Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachgebiete  Geschichte  Neuere und Neueste Geschichte  

Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte

Das Fach "Neuere und Neueste Geschichte"

Entsprechend der traditionellen Gliederung der Geschichte in Altertum - Mittelalter - Neuzeit beschäftigt sich die Neuere und Neueste Geschichte mit der Erforschung der Geschichte der "Neuzeit". Diese setzt herkömmlicher Weise mit der Entdeckung Amerikas sowie der Reformation ein und dauert bis heute fort. Die "Neuere und Neueste Geschichte" umfasst somit die Zeiträume der Frühen Neuzeit, des 19. Jahrhunderts sowie der Zeitgeschichte bis zur Gegenwart.

Wie an vielen anderen Universitäten ist die Erforschung der Geschichte der Neuzeit in der Praxis jedoch auch in Eichstätt inzwischen zweitgeteilt. Mit der Epoche der Frühen Neuzeit zwischen ca. 1500 und ca. 1800 beschäftigt sich die Professur für "Vergleichende Landesgeschichte und Geschichte der Frühen Neuzeit". Der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte hat seinen Schwerpunkt in der "Neuesten Geschichte", d.h. in dem Zeitraum, der etwa mit der Französischen Revolution beginnt und bis zur Gegenwart reicht.

Innerhalb dieser Epoche liegen die besonderen Schwerpunkte des Lehrstuhls in der Geschichte der internationalen Beziehungen bzw. der Internationalen Geschichte sowie der modernen Ideen- und Kulturgeschichte. Geographisch liegt der Schwerpunkt neben der deutschen Geschichte vor allem auf der Europäischen Geschichte unter Einschluss deren außereuropäischen und globalen Bezügen.

Das Fach Neuere und Neueste Geschichte kann an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Rahmen von Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen studiert werden. In der Lehre findet entsprechend die ganze Breite des Faches Berücksichtigung.