Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik

Herzlich Willkommen an der Professur für Christliche Sozialethik u. Gesellschaftspolitik

Prof. Dr. André Habisch, Ines Burkhardt, Ren Peng, Eva Vosen, Andrea Bartl

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt

Vorlesungsangebot im Wintersemester 2018/2019

V Social Innovation MA-ENTRE-Pflicht, Donnerstag: 12.00-14.00 Uhr, HB 106 ->Bootcamp Social Innovation vom 08.-13.11.2018 in Berlin bei Bayer Cares Foundation (Pflicht)

V Sustainability Entrepreneurship MA, Mittwoch: 10.15-11.45 Uhr, NB 301

Ü Sustainability Entrepreneurship MA; Mittwoch: 12.15-13.45 Uhr, NB 301

S Ethical Aspects of International Business, Dienstag: 09.00-17.00 Uhr: Termine und Räume siehe KU Campus

S Changemaker, Mittwoch: 15.30-17.30 Uhr, NB 107

 

 

Anmeldung für neuen Kurs "Social Innovation" Start am 25. Oktober 2018

Studierende des ENTRE-Masters können sich ab dem 24. September für den neuen Kurs „Social Innovation“ anmelden, der im kommenden Semester erstmals in enger Kooperation mit der Bayer Cares Foundation angeboten wird. Ziel des Kurses ist es, gemeinsam mit Preisträgern des Grants4Impact-Preises Konzepte und Geschäftsmodelle für soziale Unternehmen zu entwickeln und somit soziale Innovation anhand konkreter Beispiele zu erleben und einen eigenen Beitrag im Bereich Gesundheit und Medizin zu leisten. Dabei arbeiten die Studierenden im engen Austausch mit den Projektpartnern zusammen. Zum Kennenlernen und gemeinsamen Erarbeiten von Lösungen lädt die Bayer Cares Foundation zu einem Social Innovation Bootcamp nach Berlin ein, das im Rahmen der Berlin Science Week stattfindet und zahlreiche Veranstaltungen und Vernetzungsmöglichkeiten bietet. Am Ende des Semesters reichen die Teilnehmer des Kurses eine schriftliche Ausarbeitung der Projektarbeit ein, die sie gemeinsam mit ihren Praxispartnern erarbeitet haben. Der Kurs steht auch Studierenden anderer Schwerpunkte offen. Hierzu richten Sie bitte eine Kurzbewerbung mit Lebenslauf per E-Mail an sekretariat-habisch@ku.de.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Registration for new course "Social Innovation" starts on 25 October 2018.

From September 24, ENTRE Master students will be able to register for the new "Social Innovation" course, which will be offered for the first time in the coming semester in close cooperation with the Bayer Cares Foundation. The aim of the course is to develop concepts and business models for social enterprises together with winners of the Grants4Impact Award and thus to gain experience in social innovation on the basis of concrete examples and to make their own contribution in the field of health and medicine. The students work in close exchange with the project partners. Moreover, the Bayer Cares Foundation invites students to a Social Innovation Bootcamp in Berlin as part of the Berlin Science Week to get to know each other and jointly develop solutions. The camp offers numerous events and networking opportunities. At the end of the semester, the course participants submit a written elaboration of the project work, which they have developed together with their practical partners. The course is also open to students from other fields. For this purpose, please send a short application with curriculum vitae by e-mail to sekretariat-habisch@ku.de. 

Don Bosco Mondo: Weltwerkstatt zum 60. Geburtstag von Herrn Dörring am 03.09.2018

DON BOSCO MONDO e.V. ist eine Nichtregierungsorganisation der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Über konfessionelle und weltanschauliche Grenzen hinweg unterstützt der Verein weltweit benachteiligte Kinder und Jugendliche. Durch schulische und berufliche Bildung bekommen sie die Chance, ein eigenständiges Leben in Würde zu führen. Partner vor Ort sind dabei in über 130 Ländern die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern. Auf diesen Seiten lernen Sie die Organisationsstrukturen, Inhalte, Vernetzungen, den Standort, die Kontrollorgane und Partner kennen. Herr Prof. Habisch hat bei dieser Veranstaltung referiert zum Thema: Weltwerkstatt: Berufliche Bildung mit MehrWert: nachhaltig, global, passgenau

Artikel von Laura F. Sasse-Werhahn, Claudius Bachmann und André Habisch im "Journal of Business Ethics"

