Logo & Banner BESTFORCAN

Aktuelles

Gezeichnetes Mädchen formt mit Händen ein Herz

Juni 2021: Unsere altersgerechte Internetseite www.du-auch.de für Jugendliche ist online!

Unter dem Slogan "Leben ohne Traumfolgen(LoT)“ können sich Jugendliche auf der kreativ gestalteten Webseite über das Thema Trauma, dessen Folgen und die entsprechenden Hilfen vielseitig informieren. Unter anderem gibt es auch einen Videoclip über die Geschichte von Sara, in dem Sie erzählt, wie sie die Traumfolgen einer sexuellen Gewalterfahrung durch den eigenen Onkel bewältigen konnte. Das Video von Sara kann gerne über verschiedene Social-Media-Plattformen geteilt werden: https://youtu.be/PNdLNWTiHY8

Neben Informationen zur Aufklärung, bietet die Webseite direkte Angebote zu schnellen Hilfe wie z.B. die „Nummer gegen Nummer“. Außerdem können sich Betroffene über die traumfokussierte Psychotherapie (Stichwort „LoT-Therapie“) informieren und per Whats-App oder Telefon anonym mit uns in Kontakt treten, um Unterstützung bei der Suche nach einem geeigneten LoT-Therapieplatz zu erhalten.   

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie den Link zur Website www.du-auch.de aktiv teilen und verbreiten, sodass wir gemeinsam möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen!

Hier ist unser LoT-Werbevideo (Youtube: https://youtu.be/PNdLNWTiHY8) zum direkt anschauen:

 

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Mehrere Pusteblumen von unten mit Sonnenschein
© Colourbox

Mai 2021: Kostenfreie Online-Weiterbildung für Schulpsycholog*innen, Vertrauenslehrer*innen, sowie Mitarbeiter*innen von Polizei und Beratungsstellen

Am 07.05.2021 veranstalteten wir im Rahmen des Projekts für Beratungsstellen, Schulpsycholog*innen, Vertrauenslehrer*innen und anderes Fachpersonal aus den BESTFORCAN-Regionen eine äußerst gelungene Online-Weiterbildung mit etwa 100 Teilnehmenden. Es gab zahlreiche Wortmeldungen und ein reger Austausch über gesammelte Erfahrungswerte entstand. Es freut uns besonders, dass die Rückmeldung zur kostenfreien Weiterbildung durchweg positiv war und viele der Teilnehmer ein großes Interesse an einer verstärkten Vernetzung zeigten. Ein vielversprechender Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Zukunft!

Das Thema der Online-Weiterbildung war die Psychotherapie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nach Gewalterfahrungen im Kindes- und Jugendalter. Prof. Dr. Rita Rosner referierte als Dozentinnen über die „Evidenzbasierte Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit posttraumatischen Symptomen“ unter besonderer Berücksichtigung der TF-KVT.

Frau pustet im Freien auf Pusteblume
© Colourbox

März 2021: Kostenfreie Online-Weiterbildung für Schulpsycholog*innen, Beratungslehrkräfte und Mitarbeiter in Beratungsstellen

Am 13.3.2021 veranstalteten wir im Rahmen des Projekts für Schulpsycholog*innen, Beratungslehrkräfte und Mitarbeiter in Beratungsstellen aus den BESTFORCAN-Regionen eine äußerst erfolgreiche Online-Weiterbildung mit über 130 Teilnehmern. Das Feedback zur kostenfreien Weiterbildung war durchwegs positiv und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Vernetzung und Zusammenarbeit in der Zukunft.

Thema der Online-Weiterbildung war die Psychotherapie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nach Gewalterfahrungen im Kindes- und Jugendalter. Prof. Dr. Rita Rosner referierte als Dozentinnen jeweils über die „Evidenzbasierte Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit posttraumatischen Symptomen“ unter besonderer Berücksichtigung der TF-KVT.

Person bedient Tablet
© Colourbox

Februar 2021: BESTFORCAN jetzt auch bei Instagram und Facebook  

BESTFORCAN gibt es jetzt auch in den sozialen Medien! Hier berichten wir regelmäßig mit spannenden Posts über unser Angebot für Kinder & Jugendliche, die durch Gewalterfahrungen belastet sind. Wir hoffen so noch mehr Betroffene zu erreichen, die Hilfe benötigen. Wir freuen uns über viele Abonnenten und Likes auf unseren Seiten: 

Hier geht es zum Instagram Account: https://www.instagram.com/bestforcan/

Hier geht es zur Facebook Page: https://www.facebook.com/bestforcan.2021

Frau pustet Pusteblume im Freien
© Colourbox

Januar 2021: Ein Artikel zu BESTFORCAN in den NR Nachrichten Regional

Die NR Nachrichten Regional hat in einem Ihrer Artikel über das Projekt BESTFORCAN berichtet. Hier wurde über das Angebot von Traumatherapie in der Region Landau im Rahmen des Projekts informiert. Das psychotherapeutische Angebote richtet sich hierbei an  misshandelte und vernachlässigte Kinder und Jugendliche, die unter einer PTBS leiden und im Rahmen des Projekt Traumatherapie erhalten.

Hier geht’s zum Artikel den NR Nachrichten Regional.

