Sie befinden sich hier: KU.de


Geographisches Kolloquium zu "Klimawandel und Gesellschaft"

Mit einem Vortrag von Dr. Georg Feulner (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) startet am Donnerstag, 21. November, an der KU das Geographische Kolloquium zu "Klimawandel und Gesellschaft". Feulner referiert zum Thema...[mehr]





Schnuppertage für Schülerinnen und Schüler am 19. und 20. November

Im laufenden Lehrbetrieb die KU besuchen können Studieninteressierte bei den diesjährigen Schnuppertagen am Dienstag, 19. November, sowie am Mittwoch, 20. November – dem ohnehin schulfreien Buß- und Bettag. Unter dem Motto...[mehr]



(v.l.) Festredner Dr. Hans-Georg Häusel, Prof. Dr. Felix Tropschuh (Vorsitzender des Förderkreises der WFI), KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien, Bürgermeister Albert Wittmann sowie Dekan Prof. Dr. Anton Burger.

Eine am Menschen orientierte Wirtschaft als Leitbild: WFI feiert 30-jähriges Bestehen

Ganz im Zeichen des 30-jährigen Bestehens der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (WFI) der KU hat am Mittwoch der diesjährige Dies Oeconomicus der WFI gestanden. Im November 1989 startete der Lehrbetrieb „auf der...[mehr]





Erster BESH-Legacy-Award für Prof. Dr. David Stewart

Das „KU Research Institute for Business and Economics in Service of Humanity“ (BESH) der KU hat am Mittwoch erstmals den von der Stadt Ingolstadt gestifteten „KU – Ingolstadt BESH Legacy Award“ an den US-amerikanischen...[mehr]


(v.l.) Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling, Professor Walter Schweidler, Reinhard Brandl (MdB), Professor Jean-Luc Marion, Generalkonsul Pierre Lanapts, Professor Vincent Carraud und Professor Markus Rothhaar bei der Eröffnung der wissenschaftlichen Tagung zu 400 Jahre Descartes.

Am Ursprung für das Werk von René Descartes: Internationale Tagung in Neuburg

„Cogito, ergo sum.“ – „Ich denke, also bin ich.“ Dieser Satz von René Descartes ist nicht nur unter Philosophen bekannt. Mit seinem radikalen Zweifel an jeglicher Art einer sicheren Erkenntnis und dem daraus resultierenden Beweis...[mehr]





Wintervortragsreihe zu Utopien und Dystopien

Die Eichstätter Wintervortragsreihe setzt sich in diesem Semester mit "Utopien und Dystopien: Historische Wurzeln und Gegenwart von Paradies und Katastrophe" interdisziplinär auseinander und nähert sich dem Phänomen aus...[mehr]



Stüwe leitet weiterhin Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft

Die Institutsversammlung des Zentralinstituts für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der KU hat Prof. Dr. Klaus Stüwe für weitere vier Jahre als Direktor des ZFG bestätigt. Stüwe wurde erstmals 2015 in dieses Amt gewählt...[mehr]