Journal of Business Ethics

doi.org/10.1007/s10551-018-3994-z

Managing Tensions in Corporate Sustainability Through a Practical Wisdom Lens

Laura F. Sasse‑Werhahn · Claudius Bachmann · André Habisch

Received: 14 November 2017 / Accepted: 5 August 2018 © Springer Nature B.V. 2018

Abstract

Previous research has underlined the significance of practical wisdom pertaining to corporate sustainability (CS). Recent studies, however, have identified managing opposing but interlocked tensions related to environmental, social, and economic aspects as one of the most crucial future challenges in CS. Therefore, we apply the established link between wisdom and sustainability to the pressing topic of managing tensions in CS. We commence with a literature overview of tensions in sustainability management, which manifests our basic work assumption concerning the need for practical wisdom in CS. We then discuss the threefold, mutual interconnectedness between practical wisdom and tension management in CS, which we illustrate in a conceptual model. Thereafter, we develop a set of propositions on how a practical wisdom approach influences CS in practice and how it differs from a business-case approach. In recognition of the conceptual character of our paper, we conclude by outlining potential practical applications and theoretical implications of the model and of the propositions. Limitations and avenues for further research are discussed. Keywords Corporate sustainability · Tension management · Practical wisdom · Sustainable management · Business ethics⋅ Prudence

Summer School in Marrakesh from Oct 7th to Oct 17th, 2018

Ingolstadt, 04.09.2018

For the first time, an Intercultural Summer School entitled “Rediscovering Practical Wisdom in Management” will take place in the Moroccan city of Marrakesh from October 7th to Oct 17th, 2018. The Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt and the National School for Commerce and Management of Marrakesh are joining forces in organizing the event with support from the Hanns-Seidel-Foundation (HSS) and the Practical Wisdom Society (PWS). Countries in socio-economic transition are adopting management education tools originated from Western cultural, intellectual and socio-economic backgrounds. Consequently, case studies, concepts, theories and narratives are mostly reflecting the logic of Western economies. Thereby, business education neglects the specificity of cultural contexts and the business environment associated with them, which are rooted in a culture’s social values and ethical principles. Thus, future business leaders fail to appreciate their own cultural origins and the value it holds for their personal and professional development. Against this background, the summer school is getting ready to rediscover ‘Practical Wisdom’ from religious, philosophical and spiritual traditions - especially in its role of civilizing business practices. cultural and normative traditions should not merely be perceived as ballast of a regressive past. Rather wisdom traditions in narratives, sayings or proverbs can represent an important ‘cultural asset’ of societies: an asset contributing to civilize business practice and orientate the everyday practice of future business elites. The organizers of the Summer school - Prof. Dr. André Habisch (Catholic University Eichstätt- Ingolstadt & PWS) and Dr. Lobah (HSS) - have invited several academic as well as non-academic key-note-speakers for around the World to participate in the event and feature different aspects of ‘Practical Wisdom’. More than 20 advanced students from 7 nationalities and 4 continents have been carefully selected to participate in this event, which promotes learning about wisdom from different cultural and spiritual traditions through personal meetings and exchange. Moreover, common research initiatives among participants are proposed and initiated during the program. Furthermore, 3 excursions are included in the program. They allow participants to meet ‘wise practitioners’ from the local Moroccan business context and explore the cultural as well as natural richness of the Marrakesh region. The intensive program for the summer school participants will enable personal and cultural encounters in order to set free inspirational new ideas - and potentially revive old ones.

Neue Spende an die Professur für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik durch die Manfred Roth Stiftung (NORMA)

Ingolstadt, 31.07.2018

Stiftung des NORMA-Gründers fördert Bildung, Soziales, Kultur

Neue Spende an die KU durch Manfred Roth Stiftung (NORMA)

Im Sinne von Manfred Roth setzt die nach ihm benannte Stiftung ihre Arbeit konsequent fort: Seit dem Tode des Fürther Unternehmers und NORMA-Gründers im Jahr 2010 sind bereits eine Vielzahl von Spenden an soziale, kulturelle, bildungsfördernde und wissenschaftliche Einrichtungen ausgeschüttet worden. Aktuell darf sich die Professur für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt über die zugesagte Spende freuen. Stiftungsleiter Dr. Wilhelm Polster überreichte einen Schek in Höhe von 10.000,-- Euro an Herrn Univ.-Prof. Dr. André Habisch (mit im Bild: Doktorandin Ines Burkhardt (links) und wissenschaftliche Mitarbeiterin Ren Peng (rechts)).

Finanzielles Engagement dort wo es hilft und für gemeinnützige Zwecke gebraucht wird - für die Manfred Roth Stiftung ist es selbstverständlich, auf zahlreichen Gebieten im öffentlichen Leben und der Gesellschaft aktiv zu sein. Manfred Roth selbst, der NORMA zu einem in Deutschland, Frankreich, Österreich und Tschechien erfolgreichen Unternehmen formte, war auch zeitlebens mit seinem persönlichen Einsatz für gute Ausbildung- und Berufschancen in- und außerhalb seines Unternehmens bekannt.

 

 

Eröffnungsveranstaltung zur Ringvorlesung "Sustainability in China"

Die Professur für Christliche Sozialethik und Gesellschaftspolitik hat in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Ingolstadt eine Ringvorlesung "Sustainability in China" ins Leben gerufen.