Pusten einer Pusteblume auf einem grünen Feld
© Colourbox

Januar 2021: Ein Artikel zu BESTFORCAN in der Kinderzeit Bremen

Die Kinderzeit Bremen hat in einem Ihrer Artikel über das Projekt BESTFORCAN berichtet. Dabei ging es vor allem um die psychotherapeutischen Angebote für misshandelte und vernachlässigte Kinder und Jugendliche, die im Rahmen von BESTFORCAN geschaffen werden.

Hier geht’s zum Artikel der Kinderzeit Bremen.

Zwei Hände ineinander mit Pusteblume
© Colourbox

Januar 2021: Kostenfreie zertifizierte Online-Fortbildung für Kinder- und Jugendlichenpsychiater*innen sowie Fachärzt*innen der Pädiatrie

Am 13.1.2021 sowie am 20.01.2021 veranstalteten wir im Rahmen des Projekts für Kinder- und Jugendlichenpsychiater*innen und Fachärzt*innen der Pädiatrie aus den BESTFORCAN-Regionen zwei äußerst erfolgreiche Online-Fortbildungen. Die kostenfreien Fortbildungen waren gut besucht und wurden mit  Fortbildungspunkten zertifiziert.

Thema der Online-Fortbildugnen war die Psychotherapie der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nach Gewalterfahrungen im Kindes- und Jugendalter. Prof. Dr. Rita Rosner und Apl. Prof Regina Steil referierten als Dozentinnen jeweils über die „Evidenzbasierte Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit posttraumatischen Symptomen“ unter besonderer Berücksichtigung der TF-KVT.

 

Ärzt*innen und Pflegekräfte stehen im Kreis und schlagen die Hände ein
© Colourbox
Oktober 2020: Studienprotokoll für das Projekt BESTFORCAN veröffentlicht

Um das Design und unseren Studienplan für alle Interessenten transparent zu machen, haben wir im Rahmen des Projekts ein englischsprachiges Studienprotokoll in einem renomierten internationel Fachjournal veröffentlicht.

Hier geht's zum veröffentlichten Studienprotokoll von BESTFORCAN!

Mann mit Tablet auf dem Schoß; tippt auf dem Tablet
© Colourbox

Juni 2020: Beginn der TF-KVT Schulungen online

Wir haben uns in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen dazu entschieden, mit unseren TF-KVT-Schulungen erst einmal Online zu starten. Dank der Offenheit unserer Trainer*innen und Teilnehmer*innen können wir schon Anfang Juni mit den ersten Online-Schulungen starten! Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch, interessante Inhalte und einen großartigen gemeinsamen Beginn der Schulungen!

Wenn Sie auch Lust bekommen haben, an unserem Projekt teilzunehmen, finden Sie unter "unser Angebot" weitere Informationen und das Kontaktformular.

Gruppenfoto Trainertreff Dezember 2019 Hochschulambulanz Ingolstadt
© Privat

Dezember 2019: BESTFORCAN Trainer*innen- und Supervisor*innentreffen in Ingolstadt

Am 12. Dezember 2019 hatten wir unser erstes Treffen für Workshopleiter*innen und Supervisor*innen bei BESTFORCAN in Ingolstadt. Bei diesem sehr produktiven Treffen kam es zu viel Austausch. Wir konnten ein einheitliches Workshopkonzept für TF-KVT erstellen sowie einen Leitfaden für die Supervisionen konzipieren. Jetzt freuen wir uns darauf, bald mit allen teilnehmenden Psychotherapeut*innen und Psychotherapeut*innen in Ausbildung aber auch Jugendhilfe-Mitarbeiter*innen und Pädiater*innen zusammenzuarbeiten. Nun läuft die Terminplanung für die Workshops auf Hochtouren!

Hände halten Pusteblume vor hellblaue Hintergrund
© Colourbox

September 2019: Auftaktkonferenz in Marburg zum Projekt BESTFORCAN

Im Semptember findet unsere Auftaktkonferenz in Marburg statt. Hier werden alle Subprojekte des Verbundprojekts vorgestellt und es kommen renomierte Gastsprecher aus Los Angeles, Oslo und Oxford. Passend zu unserem Projekt soll es um einen Austausch zu PTBS bei Kindern und Jugendlichen, Traumatherapie und vor allem die Verbreitung wissenschaftlich untersuchter Therapieverfahren gehen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und einen spannenden Austausch! 

Hier gibt es den Konferenz-Flyer zum Download!

Therapiesituation (zwei Frauen);verschwommenes Bild; Perspektive in den Therapieraum hinein
© Foto: Klenk/upd

Juni 2019: BESTFORCAN im Psychotherapeutenjournal

In der Juni-Ausgabe des Psychotherapeutenjournals findet sich ab S. 137 ein spannender Artikel über traumafokussierte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen sowie ihren Bezugspersonen. Hier wurde auch das Projekt BESTFORCAN vorgestellt, in dem das Therapiekonzept von TF-KVT (Traumafokussierter Kognitiver Verhaltenstherapie) an niedergelassene Psychotherapeut*innen sowie Psychotherapeut*innen in Ausbildung vermittelt werden soll.

Hier gibt es die Juni-Ausgabe des Psychotherapeutenjournals zum Download!