Sie befinden sich hier: KU.de  Studierende  Soziales  

Soziales

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit ist eine staatliche Stelle, die nicht nur erste Anlaufsstelle für alle Arbeitssuchenden ist, sondern auch in verschiedenen Gebieten bei Arbeits- sowie Ausbildungsfragen mit Rat und Tat zur Seite steht. Nähere Informationen unter: www.arbeitsagentur.de. Darüber hinaus gibt es in Eichstätt an der KU eine regelmäßige Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit. In der Vorlesungszeit finden die Sprechstunden jeden letzten Donnerstag eines Monats im Raum UA 002 statt. Nach besonderer Ankündigung bietet das Arbeitsamt zudem Kurse zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen.

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Arbeitskreis Prävention

Der Arbeitskreis Prävention besteht aus einer Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Studierenden der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Sie besprechen Möglichkeiten der Prävention (z.B. bei sexueller Belästigung auf dem Campus, bei Suchtproblemen, bei Überlastung, bei Mobbing o.a.) und sie planen Projekte zur Sensibilisierung und Aufklärung. Dazu treffen sie sich etwa zwei bis drei Mal pro Semester.

Alle Studierende sowie Mitarbeiter/innen der KU sind ganz herzlich auffordert, dem Arbeitskreis beizutreten!

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Beratung für Studierende mit Behinderungen

Studierende mit Behinderungen - nicht nur Rollstuhlfahrer/innen, Geh- und Sehgeschädigte, sondern auch Allergiker/innen, Ernährungskranke, Personen mit Sprach-, Schreib- und Lernschwierigkeiten usw. -, können sich zur Beratung bei Studien-, Prüfungs- und sonstigen universitären Problemen an den Beauftragten für Behindertenfragen wenden:
Akad. Dir. Dr. Reinhard Thoma, Telefon (08421) 93-21375

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Katholische Hochschulgemeinde

Die Katholische Hochschulgemeinde ist "Kirche an der Hochschule" (Synode); ihr pastorales Angebot richtet sich an alle Mitglieder der Universität - Mitarbeiter wie Studierende gleichermaßen. Das KGH-Zentrum in Eichstätt am Kardinal-Preysing-Platz 3 ist Ort der Begegnung und Gemeindezentrum, in dem sich die Hochschulgemeinde zum Gottesdienst, zu Arbeitskreisen, zu thematischen und geselligen Veranstaltungen trifft. Zum Beginn des Semesters erscheint ein Programmheft über die Veranstaltungen.

Nähere Informationen unter:
www.khg-eichstaett.de 
www.khg-ingolstadt.de

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung

Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung

Das Studium ist eine Zeit, die vielfältige Herausforderungen mit sich bringt. Studierende können bei der Psychologisch-Psychotherapeutischen Beratungsstelle der KU ein offenes Ohr finden und Beratung für unterschiedliche psychologische Anliegen erhalten. Die Beratungsstelle hilft zum Beispiel bei

  • Schwierigkeiten im Studium und im Zusammenhang mit Prüfungen,
  • Stressmanagement,
  • Kontaktschwierigkeiten,
  • Partnerproblemen,
  • Problemen mit den Eltern,
  • Essstörungen,
  • Fragen zu Sucht und Abhängigkeiten (z.B. Nikotin, Alkohol, Internet),
  • Einsamkeit, Niedergeschlagenheit, Schuldgefühlen, Ängsten, Suizidgedanken,
  • psychosomatischen Beschwerden etc.

Die Beratungsstelle sichert absolute Vertraulichkeit zu, es gilt Schweigepflicht. Die Schweigepflicht besteht auch gegenüber Hochschulorganen.

Ansprechpartnerin: Dipl.-Psych. Teresa Hähnel

Anmeldung zur Beratung:

  • per Telefon:  mittwochs, 9:00-10:00, Tel. (08421) 93-23120
  • persönlich:   mittwochs, 9:00-10:00, Raum KG-B 019
  • per E-Mail:   teresa.haehnel(at)ku.de

 

Offene Sprechstunde: Mittwochs, 13:30-14:30, Raum KG-B 019
In der offenen Sprechstunde kann ein erster, unverbindlicher Kontakt mit uns aufgenommen und der zukünftige Beratungsbedarf geklärt werden. Die offene Sprechstunde ist anonym und kostenfrei.

Die Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung wird vom Studentenwerk Erlangen-Nürnberg und von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt getragen. Für Beratungsgespräche wird ein geringfügiger Unkostenbeitrag erhoben (10 Euro für Einzel-, 15 Euro für Paar- und Familiengespräche). Dieser Beitrag kann Studierenden in schwieriger finanzieller Lage erlassen werden.