Am 16.04.2018 war die Eröffnungsveranstaltung dieser Ringvorlesung.

Im laufenden Semester waren mehrere hochrangige Persönlichkeiten zu Gast bei dieser Ringvorlesung wie z.B. Herr Peter Augsdörfer (THI), Herr Don Li (Xetabyte GMBH), Herr Schleeh (CHina Bayern Center), Herr Tropschuh (AUDI AG), Herr Qiang Zhou (ZD Automotive).

 

 

 

 

 

 

 

Ethik und künstliche Intelligenz: Prof. Habisch zu Gast beim Kurzfilmfestival "20minmax"

Vom 23. bis 28. April 2018 fand im Audi-Programmkino das internationale Kurzfilmfestival "20minmax" statt. Dabei standen die Filme am Freitagabend ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz, als Vorgeschmack auf den Futurologischen Kongress in Ingolstadt. Neben den Filmemachern des Kurzfilms "Nahe Kepler" war Prof. Habisch eingeladen, im Anschluss an die Filme mit dem Publikum über künstliche Intelligenz und Ethik zu diskutieren. Dabei wurden Fragen aufgeworfen wie "Muss ich eine künstliche Intelligenz mit Respekt behandeln?" oder "Werden Roboter den Menschen auf dem Arbeitsmarkt verdrängen?"

Prof. Habisch wird auch am 15.06.2018 beim Futurologischen Kongress zu Gast sein und die Besucher des Kurzfilm-Specials zum Diskurs über Ethik und künstliche Intelligenz einladen.

Learning from a classic: Peter Drucker´s approach to management

Seminar for PhD Candidates from 31st Jan - 2nd Feb 2018 at HHL Leipzig Graduate School of Management.

Course description:Peter Drucker (1909-2005) ranks among the most influential management thiners and is referred to as fahter of modern management. He was the first to outline basic principles of what is today considered up-to-date management knowledge. To this day, CEO´s around dthe globe follow his lead and his insights are continuingly popular in day-to-day-business. Even at an advanced age, he was incredibly productive. In 1977, not long before his 90th birthday, Forbes magazine praised him as "Still the YOUNGEST MIND". The vourse focuses on selected basic research of his comprehensive works (38 books): Which are his normative points of departure? What characterizes his style of writing? Why does he vehemently challenge business ehtics of his time?

Prof. Meynhard (HHL) and Prof. Habisch (WFI) have jointly designed and taught this seminar. In the front you can find the evaluation of this cours!

 

 

 

 

 

Prof. Dr. André Habisch über Digitalisierung in der Balance zwischen Technologie und Ethik beim VI Forum

 

Das vierte Virtual Innovation Forum, das am 21. und 22. September 2017 in der Technischen Hochschule Ingolstadt stattfand, stand ganz im Zeichen der Balance zwischen Ethik und digitalem Fortschritt. An den zwei Veranstaltungstagen diskutierten Vertreter aus Industrie und Wissenschaft über die digitale (R)Evolution und ihre vielfältigen Möglichkeiten, aber auch die Herausforderungen für Mensch, Umwelt, Wirtschaft und Politik, die sie mit sich bringt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion hielt Prof. Habisch einen Impulsvortrag, der das hochkarätig besetzte Podium und Publikum zur Diskussion über Themen wie Innovation, das Verhältnis von Mensch und Maschine sowie die Bedeutung von Ethical Literacy im Zeitalter der Digitalisierung einlud. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von VI-Forum: http://www.vi-forum.de/

28.07.2017

Delegation of Srinakharinwirot University visited WFI

At the end of summer semester 2017, on 28th July, Prof. Dr. Habisch and Mr. Chitic welcomed the delegation from Srinakharinwirot University of Thailand at WFI campus in Ingolstadt. The delegation was led by the Professor Dr. Somchai Santiwatanakul, president of Srinakharinwirot University, and deans of various faculties. The purpose of their visit is looking for a future cooperation, e.g. students exchange, research project, and PhD exchange program.

Srinakharinwirot University is a public university located in the heart of Bangkok, Thailand. Since funded in 1949, as a multidisciplinary university, the university includes almost 40 offices with 18 faculties. It actively maintains and promotes international programs through academic exchanges and cooperation agreements with foreign universities and institutions. 

Lehrauftrag an der KU Partneruniversität Tongji in China im März 2017

Prof. Habisch hielt im Rahmen seines China Aufenthalts einen Workshop an der KU Partneruniversität Tongji mit Kollegen und Promovenden aus dem Bereich der Nachhaltigkeitsforschung. Dabei stand die Vorstellung des neu gegründeten "Competence Centers Sutainability in China" und die Diskussion gemeinsamer Forschungsthemen im Mittelpunkt.