzw. Zweitsprachen führt in das Verständnis von Spracherwerb ein. Die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Ausbildung richtet sich in der Hauptsache an den schulischen Berufsbereichen der Sprach¬, Literatur‐ und Kulturwissenschaft aus. Die AbsolventInnen dieses Profils sollen am Ende ihres Studiums über ein Repertoire an Vermittlungsmethoden sowie über ein didaktisches Reflexionsvermögen und eine entsprechende Führungskompetenz verfügen, die es ihnen erlauben, (Fach)sprach‐, Literatur‐ und Kulturvermittlung speziell für SchülerInnen der Schularten Grundschule, Mittel‐, Realschule und Gymnasium differenziert vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten.

 

2. Das Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache kann studiert werden

- als Teilfach im Interdisziplinären Masterstudiengang der KU. Das Studium der beiden Fachgebiete kann in der Regel (mit Ausnahme der nachträglichen Erweiterung) nur zu einem Wintersemester aufgenommen werden.
Leitendes Ziel der Studiengänge ist es, die Studierenden mit den Grundlagen eines wissenschaftlich fundierten und reflektierten theoretischen und praktischen Umgangs mit der deutschen Sprache als einer fremden Sprache, mit der deutschen Kultur als einer fremden Kultur sowie mit den Grundlagen zum Sprach- und Kulturvergleich vertraut zu machen und zu entsprechenden berufspraktischen Tätigkeiten zu befähigen.
Im Bereich der Lehre werden folgende Gebiete vertreten: Kulturvergleich und Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Germanistik, Fachsprachenforschung und Methodik und Didaktik des Fremdsprachenunterrichts.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte:

  • Konstruktivistische Lehr- und Lerntheorie
  • Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
  • Deutsche Phraseologie und Idiomatik
  • Literatur- und Kulturtheorie
Kategorie: GERMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Forschungsstelle für geistliche Literatur des Mittelalters

Itemsymbol Weitere Informationen zur Forschungsstelle

Kategorie: GERMANISTIK

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Journalistik I

Prof. Dr. Klaus Meier

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Journalistik und Journalismusforschung: Geschichte, Theorie und Praxis des Journalismus
  • Ethik und Qualität des Journalismus; Transfer zwischen Wissenschaft und Redaktionen
  • Crossmediale Entwicklungen des Journalismus: Potenziale und Folgen der Medienkonvergenzen für die journalistische Arbeit; Online-Journalismus, crossmediales und multimediales Erzählen
  • Redaktionsforschung: Innovationen in Redaktionsorganisation und -management
  • Journalistenausbildung im digitalen Zeitalter: Herausforderungen und neue Konzepte in Theorie und Praxis
  • Wissenschaftsjournalismus: Berufsfeld, Trends, Qualifizierung#

Aktuelle Informationen unter www.klaus-meier.net

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Kategorie: JOURNALISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Journalistik II

Prof. Dr. Klaus-Dieter Altmeppen

Forschungsschwerpunkte

Schwerpunkte des Lehrstuhls sind Journalismusforschung, journalistischer Qualität, , Redaktions- und Medienmanagement, Medienökonomie und Medienorganisation sowie Unterhaltungsbeschaffung und -produktion. Aufgebaut wird ferner ein Schwerpunkt Media Social Responsibity und Verantwortungskommunikation.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Corporate Social Responsibility (CSR) in der Medienberichterstattung (Kooperation mit Professur Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik)
  • Verantwortungskommunikation (Kooperation mit Professur Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik)
  • Entertainment Acquisition and Production (laufende Forschung zusammen mit Fachgebiet Medienmanagement der TU Ilmenau)
  • Karrieren deutscher Medienmanager (Eigenprojekt)
Kategorie: JOURNALISTIK
Antwort auf/zuklappen Professur für Journalistik und Kommunikationswissenschaft

Prof. Dr. Friederike Herrmann

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Text und Sprache insbesondere im Bereich Hörfunk und Print, Sprachwandel im Journalismus, neue Formate, Sprache des Internet
  •  Narrativität (Theorie und journalistische Praxis), Erzählinstanzen, Transmediales Erzählen
  • Schreibprozessforschung im Bereich Medien
  • Medien und Gender
  • Medienethik und -qualität, Konzepte der Scham
  • Privatheit und Öffentlichkeit, Medien und Alltag, Transfer Wissenschaft- Praxis

 

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

 

 

Kategorie: JOURNALISTIK

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Professur für Klassische Archäologie

Jun.-Prof. Dr. Nadin Burkhardt

In der Klassischen Archäologie werden die materiellen Hinterlassenschaften von der Trinkschale bis zum Tempel der antiken Kulturen des Mittelmeerraums erforscht, mit einem Schwerpunkt auf Griechen und Römern. Sie ist als Bild- und Medienwissenschaft ein Partner der Kunstgeschichte, besonders in Bezug auf die Antikenrezeption und auf die ikonographischen Methoden. Sie ist auch eng mit der Klassischen Philologie verbunden, deren philologische Fragestellungen sie durch die antike Realienkunde ergänzt und erweitert. Und sie berührt die Themen und Fragestellungen anderer historischen Fächern wie der Alten Geschichte und der Alten Kirchengeschichte, aber auch der Geographie in bestimmten Bereichen.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte

  • Erforschung der Entwicklung des spätantiken Stadtraums, speziell in Griechenland und im weiteren südlichen Balkanraum
  • Studien zur Wieder- und Weiterverwendung von Kunstwerken und Bauten in der Spätantike
  • Erforschung der Anfänge der Großen griechischen Kolonisierung im Westen: Pithekoussai (Thyssen-gefördert)
  • Erforschung verschiedener Akkulturationsphänomene zwischen Griechen und Indigenen in der Magna Graecia

 

 

 

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Klassische Philologie

Prof. Dr. Bardo Maria Gauly

Die Eichstätter Klassische Philologie ist literaturwissenschaftlich und literaturgeschichtlich orientiert. Ihr Gegenstand ist die antike Literatur von den Anfängen bis in die Spätantike sowie ihre Rezeption in der europäischen Literatur.

