Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Geschichte  Neuere und Neueste Geschichte

Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte

  • Das Fach "Neuere und Neueste Geschichte" an der KU Eichstätt-Ingolstadt

    Der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der KU Eichstätt-Ingolstadt beschäftigt sich mit der Erforschung des Zeitraums von etwa der Französischen Revolution bis zur Gegenwart. Innerhalb dieser Epoche liegen unsere besonderen Forschungsschwerpunkte und Interessensgebiete in der Geschichte der internationalen Beziehungen, der Internationalen Geschichte sowie der modernenen Ideen- und Kulturgeschichte. Geographisch liegt der Schwerpunkt neben der deutschen Geschichte auf der europäischen Geschichte einschließlich deren außereuropäischen und globalen Bezüge.

    Das Fach Neuere und Neueste Geschichte kann an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Rahmen von Bachelor-, Master und Lehramtsstudiengängen studiert werden. In der Lehre findet entsprechend die ganze Breite des Faches Berücksichtigung. Wir bieten Seminare und Vorlesungen zur deutschen Geschichte vom 19. bis zum 21. Jahrhundert an, wie solche zur Kultur- und Mediengeschichte, zur Geschichte der Außenbeziehungen oder zu Aspekten der Globalgeschichte der Moderne.

  • Kontakt
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
    Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte
    Universitätsallee 1
    85072 Eichstätt
    Friedrich.Kiessling(at)ku.de
    Sprechstunden im WiSe 2018/19

    Prof. Dr. Friedrich Kießling:
    Dienstag,     12.30 Uhr - 13.30 Uhr
    Raum UA 124


    Dr. Caroline Rothauge:
    Mittwoch,     13.00 Uhr - 14.00 Uhr
    Raum UA 125
    Um vorherige Anmeldung per E-mail wird gebeten!


Aktuelles

•   Aktueller Call for Papers: "Außenbeziehungen und Erinnerung von der Antike bis in die Gegenwart" -
    Text des CfP

•   Forschungskolloquium im SoSe 2018 - Programm

•   "Von der Zivilmacht zum europäischen Hegemon? Bundesdeutsche außenpolitische Rollen aus geschichts-
     und politikwissenschaftlichen Perspektiven. Tagung vom 4.- 5. Mai 2018 - Programm