Studierende aus Ingolstadt können sich auch an die Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle an der TH Ingolstadt wenden:

http://www.thi.de/studium/studienberatung/waehrend-des-studiums/psychologische-beratung.html

Wenn Sie wegen einer akuten Krisensituation Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an eine der folgenden Stellen:

  • wochentags bis 18:00 an das kostenlose Krisentelefon des Klinikums Ingolstadt: Tel. 0800 841 8418
  • sonst an den diensthabenden Arzt des Klinikums Ingolstadt: Tel. 0841 8800
  • Telefonseelsorge: Tel. 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 (kostenfrei).
Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Rechtsberatung / Mieterschutz

Für unsere Studierenden wird eine Rechtsberatung durch die Rechtsanwaltskanzleien Risch und Kollegen, Gymnasiumstraße 25, 85049 Ingolstadt, Telefon (0841) 935130 sowie Vergho und Donaubauer, Westenstraße 55, 85072 Eichstätt, Telefon (08421) 97290, in deren Räumen angeboten. Die Beratung kann sich auf alle Rechtsbereiche erstrecken. Jede weitere anwaltschaftliche Tätigkeit, die über das geführte Gespräch hinausgeht, wie z. B. Anfertigen von Schreiben, Vertretung vor Gericht oder bei Behörden, Erstellen von Rechtsgutachten u. ä., erfordert durch die Betroffenen ein eigenes Mandat. Als Eigenbeteiligung sind durch die Studierenden in der Kanzlei unmittelbar bei Gesprächsaufnahme 5,00 Euro zu entrichten. Die restlichen Kosten der Rechtsberatung werden durch das Sozialwerk getragen und mit der Anwaltskanzlei direkt abgerechnet. Bei Bedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit einer der beiden o. a. Kanzleien auf, vereinbaren einen Gesprächstermin und legen dort Ihren gültigen Studienausweis vor. Die Kanzlei wird die Matrikelnummer festhalten.

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Schwangerschaftsberatung

Beratung und Vermittlung von Hilfen für Schwangere/werdende Väter und Familien in Not.
Das Beratungsangebot wendet sich an Frauen und Männer, die
- in Zusammenhang mit Schwangerschaft oder Vaterschaft in Schwierigkeiten sind,
- mit der Problematik einer Schwangerschaft nicht zurechtkommen,
- durch die Schwangerschaft in finanzielle Schwierigkeiten kommen.

Die Gesundheitsabteilung des Landratsamtes und der Sozialdienst katholischer Frauen bieten hierzu vertrauliche Beratungsgespräche und Vermittlung anderer Hilfen an. Die Beratungen sind kostenlos und unabhängig von Nationalität und Religion, alle Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Betroffene können sich wahlweise alleine oder zusammen mit Partner/in, Freund/in oder Eltern beraten lassen.
Ferner werden Beratungen im Schwangerschaftskonflikt (§ 219 StGB) angeboten. Termine jeweils nach Vereinbarung - je früher Sie kommen, um so besser.
Anschriften der Beratungsstellen:
Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
- Sozialdienst katholischer Frauen, Kanalstr. 18, 85049 Ingolstadt, Telefon (0841) 32488.
- Abteilung Gesundheitswesen (Gesundheitsamt) des Landratsamtes Eichstätt, Grabmannstraße 2, 85072 Eichstätt, Telefon (08421) 98990.

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Sozialwerk der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt e.V.

Dem Sozialwerk der Katholischen Universität Eichstätt -Ingolstadt e. V. obliegt die wirtschaftliche und soziale Betreuung der Studierenden. Organisation und Vereinsziel sind durch Satzung geregelt. Die Studierenden werden mit der Immatrikulation Mitglieder des Vereins. Jeder Studierende leistet einen Vereinsbeitrag in Höhe von 2,50 € pro Semester.

Als Mitglied ist jeder Studierende in der Mitgliederversammlung stimmberechtigt sowie bei den Wahlen zu den Organen des Vereins wahlberechtigt und wählbar. Die Satzung kann in der Geschäftsstelle eingesehen werden.

Vorstand: Prof. Dr. Hans-Martin Zademach, Vorsitzender; Eduard Breitenhuber, Geschäftsführer; Christian Wittmann, Kassier

Geschäftsstelle: Carmen Thirion, Ostenstraße 26, 85072 Eichstätt,
Tel. 08421/93-21170, E-Mail: sozialwerk(at)ku-eichstaett.de

Reservierung Kleinbusse:
Alfred Miehling, E-Mail: sozialwerk-kleinbusse(at)ku-eichstaett.de

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Studentenwerk Nürnberg-Erlangen

Das Studentenwerk Nürnberg-Erlangen, eine Anstalt des öffentlichen Rechts, ist auch für Studierende an der KU von Bedeutung. Es ist nicht nur der Betreiber der Mensa, sondern ist zudem idealer Ansprechpartner bei Fragen zum studentischen Leben, wie beispielsweise zum BAföG oder bei einer notwendigen Rechtsberatung. Nähere Informationen unter: http://www.studentenwerk.uni-erlangen.de/.

Kategorie: Soziales
Antwort auf/zuklappen Uni-Kinderhaus e.V.

Für studierende Mütter und Väter besteht die Möglichkeit, ihre Kinder im Alter von eins bis vier Jahren ganztags in der Kinderkrippe der Katholischen Universität in Eichstätt unterzubringen. Nähere Informationen unter:
www.uni-kinderhaus.de.

Kategorie: Soziales