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte

  • Transformation griechischer Philosophie in Rom
  • Augusteische Dichtung
  • Senecas Naturphilosophie und ihre Rezeption
  • Spätantike Dichtung
Antwort auf/zuklappen Professur für Klassische Philologie und Wirkungsgeschichte der Antike

Prof. Dr. Gernot Michael Müller

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Kunstgeschichte

Prof. Dr. Michael F. Zimmermann

Das Fach Kunstgeschichte (und Bildwissenschaften) umfasst die Kunst und Architektur des Abendlandes von der Spätantike bis heute, außerdem die Geschichte der visuellen Medien von Holzschnitt und Kupferstich bis zu Foto, Film, Illustration etc., schließlich die globalisierte Bildkultur seit dem Kolonialismus. In Eichstätt werden kunsthistorische und bildwissenschaftliche Ansätze durch das Studium medialer Systeme miteinander vermittelt. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Frage, wie die (Hoch-)Kunst sich immer wieder selbst neu erfindet, also von der nichtkünstlerischen Bildproduktion zugleich Anregungen aufnimmt und sich davon abgrenzt. Schwerpunkte sind die Bildkünste vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart.

Weitere Informationen zum Fachgebiet…

Forschungsschwerpunkte

  • Bildwissenschaft der Neuzeit: Kunsttheorie, Wissenschaft und Bildgebrauch, Graphik und Medien der Künste
  • Grabmäler der Frühneuzeit
  • Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts: Frankreich, Italien, Deutschland und die englischsprachigen Länder im Vergleich
  • Mediengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Fach- und Institutionsgeschichte im internationalen Vergleich
  • Historische Philosophie des Bildes

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Wahrnehmung in Bewegung (1860-1930): bildende Kunst und Medien; Medizin – Physiologie der Wahrnehmung – Psychophysik; Philosophie
  • Grammatikalisierung der Künste (1860-1930)
  • Der Kubismus und die Medialität des Sehens: Raum als Projektion vs. Fläche als Abstraktion?
  • Manet
  • Adoleszenz (Verbundforschung)
Kategorie: KUNSTGESCHICHTE

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Professur für Romanische Sprachwissenschaft

Prof. Dr. Hildegard Klöden

Das Profil der Stelle orientiert sich am Ausbildungsprogramm der noch bestehenden Lehramts- und Magisterstudiengänge sowie des neuen Studiengangs Lehramt-Plus.

Forschungsschwerpunkte

  • Innerromanischer Sprachvergleich
  • Varietätenlinguistik, insbesondere Medien- und Werbesprache
  • Morphosyntax
  • Lexikologie und Lexikografie
  • Sprachwandel
Kategorie: ROMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft

Prof. Dr. Roland Schmidt-Riese

Morphologie, Syntax und Phonologie der romanischen Sprachen in Geschichte und Gegenwart (Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch); Variation und Sprachwandel, ältere romanische Sprachstufen

Weitere Informationen zum Fachgebiet...

Forschungsschwerpunkte

  • Sprachverwendung, Sprachbeschreibung und Sprachbewertung im kolonialen und postkolonialen Kontext, insbesondere für das romanische Amerika
  • Zum anderen werden kernlinguistische Bereiche wie Morphologie, Phonologie und Syntax untersucht, vornehmlich für die romanischen Sprachen
  • Wissenschaftler und Missionare. Zur Genealogie des  proindigenistischen und interkulturellen Diskurses in Chile (1890-1930; mit Professor Dr. Wehr)
  • Syntaktische Strukturen indianischer Sprachen und deren epistemische Erfassung durch die Epoche der Frühen Neuzeit)
  • Historische Syntax des Spanischen
Kategorie: ROMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft I

Prof. Dr. Barbara Kuhn

Französische und italienische Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, insbesondere zu Fragen der Gattungspoetik, Narratologie, Intermedialität.

Forschungsschwerpunkte

  • Italienische Literatur des Mittelalters und der Renaissance
  • Französische und italienische Literatur des 18.-21. Jahrhunderts
  • Poetik des Romans
  • Theater des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Autobiographie vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
  • Bild-Text-Beziehungen

Aktuelle Forschungsprojekte

  • «Imaginarration»: Bilder erzählen
  • Bilder in Aktion: Portraits in narrativen und dramatischen Texten
  • Narrativik des 18. Jahrhunderts (u.a. Editionsprojekt)
  • Metaphern und Metapherntheorie des 17. Jahrhunderts
  • Lyrik und Bildlichkeit
Kategorie: ROMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft II

Prof. Dr. Victor Andrés Ferretti (Lehrstuhlvertretung)

Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre sowie aktuelle Aktivitäten entnehmen Sie bitte den Seiten der jeweiligen Mitarbeiter.

Weitere Informationen zum Fachgebiet…

Kategorie: ROMANISTIK
Antwort auf/zuklappen Didaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen

Die Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen beschäftigt sich mit dem Lehren und Lernen der Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch im schulischen Kontext. 

Akademische Rätin:  Frau PD Dr. Domenica Elisa Cicala